Spanplatten aus Kompost-Sieb√ľberlauf

Im Rahmen einer Masterarbeit wurden weitergehende M√∂glichkeiten der Verwertung holziger Sieb√ľberl√§ufe aus der Kompostierung untersucht.

Vor dem Hintergrund steigender Entsorgungskos-ten f√ľr anfallende Sieb√ľberlauf-Reste der Kompostierung und einer gew√ľnschten Intensivierung der Kaskadennutzung, wurden M√∂glichkeiten f√ľr alternative Nutzungen gepr√ľft und bewertet. In der hier vorgestellten Masterarbeit von Bastian H√∂hn ‚ÄěAnalyse und Beurteilung der stofflichen Verwertungsm√∂glichkeiten von h√∂lzernen Prozessresten im Biogas- und Kompostwerk B√ľtzberg‚Äú wurden M√∂glichkeiten der Erzeugung von Spanplatten untersucht. Die Stadtreinigung Hamburg bietet Studenten die M√∂glichkeit im Betrieb Praktika zu absolvieren und Bachelor- oder Masterarbeiten zu einem abfallwirtschaftlichen Thema zu erstellen.

Herausforderung durch Verunreinigungen

Um m√∂gliche Aufbereitungsverfahren identifizieren zu k√∂nnen, wurde der Sieb√ľberlauf zun√§chst untersucht und charakterisiert. Der Input der Anlage B√ľtzberg besteht zu 95% aus Bioabfall (h√§usliche Biotonne) und zu 5 % aus Gr√ľnabfall (vorrangig Abfall aus Hausg√§rten). Der Sieb√ľberlauf besteht zu 84 % aus Holz und zu 16 % aus St√∂rstoffen.   Bei der Zusammensetzung der St√∂rstofffraktion ist die hohe Verschmutzung des Sieb√ľberlauf-Holzes auff√§llig. F√ľr die Reinigung der Holzfraktion einen automatischen, effektiven und effizienten Prozess zu finden, ist einer der zentralen Anforderungen und wesentlichen Ansatzpunkte f√ľr die weitere Entwicklung. Dar√ľber hinaus kommt es in den Prozessschritten zu einer starken Staubentwicklung, die ebenfalls eine Herausforderung ist.

Spanplatten: F√ľr Nutzung geeignet

Bei der Werkstoffpr√ľfung zeigten die aus Sieb√ľberlauf hergestellten Spanplatten, welches Potential noch im Holz steckt: Die gem√§√ü DIN geforderten Werte f√ľr Querzugfestigkeit (Plattenoberfl√§chen werden senkrecht auseinander gezogen), Biegefestigkeit (Platte ist an den Seiten gelagert und wird in der Mitte durchgebogen) und Biege-Elastizit√§tsmodul (errechnet aus linearelastischem Bereich der Biegeverformung) wurden erf√ľllt, teilweise deutlich √ľbertroffen.

Optimierungspotential besteht hingegen noch bei der Dickenquellung nach 24-st√ľndiger Wasserlagerung. Die Quellung ist zwar stark, jedoch sind nicht f√ľr alle Anwendungen Grenzwerte vorgegeben: Eine Nutzung f√ľr M√∂bel oder nicht tragenden Ausbau im Innenbereich w√§re m√∂glich.

Kaskade stofflicher Verwertung möglich

Die Masterarbeitzeigt auf, dass eine stoffliche Verwertung von holzigem Sieb√ľberlauf aus der Bioabfallbehandlung grunds√§tzlich m√∂glich ist. Voraussetzung ist eine weitgehende St√∂rstoffentfrachtung und Reinigung des Sieb√ľberlaufes. Optimierungspotential besteht bei den technischen Komponenten, angefangen bei der Zerspanung √ľber die Zusammensetzung der Leimflotte bis hin zu den Pressparametern. Die grunds√§tzliche technische Realisierbarkeit konnte aber bereits nachgewiesen werden.

Mit der Arbeit wurde ein Weg der weitergehenden stofflichen Kaskadennutzung von Bioabfällen aufgezeigt. Am Ende ihrer Nutzungsdauer lassen sich die Spanplatten mit gleichem Brennwert immer noch thermisch verwerten. (HOE/KE)

Die urspr√ľngliche Meldung finden Sie hier.



Copyright: © Bundesg√ľtegemeinschaft Kompost e.V. (01.10.2020)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

 

SIUS GmbH
der Spezialist f√ľr biologische
und mechanisch-biologische
Verwertung organischer Stoffe