Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Vor 25 Jahren: Atomkatastrophe in Tschernobyl
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (26.04.2011)
Bundesumweltminister Röttgen: „Schreckensbilder sind noch heute im Gedächtnis“

Bundesumweltministerium empfiehlt vorsorglich Strahlenschutzwert fĂĽr Schiffe und Waren aus Japan
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (08.04.2011)
Das Bundesumweltministerium empfiehlt einen Höchstwert für die Strahlenbelastung von Schiffen und Waren, die aus Japan nach Deutschland kommen.

Neue Erkenntnisse zum Ablauf der Erdbeben-Katastrophe
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (16.03.2011)
Das Katastrophenbeben vom 11. März - Wissenschaftliche Auswertung

Erdbeben/Tsunami in Japan – Folgen für die nuklearen Anlagen in Fukushima
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (15.03.2011)
Das Karlsruher Institut für Technologie hat federführend für die Helmholtz-Gemeinschaft unter Einbindung des Kompetenzverbundes Kerntechnik sechs Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich mit den Auswirkungen der Naturkatastrophen in Japan auf die Kernkraftwerke am Standort Fukushima beschäftigen. Ziel ist die Zusammenfassung der wissenschaftlichen Expertisen, um wesentliche Fragen zu den aktuellen Ereignissen in den japanischen Kernkraftwerken beantworten zu können. Außerdem sollen Rückschlüsse auf deutsche kerntechnische Anlagen gezogen werden.

Reaktor-Unfall in Japan: DPG-Präsident Sandner zur aktuellen Lage
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (15.03.2011)
Statement von DPG-Präsident Wolfgang Sandner im Rahmen der DPG-Jahrestagung in Dresden (Video)

Podiumsdiskussion 18.3.2011: Das große Japanbeben von 2011 – Jahrhundert-Ereignis im Erdsystem
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (15.03.2011)
Experten aus der Geophysik, der Geodäsie, der Geologie und der Reaktorforschung diskutieren am kommenden Freitag, 18. März 2011 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften die geowissenschaftlichen Hintergründe des Japanbebens vom vergangenen Freitag.

Kinderspielzeug zu hoch belastet
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (09.12.2010)
Universität Lüneburg: Schadstoffgrenzen sind „unverantwortlich“ – Wissenschaftler fordert: Duftstoffe ganz verbieten

Anti-Ă–lteppich-Boje "Schwarm"
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (05.11.2010)
Ölteppiche auf offener See schnell und umweltfreundlich eindämmen soll eine gestern zum vierten Mal ausgezeichnete Boje, die von Boris Innecken entworfen wurde. Der Absolvent des Studiengangs Industrie-Design an der Hochschule Darmstadt (h_da) erhielt die jüngste Ehrung für sein „Schwarm“ genanntes System zur effektiven Ölteppichbekämpfung gestern Abend in Nürnberg. Dort wurde ihm im Staatlichen Museum für Kunst und Design der Bayerische Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2010 verliehen.

OSPAR: Durchbruch im Meeresnaturschutz
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (24.09.2010)
Meeresschutzgebiete und Defizitanalyse von Tiefsee-Ă–lbohrungen beschlossen

GrenzĂĽberschreitenden Zusammenarbeit beim Hochwasserschutz
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (28.05.2010)
Brandenburg braucht mehr Polder, die bei Hochwasser geflutet werden können

<  1  2  3  4 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?