Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Millionen H√ľhner bedrohen Naturparadies
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (05.05.2010)
Hähnchenmastanlage gefährdet eine der schönsten Landschaften in Mecklenburg-Vorpommern

Pilze und ihre Bedeutung f√ľr das √Ėkosystem
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (18.12.2009)
Neuer Berichtsband der Bayerischen Akademie der Wissenschaften √ľber die √∂kologische Rolle von Pilzen ist soeben erschienen.

Michael M√ľller: Wir brauchen dringend Alternativen f√ľr den Einsatz von Kupfer in der Landwirtschaft
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (09.06.2009)
Das Bundesumweltministerium will sich f√ľr den Verzicht von Kupfer als Pflanzenschutzmittel einsetzen und die Anstrengungen unterst√ľtzen, die Anwendung dieses Schwermetalls schnellstm√∂glich durch Alternativen zu ersetzen.

Hirse auf deutschen √Ąckern oder wie Energielandwirte sich auf den Klimawandel einstellen
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (06.05.2009)
Forscher des Julius K√ľhn-Instituts (JKI) entwickeln standortangepasste Anbausysteme f√ľr Energiepflanzen mit Schwerpunkt Wasserbedarf. Projektf√∂rderung verl√§ngert

Schonender Umgang mit der Landschaft
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (12.03.2009)
Neues Projekt unter der Leitung des √Ėko-Instituts setzt Dialog √ľber Fl√§chenmanagement fort / Konkrete Instrumente f√ľr Region Freiburg geplant

Misteln zeigen verborgene Belastungen in Böden
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (21.12.2008)
Wissenschaftler des Julius K√ľhn-Instituts weisen Zusammenhang zwischen Mistelvorkommen und Schwermetallbelastung nach

Algen - die wahren Gr√ľnen?
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (06.10.2008)
Doch wer h√§tte gedacht, dass diese gr√ľnen, glitschigen Pflanzen einmal in die Liga der potenziellen CO2-Killer und Benzinlieferanten aufsteigen k√∂nnten? Wie das gehen kann, dar√ľber diskutieren die Teilnehmer beim 2. Algen-Stammtisch am 9. und 10. Oktober in Hamburg.

Mit Elektronen zum "Bio-Saatgut"
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (01.10.2008)
Verbraucher möchten möglichst unbelastete Lebensmittel. Forscher beschießen Saatgut mit Elektronen, um Pilz-sporen und Viren unschädlich zu machen.

<  1  2
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?