Wasser und Abfall 12/2012


Bewertung erheblich veränderter Fließgewässer in Deutschland
Dipl.-Biol. Eva Bellack, Dr. Sebastian Birk, Dipl.-Ing. Christoph Linnenweber
Nach EG-Wasserrahmenrichtlinie k√∂nnen Gew√§sser in bestimmten F√§llen als ‚Äěerheblich ver√§nderte Wasserk√∂rper" ausgewiesen werden. Bewirtschaftungsziel ist dann das ‚Äěgute √∂kologische Potenzial". Um einheitliche Grundlagen f√ľr den zweiten WRRL-Bewirtschaftungsplan zu schaffen, wurde hierf√ľr ein Verfahren entwickelt und in einem Handbuch dokumentiert.
Erfolgskontrolle einer Wanderhilfe f√ľr Fische - Untersuchungen an einem modifizierten Schlitz-Pass
Dipl.-Ing. Clemens Gantert, Dipl.-Biol. Michael Dembinski
Mit der Wanderhilfe aquaLEB-Pass wird Technik f√ľr die Fische mit den Anspr√ľchen der Wirbellosen kombiniert, um den Bed√ľrfnissen aller Wasserbewohner gerecht zu werden. Vorgestellt werden die Ergebnisse von Untersuchungen f√ľr die Bewertungsparameter Hydraulik, Fische, Wirbellosenfauna und Pflanzenaufkommen.
Beregnung in Nordostniedersachen - Anpassungsstrategien an den Klimawandel
Dipl.-Ing. Ulrich Ostermann
Deutschland, besonders Niedersachsen, ist reich an Grund- und Oberflächenwasser, dennoch gibt es in Nordostniedersachsen Grundwasserkörper, deren Wasserhaushalt angespannt ist.
Die zuk√ľnftige landwirtschaftliche Wassernachfrage - Bestimmungsgr√ľnde und Handlungsans√§tze gegen regionale Knappheit im EU-Projekt AQUARIUS
Dipl. Ing. agr. Elisabeth Schulz
Die landwirtschaftliche Bew√§sserung hat zur Entwicklung einer hochspezialisierten Ackerbauwirtschaft gef√ľhrt. Die Wasserbereitstellung st√∂√üt wegen der Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie in einigen Regionen an ihre Grenzen. Die Nachfrage nach Wasser durch die Landwirtschaft wird weiter steigen. Im Projekt ‚ÄěAQUARIUS- Dem Wasser kluge Wege ebnen!" wurden Vorschl√§ge zum Umgang mit knappem Grundwasser konzipiert.
Erosionsmodellierung vor dem Hintergrund des Landschaftswandels durch Biogasanlagen
Geograph M. Sc. Marc Sommer
Der Flächenanteil des Maisanbaus nimmt in einigen norddeutschen Regionen erheblich zu: eine Folge der steigenden Anzahl von Biogasanlagen. Dieser Landschaftswandel hat einen Einfluss auf die Belastung von Fließgewässern durch Sandeinträge. Eine Erosionsmodellierung im Einzugsgebiet der Wieste identifiziert die Belastungsschwerpunkte des Sandeintrags.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...