Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Spurenstoffe in Gewässern deutlich verringern
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (29.06.2017)
Das Bundesumweltministerium will Seen, Fl√ľsse und K√ľstengew√§sser wirksamer vor Spurenstoffen sch√ľtzen, die aus Medikamenten, Haushalts- und Industriechemikalien oder Pflanzenschutzmitteln stammen k√∂nnen.

Innovation aus Pirmasens: Bundesweites Pilotprojekt zur Phosphorr√ľckgewinnung aus Nassschlamm
© ASK-EU (26.06.2017)
- Westpf√§lzische Stadt startet Umsetzung eines innovativen Verfahrens zur Freisetzung von Phosphor aus Kl√§rschlamm in zwei kommunalen Kl√§ranlagen - Gemeinsames Projekt von Abwasserbeseitigungsbetrieb Pirmasens und Pr√ľf- und Forschungsinstitut (PFI) zielt auf Ressourcenschonung und N√§hrstoffr√ľckgewinnung bei gleichzeitiger Energieoptimierung

Zu viel D√ľnger: Trinkwasser k√∂nnte teurer werden - Preissteigerung bis zu 45 Prozent erwartet
© Umweltbundesamt (09.06.2017)
Trinkwasser k√∂nnte in etlichen Regionen Deutschlands in Zukunft sp√ľrbar teurer werden. Grund ist die hohe Belastung des Grundwassers mit Nitrat. √úber 27 Prozent der Grundwasserk√∂rper √ľberschreiten derzeit den Grenzwert von 50 mg/l. Wenn die Nitrateintr√§ge dort nicht bald sinken, m√ľssen betroffene Wasserversorger zu teuren Aufbereitungsmethoden greifen, um das Rohwasser von Nitrat zu reinigen. Einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA) zufolge kann dies die Trinkwasserkosten um 55 bis 76 Cent pro Kubikmeter erh√∂hen. Das entspricht einer Preissteigerung von 32 bis 45 Prozent. Eine vierk√∂pfige Familie m√ľsste dann bis zu 134 ‚ā¨ im Jahr mehr bezahlen.

Freiwillige Beiträge zum Schutz der Ozeane steigen an - Mehr als 600 eingegangene Verpflichtungen
© United Nations (04.06.2017)
Bereits vor Beginn der Ozean-Konferenz haben L√§nder, Unternehmen und die Zivilgesellschaft zahlreiche freiwillige Beitr√§ge zum Schutz der Ozeane zugesagt. Weitere sollen w√§hrend der Konferenz folgen. Die Beitr√§ge zielen auf ein breites Spektrum von Problemen ab, welches vom Schutz der Korallenriffe, der St√§rkung der nachhaltigen Fischerei √ľber die Verringerung von Plastikm√ľll bis zur Bew√§ltigung der Folgen des Klimawandels auf die Ozeane reicht.

Neues D√ľngerecht ist Fortschritt f√ľr die Umwelt
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (31.03.2017)
Bund regelt Umgang mit D√ľnger und wassergef√§hrdenden Stoffen neu

Nitrat√ľberschuss gef√§hrdet Trinkwasserbrunnen
© ASK-EU (21.03.2017)
Neue Grundwasserdatenbank erfasst bundesweit Nitratgehalt der Trinkwasserressourcen

Kabinett beschließt zahlreiche Vorhaben des BMUB
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (15.02.2017)
Das Bundeskabinett hat heute Verbesserungen in zahlreichen Bereichen des Umweltrechts auf den Weg gebracht. Eine √Ąnderung der Grundwasserverordnung soll die bisherige Beurteilung, Einstufung und √úberwachung des Grundwassers um neue Parameter erweitern. Damit kann besser erkannt werden, ob Handlungsbedarf beim Schutz des Grundwassers besteht. Der Bundesrat muss der √Ąnderungsverordnung noch zustimmen.

Weg frei f√ľr neues D√ľngerecht
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (12.01.2017)
Zur Einigung bei der D√ľngeverordnung erkl√§rt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: ‚ÄěDie Einigung beim D√ľngerecht war l√§ngst √ľberf√§llig. Seit Jahren leiden Gew√§sser, B√∂den und Luft an den Folgen der dauerhaften √úberd√ľngung. Die versch√§rften D√ľngeregeln werden helfen, die Folgen der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung einzud√§mmen. Die Regeln m√ľssen jetzt z√ľgig in Kraft treten."

Nitratbericht 2016: Keine Entwarnung bei Gewässerbelastung
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (03.01.2017)
Hendricks: ‚ÄěD√ľngemittel umweltschonender einsetzen‚Äú

Feuchtt√ľcher-Sch√§den nicht bezifferbar
© ASK-EU (02.01.2017)
Die volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Entsorgung von Feuchtt√ľchern √ľber Toiletten sind laut Bundesregierung nicht sch√§tzbar.

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?