Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Kabinett beschließt Bundesratsantrag zur Vermeidung von Plastikeinträgen in die Umwelt
© ASK-EU (26.06.2018)
Umweltminister Franz Untersteller: „In Kunststoff verpackte Lebensmittelabfälle können zu einem echten Problem für die Umwelt werden. Dem müssen wir uns stellen.“

Offener Brief an Bundeswirtschaftsminister Altmaier von ver.di
© ASK-EU (25.06.2018)
In einem offenen Brief fordert der ver.di Vorsitzender Frank Bsirskeen den Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auf, dem Japanisch-Europäische Freihandelsabkommen (JEFTA) in der vorliegenden Form nicht zuzustimmen.

Zentrale Stelle kĂĽndigt an: Nicht oder schlecht recycelbare Verpackungen werden ab 2019 teurer
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (22.06.2018)
Die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR), ab Januar 2019 als neue Behörde zuständig für die Kontrolle des Verpackungsrecyclings, stellte eine erste Orientierungshilfe für die Bemessung des recyclinggerechten Designs von Verpackungen vor.

BAM-Forschungsprojekt will Mikroplastik im Wasser genauer nachweisen
© ASK-EU (21.06.2018)
Ein neues Forschungsverbundprojekt unter Leitung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) will herausfinden, über welche Wege Mikroplastik in Gewässer gelangt. Ziel ist es, die Verfahren für die Entnahme repräsentativer Proben aus Wasser und Abwasser zu optimieren. Nur durch eine repräsentative Probenentnahme können die Quellen von Mikroplastik genauer erfasst und daraus Vermeidungsstrategien abgeleitet werden.

Florian Pronold: „Elektro-LKWs sind reif für den Praxistest“ Baubeginn für die erste LKW-Oberleitungsstrecke in Schleswig-Holstein
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (21.06.2018)
Bis Mitte 2019 werden auf der Autobahn A 1 zwischen Reinfeld und Lübeck zehn Kilometer Oberleitungen für die Erprobung eines emissionsfreien Lkw-Verkehrs errichtet. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Florian Pronold, hat heute in Bad Oldesloe den Startschuss für den Baubeginn der Teststrecke für den Oberleitungsbetrieb von schweren Lkw in Schleswig-Holstein gegeben.

Rita Schwarzelühr-Sutter: Städte und Regionen spielen zentrale Rolle beim Klimaschutz Weltkongress der Klima-Kommunen findet in Montreal statt
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (21.06.2018)
Am 21. und 22. Juni 2018 findet in Montreal, Kanada, der Weltkongress des Städtenetzwerks ICLEI (Local Governments for Sustainability) statt. Die Bundesregierung wird von der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, vertreten. ICLEI verbindet mehr als 1.500 Städte und Regionen in über 100 Ländern und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verankerung und konkreten Ausgestaltung der internationalen Klimaschutzziele auf kommunaler Ebene.

Bundeskabinett beschlieĂźt Eckpunkte fĂĽr Aktionsprogramm zum Insektenschutz
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (20.06.2018)
Die Bundesregierung hat heute auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze Eckpunkte für ein „Aktionsprogramm Insektenschutz“ beschlossen. Auf Basis der Eckpunkte wird das Bundesumweltministerium das Aktionsprogramm nach einer breiten öffentlichen Diskussion bis 2019 fertigstellen und anschließend unverzüglich mit den Maßnahmen beginnen. Als Sofortmaßnahme stellt Bundesumweltministerin Schulze 5 Mio. Euro pro Jahr aus dem „Bundesprogramm Biologische Vielfalt“ für den Insektenschutz bereit.

Marine Plastic to Oil: One Earth – One Ocean verölt mit Partner BIOFABRIK als erste Umweltorganisation weltweit Plastikmüll aus dem Meer
© ASK-EU (19.06.2018)
Die gemeinnützige Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V. (OEOO) aus München, die seit nunmehr sechs Jahren an der Umsetzung ihres Konzepts einer „Maritimen Müllabfuhr“ arbeitet, kann stolz vermelden, dass gestern in einer Kompaktraffinerie unseres Partners BIOFABRIK Technologies GmbH in Dresden die weltweit ersten erfolgreichen Verölungsversuche von Plastikmüll aus dem Meer umgesetzt wurden. Damit schließt sich der Kreis aus Sammeln, Sortieren und Verwerten – aus dem Ursprungsstoff Erdöl entsteht wieder ein dieselähnlicher Kraftstoff, mit dem Motoren und Generatoren betrieben werden können. Plastikmüll wird somit zum Wertstoff. Das Konzept der „Maritimen Müllabfuhr“ von OEOO ist damit erstmals vollständig umgesetzt. One Earth – One Ocean e.V. ist damit auch die erste Umweltorganisation weltweit, die den von ihr im Meer eingesammelten Plastikmüll erfolgreich verölen kann.

Studie: Mehr Öffentlichkeitsarbeit für bessere Sammelqualität erforderlich
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (18.06.2018)
Verpackungen und andere recycelbare Produkte aus Kunststoff oder Metall werden am besten gemeinsam in einer Tonne oder einem Sack gesammelt. Davon profitiert laut einer Studie des Umweltbundesamtes (UBA) die Umwelt am meisten und es kostet am wenigsten.

IPRI schließt erfolgreich das Forschungsprojekt „RecyclingNet“ ab
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (18.06.2018)
Das International Performance Research Institute (IPRI) hat zusammen mit dem Süddeutschen Kunststoff-Zentrum (SKZ) das Forschungsprojekt „RecyclingNet – Kooperationen mittelständischer Kunststoffverarbeiter für das Recycling technischer Kunststoffe erfolgreich realisieren“ mit Erfolg abgeschlossen.

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?