Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

EEG 2016: Verb√§nde fordern √úbergangsl√∂sung f√ľr Altholzkraftwerke
© bvse-Bundesverband Sekund√§rrohstoffe und Entsorgung (17.06.2016)
Zur anstehenden parlamentarischen Debatte zur EEG-Novelle 2016 fordern der Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V. (BAV), der Bundesverband Sekund√§rrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse) und der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie e.V. (VHI) eine √úbergangsregelung f√ľr die 80 Altholzanlagen.

Kein Fortschritt f√ľr Energiewende und Klimaschutz ‚Äď Ergebnisse des gestrigen EEG-Gipfeltreffens unbefriedigend
© ASK-EU (01.06.2016)
Umweltminister Franz Untersteller: ‚ÄěIch habe nicht den Eindruck, dass alle immer den gemeinsamen Erfolg der Energiewende in den Vordergrund stellen.‚Äú

Wir haben heute bessere Alternativen als die Atomenergie
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (20.05.2016)
Bundesumweltministerin Hendricks bilanziert Japan-Reise

Von der EU-Kommission ver√∂ffentlichter Bericht zu Biokraftstoffen bem√ľht Modellrechnung und Monte-Carlo-Simulation wegen unzureichender Datengrundlage
© ASK-EU (15.03.2016)
Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der von der EU-Kommission ver√∂ffentlichte Bericht √ľber den Zusammenhang von europ√§ischen Biokraftstoffen und weltweiten Landnutzungs√§nderungen im Ergebnis nicht als Grundlage f√ľr gesetzgeberische Ma√ünahmen geeignet ist.

Zertifiziertes Bioethanol f√ľr Super und Super E10 ‚Äď Produktion in Deutschland 2015 weiter gestiegen
© ASK-EU (22.02.2016)
Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass die heimische Produktion von zertifiziert nachhaltigem Bioethanol im vergangenen Jahr um 1,8 Prozent angestiegen ist.

Übergang zu einer intelligenten, effizienten und nachhaltigen Wärme- und Kälteerzeugung
© ASK-EU (16.02.2016)
Die Europäische Kommission legte heute erstmals eine Strategie vor, die darauf abzielt, die Wärme- und Kälteerzeugung in Gebäuden und der Industrie, auf die 50 % des jährlichen Energieverbrauchs der EU entfallen, zu optimieren.

Neue Rahmenbedingungen f√ľr eine positive Entwicklung der Bioenergiebranche in Frankreich
© ASK-EU (15.02.2016)
Frankreich stellt dieses Jahr f√ľr die Bioenergiebranche einen vielversprechenden Markt dar. Die Weichen wurden durch die Verabschiedung des franz√∂sischen Energiewendegesetzes Ende Juli 2015 gestellt. So sollen 1.500 neue Biogasanlagen bis 2020 landesweit errichtet werden.

Chinesische √úbernahme von EEW
© VKU (09.02.2016)
Der Betreiber von M√ľllverbrennungsanlagen geht an den Konzern Beijing Enterprises.

UN-Klimaabkommen von Paris sollte Ziele der Bundesregierung sch√§rfen ‚Äď Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 ist unzureichend
© ASK-EU (15.12.2015)
Norbert Schindler, MdB und Vorsitzender des Bundesverbandes der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) begr√ľ√üt das UN-Klimaabkommen von Paris als weltweite Leitlinie f√ľr eine ambitionierte Minderung von Treibhausgasemissionen und den Ausstieg aus fossilen Energien. ‚ÄěEinerseits hat die Bundesregierung aktiv das UN-Ziel, die Erderw√§rmung auf 2,0 Grad Celsius zu begrenzen, propagiert und im Abkommen eine Versch√§rfung auf 1,5 Grad unterst√ľtzt. Andererseits zeigen neueste Gutachten, dass gerade Deutschland als Vorreiter im Klimaschutz die Energiewende im Verkehr verpasst, sofern nicht alle wettbewerbsf√§higen Technologien tats√§chlich sofort eingesetzt werden.‚Äú

Saubere Energie f√ľr Afrika
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (07.12.2015)
Neues Instrument der Klimafinanzierung soll Milliarden-Investition in saubere Energie mobilisieren

< .  2  3  4  5  6 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?