Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Ingbert Liebing (VKU) zur Umlage nach § 26 EnSiG
© Verband Kommunaler Unternhemen e.V. (VKU) (29.07.2022)
leider notwendig aber nur die zweitbeste Lösung

Staatseinstieg bei Uniper
© Verband Kommunaler Unternhemen e.V. (VKU) (22.07.2022)
VKU mit Erst-Einschätzung zur Scholz PK

1,31 Milliarden Euro Innovationsförderung für eine klimafreundliche Energieversorgung
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (15.06.2022)
Kabinett verabschiedet Bundesbericht Energieforschung 2022

Nach Kohle- und Ă–lembargo: Ansturm auf neue Rohstoffquellen bedroht Menschenrechte und Umwelt
© ASK-EU (09.06.2022)
Der Angriffskrieg gegen die Ukraine droht, weit über die Region hinaus Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in Rohstofflieferketten zu befördern. Davor warnt die "Initiative Lieferkettengesetz", ein Zusammenschluss aus mehr als 130 zivilgesellschaftlichen Organisationen. In einer heute veröffentlichten Analyse zeigt das Bündnis, wie Bundesregierung und Unternehmen nach alternativen Quellen für Steinkohle, metallische Rohstoffe und Erdöl aus Russland suchen.

Ausbau der Erneuerbaren nicht auf Kosten von Umwelt- und Naturschutz: BUND gegen Offshore-Wildwuchs und kleine Wasserkraft
© ASK-EU (16.05.2022)
Anlässlich des aktuellen Gesetzgebungsverfahrens zum beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien (EEG-Novelle und Wind-auf-See-Gesetz) und zur Anhörung im Klimaausschuss am morgigen Montag, fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Bundesregierung auf, Natur- und Artenschutz gleichrangig zur Energieproduktion zu behandeln.

Osterpaket mit erheblichen Unausgewogenheiten
© Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. (06.04.2022)
Krüger: Energieeinsparungs- und Energieeffizienzpotenziale bleiben ungenutzt / Schwächung des Naturschutzes statt Einigung mit Ländern

Erneuerbare Energien naturverträglich stärken
© ASK-EU (17.03.2022)
Ausbau ohne BĂĽrgerenergie und gegen den Naturschutz wird scheitern

Treibhausgasemissionen stiegen 2021 um 4,5 Prozent
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (15.03.2022)
Nach einem deutlichen Rückgang im Vorjahr steigen die Treibhausgasemissionen in Deutschland wieder an. So wurden im Jahr 2021 rund 762 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt – das sind gut 33 Millionen Tonnen oder 4,5 Prozent mehr als 2020.

VKU zu EEG-Novelle und Gas-Bevorratung – jetzt nicht nachlassen!
© Verband Kommunaler Unternhemen e.V. (VKU) (01.03.2022)
Der VKU begrüßt die schnelle Reaktion der Bundesregierung auf die veränderte energiepolitische Lage durch den Krieg in der Ukraine. Damit die nun notwendigen Investitionen in den beschleunigten Umbau der Energieversorgung rechtzeitig angereizt werden, darf die Bundesregierung nicht nachlassen und muss die nächsten Schritte einleiten.

Energiepreise: Die Abschaffung der EEG-Umlage ist nicht die Lösung
© ASK-EU (23.02.2022)
Zu dem heute stattfindenden Koalitionsausschuss und den anstehenden Entscheidungen zur Entlastung der Verbraucher*innen wegen erhöhter Energiepreise erklärt Antje von Broock, Geschäftsführerin Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?