Stabiler Drehpunkt: V-Schild für alle bekannten Trägerfahrzeuge

Begriffe wie Winterdienst und Schneeschilder passen so gar nicht in die warme Jahreszeit. Doch die erste Hälfte des Jahres ist bereits vorüber und die Vorbereitungen für einen perfekten Winterdienst laufen in vielen Betrieben bereits wieder auf Hochtouren. Es geht um die Organisation des Winterdienstes und in diesem Zusammenhang auch um den Einsatz von Schneeschildern und Kehrwalzen im nächsten Winter.

Foto: Bema GmbH Maschinenfabrik (05.06.2015) Wie wird der nächste Winterdienst gestaltet? Welche Geräte werden benötigt? Welche Voraussetzungen sollen diese Geräte mitbringen? Auf diese Fragen möchte die Bema GmbH Maschinenfabrik passende Antworten liefern. Das in Voltlage bei Osnabrück angesiedelte Familienunternehmen hat sich auf dem Kehrmaschinen- und Schneeschildmarkt etabliert. Zusätzlich zu den bewährten Bema-Schneeschildern der Serie 700 und 1100 wurde im letzten Winter das V-Schild V800 auf dem Markt vorgestellt. Der Vorteil: Dieses Schild lässt sich variabel in verschiedenen Positionen einstellen. Arbeitet das Schild beispielsweise in V-Form, werden die Schneemassen zu beiden Seiten gleichmäßig geräumt. Die Schneeverteilung nach rechts oder nach links erfolgt dagegen in gerader Stellung – ähnlich der Verwendung der Bema-Schneeschilder Serie 700 und 1100.
Wird das flexible Schild nach vorne geöffnet, können große Schneemassen auf einen Haufen geschoben werden. Bedeutend für den variablen Einsatz des Schildes ist der stabile Drehpunkt in der Mitte. Ein Markenzeichen des Schildes ist der deutlich größere Durchmesser gegenüber anderen Produkten in diesem Segment. Für eine hindernisfreie Schneeführung sorgen die Wölbung des Schneeschildes, die beim V-Schild V800 bereits im unteren Drittel beginnt sowie die Federklappensegmente, die mit verschleißarmem Vulkolanbesatz ausgestattet sind. Noch ein Plus: Das V-Schild kann an allen bekannten Trägerfahrzeugen eingesetzt werden.
Das Schneeschild Serie 550 wurde bei Bema entwickelt und gefertigt. Das „Leichtgewicht“ ist mit einer Schildhöhe von nur 550 mm das kleinste in der Reihe der ‚Snow Champions’ und ist so bestens geeignet für den professionellen Winterdienst im Kleinstformat. Angeboten wird das neue Schild in einer Grundausstattung in den Größen 1.300 mm, 1.550 mm und 1.800 mm mit breiter Vulkolanleiste. Je nach Bedarf lässt es sich durch Federklappen, Laufräder oder Kufen aufrüsten.

Unternehmen, Behörden + Verbände: bema GmbH Maschinenfabrik
Autorenhinweis: Sonja Koopmann, bema GmbH Maschinenfabrik
Foto: Bema GmbH Maschinenfabrik



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: Nr. 06/07 - Juli 2015 (Juni 2015)
Seiten: 1
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Sonja Koopmann

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Kamera gegen den toten Winkel: Monitorsystem für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2018)
Bei sehr großen oder komplexen Fahrzeugen wie Müllfahrzeugen, Kehr- oder Streumaschinen gibt es besonders viele uneinsehbare tote Winkel, die beim Rangieren die Gefahr einer Kollision bergen. Um den Fahrer zu unterstützen und das Risiko von Personen-, Sach- oder Maschinenschäden zu inimieren, werden diese Fahrzeuge zunehmend mit Kamera-Monitor-Systemen ausgestattet.

Rückraumüberwachung und 360-Grad-Rundumsicht
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Die Effizienz im Betrieb und Unterhalt eines Fahrzeuges beginnt für den privaten oder kommunalen Unternehmer bei der Wahl der maßgeschneiderten Fahrzeug-Aufbau-Kombination: Vom Transporter bis zum vierachsigen Fahrgestell stattet MAN den Fuhrpark der Kommunalbetriebe und Unternehmer als Fullrange-Anbieter von 3 bis 44 Tonnen aus.

Leeren auf Bestellung: Solarpaneele speisen Steuerung und Abfallpresse im Unterflur-System
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Müllsammelsysteme unter der Erde verschwinden zu lassen, ist in Holland, Frankreich und Italien nichts Neues. Immer mehr Städte ersetzen die unansehnlichen Müllcontainer durch so genannte Unterflurcontainer. Sehr häufig fahren die Müllfahrzeuge Container an, die eigentlich gar nicht voll sind und nicht entleert werden müssten. Dafür gibt es Abhilfe.

Urbaner Lieferverkehr wird elektrisch: Kundentest des Fuso Canter E-Cell abgeschlossen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2017)
Die Stadt Stuttgart hat in den vergangenen zwölf Monaten vier Sechstonner vom Typ Fuso Canter E-Cell im echten Betriebsalltag getestet.

Wenn der Diesel verboten wird: Elektro-Umrüstkit als Alternative
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2017)
Nach der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart im Juli droht in vielen deutschen Innenstädten ein Dieselfahrverbot – mit weitreichenden Folgen für Gewerbetreibende und Logistiker. Die emovum GmbH aus Hamburg bieten den betroffenen Besitzern Lösungen für ihren Diesel-Fuhrpark an.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?