Umweltinnovationspro- gramm: Weniger Papierverbrauch durch leichtes Verpackungsmaterial aus Altpapier

Bundesumweltministerium fördert Papierfabrik Palm aus Aalen mit rund 6,1 Millionen Euro

Das Bundesumweltministerium unterst√ľtzt die Papierfabrik Palm GmbH bei der Investition in eine neue umweltfreundliche Papiermaschine mit innovativer Trocknungstechnologie. Das Familienunternehmen ist im Bereich der Papier- und Verpackungserzeugung mit Produktionsstandorten in Deutschland und Europa aktiv. Am Stammsitz in Aalen investiert das Unternehmen in eine neue Papierfabrik zur Herstellung von Wellpappenrohpapier f√ľr Verpackungen.

Erstmals in Europa kann so sehr leichtes Verpackungsmaterial aus Altpapier hergestellt werden. Bei gleicher Festigkeit wie herk√∂mmliches Papier wird ein um 15 Prozent reduziertes Fl√§chengewicht erreicht. Dies wird durch eine Kombination aus Hei√ülufttrocknung und schonendem Papiertransport erm√∂glicht. Sie sorgt f√ľr eine schnellere und gr√ľndlichere erste Trocknungsphase des Papiers, wodurch es erm√∂glicht wird, dass die Papierbahn stabiler durch die Papiermaschine l√§uft und weniger Abrisse erf√§hrt. Ein st√§ndiger Abriss der Papierbahnen w√§hrend der Trocknung wird verhindert.

Verpackungen k√∂nnen zuk√ľnftig mit Hilfe der innovativen Trocknungstechnologie ressourcenschonender und energieeffizienter hergestellt werden. Bei einer geplanten Jahresproduktion von 700.000 Tonnen Papier k√∂nnen so gut 9.800 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Kunststoff kann zuk√ľnftig vermehrt durch Papier als Verpackungsmaterial ersetzt werden.

Das Vorhaben setzt einen neuen Standard f√ľr die umweltschonende Produktion von Verpackungsmaterial aus Altpapier. Bei erfolgreichem Projektverlauf ist von einer hohen Multiplikatorwirkung innerhalb der Branche auszugehen. Mit dem Umweltinnovationsprogramm wird die erstmalige, gro√ütechnische Anwendung einer innovativen Technologie gef√∂rdert. Das Vorhaben muss √ľber den Stand der Technik hinausgehen und sollte Demonstrationscharakter haben.


Die Originalpressemitteilung finden Sie hier.



Copyright: © Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (24.09.2020)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?