Dubiose Geschäfte - Umstrittenes Cross Border Leasing lässt Gebühren steigen

Kommunen, die sich auf Cross Border Leasing Geschäfte mit amerikanischen Investoren eingelassen haben, geraten mehr und mehr in Bedrängnis. Nicht nur wegen der Finanzkrise. Viele Gemeinden suchen daher einen möglichst raschen und schadlosen Ausstieg.

Foto: Danny König / pixelio.de(17.04.2009) Der Boden unter den Füßen der Kämmerer und Bürgermeister, die sich auf Cross-BorderLeasing-Geschäfte (CBL) mit amerikanischen Investoren, Banken und Versicherungen eingelassen haben, wird immer heißer. Seit der US-Versicherungskonzern American International Group (AIG, New York) Anfang März für 2008 einen Rekordverlust von knapp 100 Mrd. Dollar (über 77 Mrd. Euro) verkündet hat, häufen sich die Meldungen über Kommunen, die aus ihren CBL-Verträgen lieber heute als morgen aussteigen wollen. Der angeschlagene US-Versicherungsriese ist an den meisten der CBL-Transaktionen in Deutschland beteiligt, verwaltet Geld und Wertpapier-Depots oder versichert gegen Zahlungsrisiken...


Unternehmen, Behörden + Verbände:
Autorenhinweis: Heinz-Wilhelm Simon
Foto: Danny König / pixelio.de



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: April 2009 (April 2009)
Seiten: 2
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Heinz-Wilhelm Simon

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Riskante Geschäfte - Cross Border Leasing kann Kommunen teuer zu stehen kommen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2009)
In Deutschland sind viele Stadtkämmerer den fantastischen Dollarversprechungen des Cross-Border-Leasings erlegen. Vermeintlich sichere Geschäfte beim Verkauf und Zurück-Leasen kommunaler Einrichtungen sollten Millionen in die klammen Stadtsäckel spülen. Die trickreichen Geschäfte könnten zum teuren Bumerang werden – zu Lasten des Gebührenzahlers.

Engineering Sustainable Dams
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2007)
The concept of sustainable infrastructure and an approach to achieving it through the Engineered Sustainable Infrastructure Cycle (ESIC) are explained.

Die Performance Economy
© Rhombos Verlag (7/2007)
Der Verkauf von Systemlösungen revolutioniert die Produktverantwortung

Sachlich nicht vertretbar - Wirtschaftliche Betätigung von Kommunen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2006)
Im viel zitierten Kampf um den Müll tritt die öffentlich-rechtliche Entsorgungswirtschaft immer weiter in Wettbewerb zur privaten Leistungserbringung. Die private Entsorgungswirtschaft versucht dementsprechend immer häufiger, sich gerichtlich gegen die öffentliche Konkurrenz zu wehren. Zeichnete sich in den ersten gerichtlichen Entscheidungen noch eine tendenzielle Einschränkung des Rahmens zulässiger öffentlich-rechtlicher Leistungserbringung ab, so gestehen die Verwaltungsgerichte den kommunalen Einrichtungen in letzter Zeit immer mehr Spielraum zu.

Aktuelle Schwerpunkte in der DVGW-Forschung: ein Überblick Premium
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2005)
Das aktuelle Forschungsrahmenprogramm läuft gegenwärtig aus. Grund genug, eine Revision vorzunehmen und die neuen Schwerpunkte für die Forschung festzulegen. Schon heute steht fest, dass mit dem kommenden Forschungsrahmenprogramm eine Verschiebung zu mehr netz- und betriebsorientierten Themen vorgenommen wird.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?