Europäische Woche der Abfallvermeidung 2023: „Clever verpacken – Lösungen gegen die Verpackungsflut“

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) findet in diesem Jahr vom 18. bis 26. November statt. Das diesjährige Motto lautet „Clever verpacken – Lösungen gegen die Verpackungsflut“. Als größte EU-weite Kommunikationskampagne für Abfallvermeidung und Wiederverwendung bündelt die EWAV auch in diesem Jahr zahlreiche Aktionen für eine ressourcenschonendere Zukunft und zeigt Alternativen zur Wegwerfgesellschaft auf.

Verpackungen gehören für uns alle zum täglichen Leben. Sie haben eine nützliche und notwendige Funktion. Die wichtigsten Verpackungsmaterialien sind Papier, Pappe, Kartonage, Kunststoff, Glas, Holz und Metalle. Sowohl die Produktion von Verpackungen als auch der Transport und letztlich auch ihre Entsorgung belasten unsere Umwelt erheblich. In den Jahren 2019 und 2020 fielen 18,9 Millionen bzw. 18,78 Millionen Tonnen Verpackungsabfälle in Deutschland an. Knapp die Hälfte davon im privaten Endverbrauch.
Die EWAV beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem nachhaltigen Umgang von Verpackungen. Die virtuelle Veranstaltung zum Auftakt der EWAV am 20. November 2023 von 10 bis 13 Uhr richtet sich an alle interessierten Akteure der Abfallvermeidungswoche sowie an Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft, aus Politik und Verwaltung auf Bundes-, Landes und kommunaler Ebene, sowie aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ein zentrales Thema ist die Mehrwegpflicht für die Gastronomie und die Frage, wie Versandverpackungen im Onlinehandel optimiert werden können. Die Anmeldung zum Auftakt der EWAV 2023 ist unter dem folgenden Link ab sofort möglich.
Teilnahme an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung 2023
Beteiligen können sich alle, die sich mit ihren Aktionen für Abfallvermeidung und Ressourcenschutz stark machen. Akteure aus Kommunen, Wirtschaft, Bildung und Zivilgesellschaft, aber auch aus Politik und Verwaltung können zu diesem Zweck deutschlandweit Veranstaltungen wie beispielsweise Bildungsprogramme, Diskussionsrunden oder Ausstellungen organisieren. Allein in Deutschland engagierten sich zur EWAV 2022 Akteure mit über 1.000 Aktionen.
Eine Registrierung Ihrer Aktion ist ab sofort bis zum 16. November 2023 unter dem folgenden Link möglich: www.wochederabfallvermeidung.de
Während der Aktionen werden Akteure in Deutschland von der Koordinationsstelle im VKU tatkräftig unterstützt: Die Koordinationsstelle berät Akteure während ihrer Planungsphase, unterstützt bei der Anmeldung, begleitet die Kampagne medial und stellt Best Practice-Beispiele zur Verfügung. Das aktuelle Heft mit unseren inspirierenden Best Practice Beispielen finden Sie hier zum Herunterladen.
Die EWAV
Die EWAV ist Europas größte Kommunikationskampagne rund um die Themen der Abfallvermeidung und der Wiederverwendung. Sie findet jährlich in der letzten Novemberwoche statt. Ziel ist es, alle Bürgerinnen und Bürger für die Notwendigkeit eines bewussteren Umgangs mit unseren Ressourcen zu sensibilisieren und praktische Wege aus der Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen. Die EWAV wurde auf Initiative der Europäischen Kommission und im Zuge des Inkrafttretens der EU-Abfallrahmenrichtlinie im Jahr 2008 als EU-weites Projekt ins Leben gerufen. Seit 2014 koordiniert der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) die Kampagne in Deutschland. Sie wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) gefördert. Das Umweltbundesamt (UBA) ist der fachliche Ansprechpartner.


Link zur Originalnachricht >>>



Copyright: © Verband Kommunaler Unternhemen e.V. (VKU) (13.10.2023)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

 

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll