VDI-Preis f√ľr Hamburger Umwelttechniker

Den Preis f√ľr umweltrelevante Master-/Diplomarbeiten 2008 erh√§lt Sebastian John von der Fakult√§t Life Sciences der HAW Hamburg. Die feierliche Preisverleihung erfolgt am 20. April 2009 w√§hrend des Business-Talks des VDI auf der Hannover Messe.

John studierte Umwelttechnik an der Hochschule f√ľr Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Er schrieb seine Diplomarbeit √ľber das Thema "Optimierung von Isolierverglasungen f√ľr den Einsatz in Hochleistungsflachkollektoren anhand von energetischen mechanischen Untersuchungen". John untersucht darin den Einfluss des Abstands zwischen Absorber und unterer Glasscheibe sowie den des Abstands beider Glasscheiben auf die mechanischen Belastungen der Verglasung. Er pr√ľft die energetischen Verluste √ľber der transparenten Abdeckung und optimiert sie experimentell. Zus√§tzlich betrachtet der Verfasser die W√§rmeverluste anhand von in der Literatur bekannten W√§rmetransportgleichungen theoretisch und vergleicht sie mit seinen versuchsweise ermittelten Ergebnissen.

Die Jury hat die ingenieurm√§√üige, umfassende und vielschichtige Auseinandersetzung des 27-J√§hrigen mit dem Thema √ľberzeugt. Er bearbeitet es sowohl theoretisch als auch experimentell einschlie√ülich einer Fehlerbetrachtung. Dabei kommt der Verfasser zu fundierten wissenschaftlichen Ergebnissen. Eine ausgezeichnete √§u√üere Form mit √ľbersichtlicher Formeldarstellung und guter Lesbarkeit runden die Arbeit ab.

Der Preis der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU)* f√ľr hervorragende umweltrelevante Master-/Diplomarbeiten wird jedes Jahr ausgeschrieben, um den Ingenieurnachwuchs zur f√∂rdern. Er umfasst eine Geldpr√§mie von 1500 Euro und eine Urkunde. Die Ausschreibungsunterlagen f√ľr den Preis 2009 k√∂nnen schon jetzt bei der VDI-GEU, Postfach 10 11 39, 40002 D√ľsseldorf (Tel. 0211/6214-415, Fax, -124, kut@vdi.de) angefordert werden.

* Um neue Aktivitäten und Produkte zu entwickeln und Synergien zwischen den VDI-Gesellschaften zu nutzen, sind die VDI-Gesellschaft Energietechnik (VDI-GET) und die VDI-Koordinierungsstelle Umwelttechnik (VDI-KUT) zur neuen VDI-Gesellschaft Ener-gie und Umwelt (VDI-GEU) verschmolzen.

Ihr Ansprechpartner f√ľr die VDI-Fachpressearbeit:
Marita Heiken, Telefon: +49 (0) 211 62 14-415 ? Telefax: +49 (0) 211 62 14-124, E-Mail: heiken@vdi.de

Dr. Katharina Jeorgakopulos, Pressereferentin der HAW Hamburg, Tel. +49.40.428 75-9132, Fax +49.40.428 75 90 19, E-Mail: presse@haw-hamburg.de

Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/presse

http://www.haw-hamburg.de/



Copyright: © Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (16.02.2009)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?