Aarhus Convention and Community Law: the Interplay

This article will examine the interrelationship of the Aarhus Convention and European Community law. The main thesis is that while the Convention is based on experience gained from the implementation of earlier pieces of relevant Community legislation and the desire to transfer them ”Eastward”, the final outcome has outgrown the original intention of the Convention and it now appears to be a breakthrough and a driving force for the development of enhanced Community legislation in the respective fields.

However, this development is rather patchy, for while in relation to access to information, the first pillar of the Convention, there seems to be a willingness to go a step further than required, the approach in relation to the two other pillars is rather more cautious, not to say restrictive. This article focuses on selected topics without attempting to provide a comprehensive coverage of all the potential issues involved. In particular it does not intend to provide a detailed analysis of the Convention and the relevant pieces of Community law nor all the legal issues related to their interrelationship.



Copyright: © Lexxion Verlagsgesellschaft mbH
Quelle: JEEPL 1/2005 (Februar 2005)
Seiten: 10
Preis inkl. MwSt.: € 16,00
Autor: Jerzy Jendroska

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

The European Union’s Approach to Reducing Greenhouse Gas Emissions
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (4/2005)
Although the Kyoto Protocol only came into force in February of this year, the European Union, both collectively and at Member State level, has over ten years’ experience debating, agreeing and implementing climate change-related policies. It is both the lively domestic dialogue and the commitment to international coordinated action that has put Europe into a leadership position in climate change policy.

Reform of the Common Agricultural Policy and Groundwater Protection
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (12/2003)
The reform of the common agricultural policy (CAP) contents the opportunity to secure income in agriculture as will as implementing necessary improvements for sustainable environmental protection i. e. protection of drinking water sources.

Gesund und sicher arbeiten - 27.-29.09.2006: Arbeitsschutz aktuell in Karlsruhe
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2006)
Die Fachmesse ,Arbeitsschutz aktuell' öffnet in diesem Jahr vom 27. bis 29. September in Karlsruhe ihre Tore. Der wichtigsten Arbeitsschutzmesse für Deutschland, Österreich und die Schweiz liegt das bewährte Wanderkonzept zugrunde, das heißt, die Messe findet alle zwei Jahre an einem anderen Ort statt. Hauptthemen der dreitägigen Veranstaltung sind ,Innerbetrieblicher Transport', ,Handgeführte Maschinen' sowie ,Arbeitschutz in Action'. Hier werden auf einer Aktionsbühne professionell organisierte Modenschauen präsentiert.

Elektro- und Elektronikgerätegesetz Vorstellung und Ziele des Gesetzes
© IWARU, FH Münster (5/2005)
Nach mehr als 10 Jahren Diskussion um eine Rechtsetzung zu Elektro- und Elektronikaltgeräten auf europäischer und nationaler Ebene sind die Würfel gefallen. Alle Mitgliedstaaten der EU sind gehalten, die Richtlinie 2002/96/EG 2003 über Elektro- und Elektronik-Altgeräte vom 27. Januar 2003 (WEEE) sowie die Richtlinie 2002/95/EG vom 27. Januar 2003 zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten( ROHS) in nationales Recht umzusetzen.

Hydrologische Auswirkungen sich ändernder Klimabedingungen im Land Brandenburg
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (6/2004)
Untersuchungen zu den Auswirkungen von Klimaänderungen auf den regionalen Wasserhaushalt gehören zu den dringendsten Aufgaben der aktuellen hydrologischen Grundlagenforschung.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig