Vorteile für den Fahrer: Im Truck-Bereich wächst der Wunsch nach mehr Komfort

Volvo Trucks verbessert die Produktivität im Baugewerbe durch fünf weitere technische Innovationen, darunter Volvo Dynamic Steering für Doppel-Vorderachsen oder zum Beispiel größere Vorderachslasten. Das Unternehmen legt damit den Schwerpunkt der Produktentwicklung ein weiteres Mal auf das Baufahrzeugsegment.

Foto: Volvo Trucks Corp. (04.09.2015) Dem ersten Volvo FMX aus dem Jahr 2010 folgte im Jahr 2013 eine vollständig aktualisierte Version mit bahnbrechenden Innovationen wie Volvo Dynamic Steering. In diesem Jahr (2015) führt Volvo Trucks fünf weitere Innovationen ein, die Fahrern und Fahrzeugen dabei helfen, ihre Arbeit unter schwierigen Bedingungen smarter und effizienter zu erledigen. „Die Fahrzeuge von Volvo Trucks sind bekannt für ihre hohe Qualität und ihre hervorragenden Antriebsstränge. Durch Hinzufügen neuer Produktmerkmale geben wir unseren Kunden Zugang zu einer breiteren Palette von Optionen und Möglichkeiten, ihre Produktivität zu verbessern“, erklärt Ricard Fritz, Vice President, Volvo Trucks Brand selbstbewusst. Neben einer widerstandsfähigen Stoßstange für die FH-Baureihe und dem ersten automatischen Allradantrieb für den FMX, einem Novum in der Branche, sind jetzt fünf weitere Innovationen erhältlich:
● Das Dynamic Steering ist jetzt auch für Fahrzeuge mit Doppel-Vorderachse erhältlich. Da diese Fahrzeuge häufig besonders schwere Lasten transportieren oder besonders schwere Aufbauten haben, sind die Vorteile für den Fahrer deutlich spürbar. Zusätzlich zu dem viel geringeren Lenkwiderstand bei niedrigen Geschwindigkeiten kehrt das Lenkrad nach vollständigem Einschlagen automatisch in die Geradeausposition zurück. Das System wurde im Jahr 2013 eingeführt. Es besteht aus einem Elektromotor, der Vibrationen und negative Fahrbahneinflüsse kompensiert und gleichzeitig den zum Lenken des Fahrzeugs erforderlichen Kraftaufwand minimiert...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Volvo Group Trucks Central Europe GmbH (Ismaning)
Autorenhinweis: Florian Kühl, Volvo Trucks
Foto: Volvo Trucks Corp.



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: Nr. 08/09 - September 2015 (September 2015)
Seiten: 2
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Florian Kühl

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Kamera gegen den toten Winkel: Monitorsystem für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2018)
Bei sehr großen oder komplexen Fahrzeugen wie Müllfahrzeugen, Kehr- oder Streumaschinen gibt es besonders viele uneinsehbare tote Winkel, die beim Rangieren die Gefahr einer Kollision bergen. Um den Fahrer zu unterstützen und das Risiko von Personen-, Sach- oder Maschinenschäden zu inimieren, werden diese Fahrzeuge zunehmend mit Kamera-Monitor-Systemen ausgestattet.

Rückraumüberwachung und 360-Grad-Rundumsicht
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Die Effizienz im Betrieb und Unterhalt eines Fahrzeuges beginnt für den privaten oder kommunalen Unternehmer bei der Wahl der maßgeschneiderten Fahrzeug-Aufbau-Kombination: Vom Transporter bis zum vierachsigen Fahrgestell stattet MAN den Fuhrpark der Kommunalbetriebe und Unternehmer als Fullrange-Anbieter von 3 bis 44 Tonnen aus.

Leeren auf Bestellung: Solarpaneele speisen Steuerung und Abfallpresse im Unterflur-System
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Müllsammelsysteme unter der Erde verschwinden zu lassen, ist in Holland, Frankreich und Italien nichts Neues. Immer mehr Städte ersetzen die unansehnlichen Müllcontainer durch so genannte Unterflurcontainer. Sehr häufig fahren die Müllfahrzeuge Container an, die eigentlich gar nicht voll sind und nicht entleert werden müssten. Dafür gibt es Abhilfe.

Urbaner Lieferverkehr wird elektrisch: Kundentest des Fuso Canter E-Cell abgeschlossen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2017)
Die Stadt Stuttgart hat in den vergangenen zwölf Monaten vier Sechstonner vom Typ Fuso Canter E-Cell im echten Betriebsalltag getestet.

Wenn der Diesel verboten wird: Elektro-Umrüstkit als Alternative
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2017)
Nach der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart im Juli droht in vielen deutschen Innenstädten ein Dieselfahrverbot – mit weitreichenden Folgen für Gewerbetreibende und Logistiker. Die emovum GmbH aus Hamburg bieten den betroffenen Besitzern Lösungen für ihren Diesel-Fuhrpark an.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?