Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Atomausstieg vom Bundesrat beschlosssen
© ASK-EU (08.07.2011)
Der Bundesrat segnet den Atomausstieg und die sieben Energie-Begleitgesetze (inkl. EEG 2012) ab, nachdem die Bundesregierung in Protokollerklärungen Nachbesserungen in Aussicht gestellt hat.

√Ėffentliche Geb√§ude zuk√ľnftig als Vorbild f√ľr den Ausbau erneuerbarer Energien
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (29.04.2011)
Novelle des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes tritt am 1. Mai in Kraft

Einweihung des weltweit ersten Passiv-Hochhauses in Freiburg-Weingarten
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (21.04.2011)
Fraunhofer ISE begleitet energetische Sanierung und analysiert Realbetrieb

‚ÄěNichts‚Äú d√§mmt besser
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (16.03.2011)
Vakuum: hocheffizienter W√§rmeschutz f√ľr Geb√§udeh√ľlle und Fenster

EWE AG und Fraunhofer IAIS untersuchen mit Simulation Energiesparpotentiale f√ľr private Haushalte
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (18.02.2011)
Wie k√∂nnen Energieunternehmen private Haushalte beim Energiesparen unterst√ľtzen? Im Auftrag des regionalen Energiedienstleisters EWE mit Sitz in Oldenburg ermittelt das Fraunhofer-Institut f√ľr Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in einer Studie, mit welchen Techniken der Hausautomation private Haushalte in Zukunft Energie und Kosten sparen k√∂nnen. ¬ĽDie realit√§tsnahen Ergebnisse werden in die Entwicklung zuk√ľnftiger innovativer Dienstleistungen flie√üen¬ę, beschreibt Reinhard Janssen, EWE-Projektleiter Smart Home, das Ziel des Forschungsauftrags.

Neues Projekt zur Entwicklung eines kohlenstoffdioxidfreien Autos
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (27.01.2011)
Vor Kurzem wurde eine auf drei Jahre angelegte neue "innovative Plattform f√ľr eine verbesserte energetische Effizienz" (PIME - Plate-forme innovante pour une meilleure efficacit√© √©nerg√©tique) ins Leben gerufen. Unter der Leitung des franz√∂sischen Erd√∂linstituts (IFP) besteht das Ziel dieses Projektes darin, ein Fahrzeug mit sehr geringem CO2-Aussto√ü zu entwickeln, das mit einem spritsparenden Motor ausgestattet ist, der mit einem Benzin-Ethanol-Gemisch betrieben wird.

BBSR veröffentlicht Überblick zu Praxis, Strategien und Methoden des nachhaltigen Bauens
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (25.01.2011)
Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde und wird auch im Bauwesen angesichts des Klimawandels, steigender Energiepreise und knapper werdender Ressourcen immer wichtiger.

Plusenergiehaus: Architektur und Energie
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (09.12.2010)
Das Haus als Tankstelle f√ľr das eigene Auto: Ein interdisziplin√§res Kompetenzteam des IAT der Universit√§t Stuttgart, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, entwickelte ein Konzept f√ľr ein Wohngeb√§ude der Zukunft, das selbst zus√§tzlichen Strom f√ľr den Betrieb von Elektromobilen erzeugt.

Bundesumweltministerium vergibt Deutschen Kältepreis 2011
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (19.11.2010)
Wettbewerb f√ľr innovative, klimafreundliche L√∂sungen in der K√§ltetechnik gestartet

‚ÄěSmart Windows‚Äú mit elektrisch schaltbarer T√∂nung
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (05.11.2010)
Geb√§udeverglasungen oder Fenster, die ihre Lichtdurchl√§ssigkeit und Farbe je nach Sonneneinstrahlung ver√§ndern: Damit lie√üe sich Energie sparen. Im Sommer w√ľrden solche Scheiben die W√§rmestrahlung von drau√üen besser abhalten, so dass zum Beispiel in B√ľrogeb√§uden weniger Klimatisierung n√∂tig w√§re. Und im Winter k√∂nnten sie den W√§rmeverlust aus geheizten R√§umen deutlich verringern. An der Realisierung solcher Fenster wirken Forscher der Uni W√ľrzburg mit.

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?