Abfall


bifa-Text Nr. 70: Nachhaltiger Papierkreislauf ‚Äď eine Faktenbasis
Dr. Wolfram Dietz, Dr. Gert Meinl, Dipl.-Ing. René Peche, Dr. Siegfried Kreibe
Mit Holz als primärem Rohstoff nutzt die Papierindustrie nachwachsende Biomasse, Papier ist zudem sehr gut recyclingfähig und wird in Deutschland in hohem Maße rezykliert. Diese Aspekte bieten einer nachhaltigen Papierwirtschaft einen guten Ausgangspunkt.
bifa-Text Nr. 69: Entsorgung gemischter Gewerbeabfälle in Bayern: Status und Handlungsoptionen
Dr. Siegfried Kreibe, Michael Schönemann, Alexander Martin
Derzeit bestehen in Deutschland erhebliche Kapazitätsengpässe bei der Entsorgung gemischter Gewerbeabfälle. So ergab eine Mitgliederumfrage des bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. im Jahr 2019, dass 20 % der Teilnehmer keine Abfälle zur energetischen Verwertung an MVA liefern können, 72,5 % können nur mit teilweise erheblichen Verzögerungen anliefern und nur 8 % (im Vorjahr 15,1 %) gaben an, uneingeschränkt anliefern zu können. 70 % der Befragten gaben an, dass ihre genehmigte Lagermenge am Limit sei.
bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
Dr. Dieter Tronecker, Sarah Meyer, Dipl.-Ing. (FH) Markus Hertel, Dipl.- Ing. Thorsten Pitschke, Dr. Klaus Hoppenheidt
bifa-Text Nr. 63: Abfallaufkommen in Bayern - Prognose 2016 und 2023
Dipl.-Ing. (FH) Markus Hertel, Dr. Jochen Cantner, Dipl.- Ing. Thorsten Pitschke, Dr. Siegfried Kreibe
Die Studie stellt Prognosen √ľber die zu erwartenden Mengen der wichtigsten andienungspflichtigen Abf√§lle in Bayern bereit. Dar√ľber hinaus wurden auch Abf√§lle, die zwar nicht der √úberlassungspflicht an die entsorgungspflichtigen Gebietsk√∂rperschaften unterliegen, aber aus anderen Gr√ľnden von Interesse sind, in die Betrachtungen eingeschlossen.
bifa-Text Nr. 57: Die Abfallwirtschaft im Jahr 2030 - Eine Szenarioanalyse nicht nur f√ľr Bayern
Dr. Siegfried Kreibe, Dr. habil. Michael Schneider, Stefanie M√ľller, Dipl.- Ing. Thorsten Pitschke, Dr. Stefan B√∂schen
In einer neuen Studie des bifa Umweltinstituts werden m√∂gliche Entwicklungen der regionalen, nationalen und internationalen Rahmenbedingungen f√ľr die bayerische Abfallwirtschaft im Jahr 2030 dargestellt sowie deren Auswirkungen auf die Abfallwirtschaftsstrukturen und auf die √Ėkoeffizienz. Das Projekt wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums f√ľr Umwelt und Gesundheit durchgef√ľhrt. Die Ergebnisse bieten auch anderen Beh√∂rden, Unternehmen und Verb√§nden in Deutschland eine Basis f√ľr die eigene Positionierung und Strategieentwicklung.
bifa-Text Nr. 52: Wertstoffpotenzial und Absch√∂pfungsm√∂glichkeiten f√ľr Restm√ľll aus Haushalten in Bayern
Dipl.-Chem. Hermann Nordsieck, Dipl.-Ing. (FH) Markus Hertel, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel
In einer neuen Studie des bifa Umweltinstituts (bifa-Text Nr. 52) werden theoretische und tats√§chliche Potenziale von Wertstoffen im Restm√ľll aus Haushalten dargestellt sowie der √∂kologische und √∂konomische Nutzen bewertet. Das Projekt wurde im Auftrag des Verbandes kommunale Abfallwirtschaft und Stadtreinigung im VKU, Landesgruppe Bayern und der Arbeitsgemeinschaft der Betreiber thermischer Abfallbehandlungsanlagen in Bayern (ATAB) durchgef√ľhrt.
bifa-Text Nr. 33: Abfallaufkommen in Bayern: Prognose 2010 und 2016
Dipl.- Ing. Thorsten Pitschke, Dr. Jochen Cantner, Dr. Siegfried Kreibe, Dipl.-Geoökol. Sarah Hottenroth
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...