Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Schulze: Mehrweg soll neuer Standard f√ľr To-go-Verpackungen werden
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (07.05.2021)
Bundestag beschließt Novelle des Verpackungsgesetzes

Neue Werkstoffe aus PET-Abfällen des gelben Sacks
© ASK-EU (14.04.2021)
Kunststoffabf√§lle und ein unsachgem√§√üer Umgang mit ihnen f√ľhren zu globalen Umweltproblemen.

Stellungnahme zum Entwurf des Berichts nach Artikel 4 Richtlinie (EU) 2019/904 Maßnahmen zur Reduzierung des Verbrauchs von Einweggetränkebechern und To-Go-Lebensmittelbehältnissen aus Kunststoff
© DGAW - Deutsche Gesellschaft f√ľr Abfallwirtschaft e.V. (14.04.2021)
Gerne geben wir Ihnen die an das BMU √ľbersandte DGAW-Stellungnahme zum Entwurf eines Berichtes an die Europ√§ische Kommission √ľber die in Deutschland getroffenen Ma√ünahmen zur Reduzierung des Verbrauchs von Einweggetr√§nkebechern und To-Go-Lebensmittel-beh√§ltnissen aus Kunststoff zur Kenntnis. Die DGAW hat die Gelegenheit genutzt und im Rahmen der Beteiligung von Verb√§nden Stellung genommen.

Plastikm√ľll im Meer: Project STOP in Indonesien erfolgreich
© ASK-EU (29.03.2021)
Mehr als 133.500 Menschen in drei K√ľstenst√§dten haben nun Zugang zu nachhaltigen Abfallwirtschaftssystemen.

Plastikproblem Kunstrasenplatz: Landessportverband und Umweltministerium thematisieren ökologische Entsorgung
© ASK-EU (25.03.2021)
Umweltminister Franz Untersteller: ‚Äě1000 Kunstrasenpl√§tze allein in Baden-W√ľrttemberg ‚Äď Verwertung und Recycling ist Umweltschutz‚Äú

Wege aus der Plastikflut
© Deutsche Bundesstiftung Umwelt (17.03.2021)
Im Schnitt verursachen die Deutschen pro Kopf 227,5 Kilogramm Verpackungsabfall pro Jahr, von denen lediglich rund 70 Prozent recycelt werden. Das Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (Wuppertal) und die Verbraucher Initiative (Berlin) wollen die M√ľllmengen reduzieren und die Verwertungsquote erh√∂hen. Daf√ľr gr√ľndeten sie in einem ersten von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gef√∂rderten Projekt einen Club, um gemeinsam L√∂sungen zu erarbeiten. Mit Hilfe von Reallaboren sollen in einem zweiten Projekt nun Handlungswissen gesammelt und Empfehlungen f√ľr die Praxis abgeleitet werden. Die DBU unterst√ľtzt das Vorhaben mit 481.620 Euro.

Glauber: Hoffnungsvolles Signal f√ľr den weltweiten Klimaschutz
© ASK-EU (23.01.2021)
Vereinigte Staaten kehren zum Pariser Klimaabkommen zur√ľck

Kunststoffverbringung: Experten fordern praxistaugliche Umsetzung der Notifizierungspflichten
© BDE Bundesverband der deutschen Entsorgungswirtschaft e.V. (23.01.2021)
Große Verunsicherung bei Entsorgungsunternehmen im Umgang mit seit Jahresbeginn geltender Regelung

Europ√§ische Union beschr√§nkt Export von Plastikm√ľll
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (04.01.2021)
Ab 1. Januar 2021 gelten versch√§rfte Regelungen f√ľr den Export von Kunststoffabf√§llen aus der EU. K√ľnftig d√ľrfen unsortierte oder verschmutzte Plastikgemische, die sich nicht einfach recyceln lassen, nicht mehr international gehandelt werden. Bei diesen Abf√§llen ist das Risiko besonders gro√ü, dass Teile davon in Importl√§ndern illegal in die Umwelt gelangen. Es d√ľrfen nur noch saubere, gut sortierte Kunststoffabf√§lle, die sich leicht recyceln lassen, unter strenger Kontrolle gehandelt werden. Auch die Regelungen f√ľr Exporte in OECD-Staaten und Importe von dort wurden von der EU-Kommission versch√§rft.

Wertstoff ‚Äď nicht Abfall
© ASK-EU (04.01.2021)
Gebrauchte Kunststoffe lassen sich nach ihrer Verwendung vielfach nutzen

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?