Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Tunesien setzt auf Sonnenenergie – mit deutscher Hilfe
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (03.09.2015)
Das Bundesumweltministerium unterstützt Tunesien bei der politischen und technischen Umsetzung seiner Planungen zur Nutzung der Sonnenenergie. Der „Solarplan“ Tunesiens sieht vor, bis zum Jahr 2020 den Anteil erneuerbarer Energien im tunesischen Energiemix auf etwa 16 Prozent und bis zum Jahr 2030 auf 30 Prozent zu steigern.

Weltweiter Markt fĂĽr MĂĽllverbrennungsanlagen bleibt im Hoch
© ASK-EU (25.08.2015)
Noch nie waren so viele MĂĽllverbrennungsanlagen in Betrieb, noch nie wurden so viele errichtet. Die aktuelle Ausgabe der Untersuchung Waste-to-Energy (WtE) passt vor allem fĂĽr Indien, Thailand und Australien die Prognosen nach oben an. In Europa erholt sich langsam der Technik-Markt.

Bedenken gegen eine Erweiterung von Konrad haben wir Rechnung getragen - Bundeskabinett beschlieĂźt umfassendes Konzept zur Entsorgung des AtommĂĽlls
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (12.08.2015)
Auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Kabinett heute ein umfassendes Konzept zur verantwortungsvollen und sicheren Entsorgung aller radioaktiven Abfälle beschlossen.

Frankreich beschlieĂźt Energiewende
© ASK-EU (23.07.2015)
Weniger Atom, mehr Erneuerbare: Das Parlament in Paris hat am Mittwoch ein seit langem erwartetes Energie-Gesetz verabschiedet – laut Umweltministerin Ségolène Royal das "ehrgeizigste in Europa". Kritiker bezeichneten es als nicht realisierbar.

EU-Parlament billigt Reform des Emissionshandels
© Verband Kommunaler Unternhemen e.V. (VKU) (10.07.2015)
Nachdem sich EU-Kommission, Parlamentsvertreter und Ministerratsvertreter bereits im Juni im Trilogverfahren geeinigt hatten, hat auch das Plenum des Europäischen Parlaments der sogenannten Marktstabilitätsreserve (MSR) am 08.07.2015 zugestimmt.

Reform des Emissionshandels schafft Planungssicherheit und effizienten Klimaschutz
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (09.07.2015)
Acht EU-Mitgliedstaaten setzen sich für eine zügige und umfassende Überarbeitung der Emissionshandels-Richtlinie ein. Heute veröffentlichten die Mitglieder der sogenannten „Green Growth Group“ ein gemeinsames Schreiben an die EU-Kommission.

Parlament verabschiedet CO2-Marktstabilisierungsreserve
© ASK-EU (08.07.2015)
Am Mittwoch hat das Parlament die Reform des EU-Emissionshandelssystem (ETS) verabschiedet, so wie sie mit der lettischen Ratspräsidentschaft informell vereinbart wurde. Mit der Reform soll der Überschuss von CO2-Gutschriften abgebaut werden, um den Preis der Emissionsrechte zu unterstützen. Das Programm würde 2019 beginnen.

Strommarkt 2.0 gewährleistet Versorgungssicherheit
© ASK-EU (03.07.2015)
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute das Weißbuch "Ein Strommarkt für die Energiewende" veröffentlicht. Hierin spricht sich das BMWi klar für eine Weiterentwicklung des Strommarktes hin zu einem Strommarkt 2.0 und gegen die Einführung eines Kapazitätsmarktes aus.

Reaktor Grafenrheinfeld abgeschaltet
© ASK-EU (29.06.2015)
Nach 33 Jahren ist Deutschlands dienstältestes Kernkraftwerk vom Netz gegangen

Hendricks startet Dialog zum Klimaschutzplan 2050
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (25.06.2015)
Das Bundesumweltministerium hat heute den öffentlichen Dialogprozess fĂĽr einen nationalen Klimaschutzplan 2050 gestartet.

< . . . .  10  11  12  13  14 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?