Auf Rekordhoch

2007 wurden in Deutschland 16,6 Mio. Tonnen Verpackung in Verkehr gebracht. Das entspricht 36 % des Aufkommens von Siedlungsabf√§llen. Zu diesem Ergebnis kommt die Gesellschaft f√ľr Verpackungsmarktforschung (GVM) in ihrer j√ľngsten Studie.

Der Verpackungsverbrauch erreicht damit den h√∂chsten Stand seit Einf√ľhrung der Verpackungsverordnung (1991). Zwischen 2005 und 2007 stiegen Kunststoffverpackungen um 8 % auf 2,7 Mio. Tonnen. Die wichtigsten Wachstumsbereiche waren PET-Getr√§nkeflaschen, Flaschen f√ľr Milchgetr√§nke und Becher. Der Verbrauch von PPK-Verpackungen wuchs im Zweijahresvergleich um 6 % und lag damit in 2007 erstmals √ľber 7 Mio. Tonnen. Besonders gut entwickelte sich Wellpappe.
 
www.gvm-wiesbaden.de



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV) (04.03.2009)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?