Start der Datenerhebung zum neuen Stoffstrombild Kunststoffe: Der Report zum Kunststoffmarkt in Deutschland

„Wir wollen das Kunststoffrecycling weiter entwickeln, daher brauchen wir gutes Datenmaterial. Wo sind wir gut, wo müssen wir besser werden? Auf diese Fragen kann die Studie „Stoffstrombild Kunststoffe“ wichtige Hinweise geben," erklärt Thomas Probst, bvse-Experte für das Kunststoffrecycling.

"Das Stoffstrombild Kunststoffe ermöglicht dem Leser übergreifende Mengenabgleiche, von der Herstellung, über die Verwendung, bis zum Recycling vorzunehmen. Und dadurch ergibt sich die Möglichkeit zur individuellen, vertieften Auswertung der Daten – Schlussfolgerungen über Quervenetzungen werden dadurch möglich. Wir rufen deshalb unsere Mitgliedsunternehmen dazu auf, sich zu beteiligen, den Fragebogen auszufüllen und sich für Telefoninterviews zur Verfügung zu stellen“, so Thomas Probst.
Ein breites Bündnis von Organisationen entlang der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette, von den Herstellern, über die Anwender, bis hin zu der Recyclingbranche und den Industriegewerkschaften ruft seit 1997 alle zwei Jahre zur Teilnahme an dieser Studie auf. Teilnehmen können alle Unternehmen, die Kunststoffe herstellen, verarbeiten, für Endprodukte einsetzen sowie deren Abfälle sammeln und verwerten oder die dafür notwendigen Maschinen herstellen. Die Datenerhebung erfolgt anonymisiert durch die Conversio Market & Strategy GmbH.
Die Ergebnisse des aktuellen Stoffstrombild Kunststoffe werden voraussichtlich im Oktober 2024 veröffentlicht. Das Stoffstrombild Kunststoffe umfasst Daten zu Produktion, Verarbeitung, Verbrauch, Abfallaufkommen, Verwertung und Wiedereinsatz von Kunststoffen bis hin zum Wiedereinsatz der Recyclate in Deutschland. Das Stoffstrombild Kunststoffe genießt bei Politik, Behörden und Fachöffentlichkeit hohes Ansehen und zeigt, dass Kreislaufwirtschaft ein zentrales Thema für die deutsche Kunststoffbranche ist.
Für die umfassende Lebenswegbetrachtung wurden zuletzt mehr als 2.000 Unternehmen aus Kunststofferzeugung, -verarbeitung und -verwertung befragt sowie amtliche und weitere Statistiken herangezogen. Um auch in diesem Jahr wieder eine hohe Abdeckung zu erreichen, werden in Kürze wieder Fragebögen versandt, Telefoninterviews geführt sowie Untersuchungen und Recherchen gestartet. Mitmachen ist dabei ausdrücklich erwünscht.
Auftraggeber der Studie
Das Stoffstrombild wird von der Conversio Market & Strategy GmbH erstellt. Auftraggeber der Studie ist die BKV GmbH mit Unterstützung von PlasticsEurope Deutschland e. V., der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft e. V., der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V., VDMA e.V. Kunststoff und Gummimaschinen, die IK – Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V., der KRV – Kunststoffrohrverband e. V., VinylPlus Deutschland e.V., der GKV – Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V., FSK – Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V., TecPart – Verband Technische Kunststoff-Produkte e. V., pro-K Industrieverband langlebige Kunststoffprodukte und Mehrwegsysteme e. V., der IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, sowie dem VCI – Verband der Chemischen Industrie e.V.

Link zur Originalnachricht >>>



Copyright: © bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (01.03.2024)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?