Einsatzmöglichkeiten von Bilderkennungsverfahren zur Zustandserfassung von Kanalisationen

Mittels Bilderkennungsalgorithmen, wie sie im medizinischen Bereich bereits erfolgreich eingesetzt werden, soll eine EDV-gestützte Methodik zur objektiven Zustandsbeschreibung von Abwasserkanälen weiterentwickelt und praxisnah erprobt werden. Hierdurch wird zukünftig eine exakte Erfassung des Kanalnetzes ermöglicht.

Von in Deutschland insgesamt vorhandenen 485.000 Kilometern Kanalisation weisen derzeit etwa 20 Prozent Schäden auf, die kurz- oder mittelfristig zu sanieren sind. Da sich diese Schäden negativ auf die Standsicherheit und Dichtheit der Kanalhaltungen auswirken können, ist es sowohl aus ökonomischen als auch aus ökologischen Gründen Aufgabe der Kanalnetzbetreiber, Konzepte bzw. Strategien zu entwickeln, mit denen ein ordnungsgemäßer Kanalnetzzustand zunächst wieder hergestellt und anschließend nachhaltig gesichert werden kann. Grundlage für die Entwicklung von solchen Kanalsanierungsstrategien und für konkrete Kanalsanierungsplanungen sind die Zustandsbeschreibungen der Kanalhaltungen, die wiederum im Wesentlichen auf TVInspektionen basieren. Untersuchungen (z. B. Müller, 2006 oder Dirksen et al., 2007) haben ergeben, dass das Ergebnis der Inspektion erheblich von der Qualifikation und Motivation des Inspekteurs abhängt.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 5 - 2008 (Mai 2008)
Seiten: 6
Preis: € 4,00 Kostenlos für Premium Mitglieder
Autor: Dr.-Ing. Karsten Müller

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Möglichst ohne Graben: Kanalsanierung auf privatem Grund
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Die Sanierung von Entwässerungsleitungen auf privatem Grund gewinnt an Bedeutung – vor allem in Nordrhein-Westfalen, wo bis Ende 2015 alle Grundstückseigentümer eine Dichtheitsprüfung für ihre Schmutz- und Mischwassersysteme durchführen müssen.

Blue Man Group - Sanierung von Kontrollschächten mit Spezial-Beschichtung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2010)
Der Abwasserzweckverband Erdinger Moos (AZV) führte in Erding eine umfassende Kanalsanierung durch, wobei auch Hausanschlüsse und Revisionsschächte auf den betroffenen Grundstücken systematisch untersucht und saniert wurden. Der AZV und sein Ingenieurbüro setzten hier auf ein neues Sanierungskonzept mit Spezialbeschichtung.

Von der Zustandsbewertung von Trink- und Abwassernetzen bis zur Entwicklung von Rehabilitationsstrategien
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2009)
Die Spartenintegration zwischen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung ist eine wesentliche Grundlage für das Zusammenführen von Netzstrategien und Effektivitätssteigerungen in den Prozessen Instandhaltung und Investitionen. Eine schnelle und flächendeckende Aussage zum baulichen Zustand, der hydraulischen Leistungsfähigkeit und zu netzstrategischen Fragen ist Anspruch der KWL-Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH und wird von den Kommunen und Unternehmen mittlerweile vorausgesetzt. Die Nutzung von mobilen Lösungen in den Netzen und Anlagen vor Ort, die Transparenz und Reproduzierbarkeit in den Prozessen und der schnelle Zugriff über das KWL-Portal sind Hilfe und Voraussetzung zugleich.

Infrarotstrahl erfasst CO2 - Messung von Kohlendioxid in Schächten und Kanälen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2008)
Bei Arbeiten in Kanälen und Schächten in abwassertechnischen Anlagen, Deponien, Kläranlagen, Regenüberlaufbecken und bei Revisionsarbeiten in Behältern können unsichtbare Gefahren durch brennbare und toxische Gase entstehen. Für die Überwachung von Kohlendioxid mit mobilen Gasmessgeräten ist die Infrarotmesstechnik Stand der Technik.

Saubere Leistung - Branchenbild der deutschen Wasserwirtschaft 2008
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2008)
Die Unternehmen der deutschen Wasserwirtschaft - Versorger wie Entsorger - haben ihre Leistungen in den letzten Jahren noch einmal steigern können. Weniger als sieben Prozent Wasserverluste und eine fast vollständige Behandlung der kommunalen Abwässer in Kläranlagen mit zusätzlicher Nährstoff-Elimination sind das Ergebnis.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?