Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Verordnung zur Endlagerung hochradioaktiver Abfälle beschlossen
© Deutscher Bundestag (09.09.2020)
Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Ausschuss

Wohin mit dem Abfall beim R√ľckbau der stillgelegten bayerischen Atomkraftwerke?
© ASK-EU (26.08.2020)
Beim geplanten und laufenden R√ľckbau der bayerischen Atomkraftwerke f√§llt Abfall an ‚Äď der k√ľnstlich erzeugte, radioaktive Materialien enthalten kann. Wo landen diese belasteten Materialien?

L√§nder zur √Ąnderung des Batteriegesetzes
© Deutscher Bundestag (25.08.2020)
Stellungnahme des Bundesrates und Gegenäußerung der Bundesregierung

Richtige Entsorgung von Lithium-Ionen-Akkus rettet Menschenleben und schont die Umwelt
© ASK-EU (05.08.2020)
Der bayerische Auftakt der bundesweiten Batteriekampagne der privaten Entsorgungswirtschaft fand mit Staatsministerin a.D. Ulrike Scharf MdL in der GEO mbH statt. Mit einer breit angelegten Kampagne soll auf die Gefahren durch falsch entsorgte Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus hingewiesen werden, ferner gibt es Tipps zur richtigen Batterieentsorgung.

ASA-Betriebe halten fest: Abfallvermeidung zeigt Wirkung - Gefahren jedoch nicht gebannt!
© Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung ASA e.V. (04.08.2020)
Die k√ľrzlich ver√∂ffentlichte Analyse der Siedlungsrestabf√§lle macht deutlich, was sich in den letzten 35 Jahren in der Kreislaufwirtschaft ver√§ndert hat. Ein deutlicher Mengenr√ľckgang im Restabfall ist auf die Einf√ľhrung der getrennten Sammlung zur√ľck zu f√ľhren.

Kampagnenstart: Mitgliedsunternehmen des BDE werben f√ľr richtige Entsorgung von Lithium-Ionen-Akkus
© ASK-EU (28.07.2020)
Entsorgungsunternehmen setzen f√ľr die Aufkl√§rung √ľber die richtige Entsorgung von Lithium-Ionen-Batterien auf Verbraucherkampagne mit emotionalen Elementen

Neue Ordnung f√ľr alte Batterien
© DGAW - Deutsche Gesellschaft f√ľr Abfallwirtschaft e.V. (17.07.2020)
Expertenteam der DGAW im Dialog zur √Ąnderung des Batteriegesetzes gefragt

Infektiöse Abfälle in Bayern
© Bayerisches Landesamt f√ľr Umwelt (10.07.2020)
√úberlassungspflicht hat weiterhin Bestand

Novelle des Batteriegesetzes sichert fl√§chendeckende R√ľcknahme und hochwertiges Recycling ab
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (20.05.2020)
Das Bundeskabinett hat heute eine √Ąnderung des Batteriegesetzes auf den Weg gebracht. K√ľnftig m√ľssen sich alle Hersteller von Batterien registrieren lassen, alle R√ľcknahmesysteme f√ľr Ger√§te-Altbatterien werden von einer einheitlichen Stelle genehmigt. Neue Mindeststandards bei der Abholung von Ger√§te-Altbatterien sollen eine hochwertige und sichere Entsorgung garantieren. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen k√ľnftig einheitlich und gemeinsam durch alle Hersteller informiert werden. Seit Jahresbeginn sind nur noch herstellereigene R√ľcknahmesysteme auf dem Markt der Ger√§tealtbatterie-Entsorgung t√§tig. Die Bundesregierung passt das Batteriegesetz an diese ver√§nderte Marktsituation an und schafft Rechtssicherheit f√ľr alle Akteure.

Gesetzgeber muss Anreize f√ľr h√∂chstm√∂gliche Sammelmenge setzen!
© bvse-Bundesverband Sekund√§rrohstoffe und Entsorgung e.V. (10.03.2020)
Der neue Referentenentwurf zum BattG f√∂rdert prim√§r die Tendenz zum Wettbewerb um die geringstm√∂gliche Sammelmenge von Altbatterien kritisiert der bvse. Der Verband fordert eine Steigerung der Sammelquote auf 65 Prozent und weitere Ma√ünahmen, um einer drohenden Stagnation des R√ľcknahmesystems entgegenzuwirken.

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?