Qualitätsmanagement von Bioabfall und Kompost – Erfolgreiche Maßnahmen zur Reduzierung von Fremdstoffgehalten

Die Entsorgungswirtschaft Soest GmbH hat im Jahr 2016 die „Qualitätsoffensive Bioabfälle“ gestartet. Nach Überzeugung der Kommunen und entsprechender Anpassungen der Abfallsatzungen werden seit Anfang 2017 regelmäßig Kontrollen bei der Abfuhr der Biotonnen durchgeführt. Durch eine konsequente Umsetzung in allen Kommunen und einer begleitenden Öffentlichkeitsarbeit fand ein Umdenken der Bürger und Bürgerinnen statt. Die schon im ersten Jahr erzielte Qualität des Bördekomposts liegt weit unter den relevanten Grenzwerten der Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK). Um die Qualität langfristig zu sichern, sind regelmäßige Kontrollen notwendig. Die Beteiligung an der Kampagne #wirfuerbio unterstützt die Öffentlichkeitsarbeit.

1 Entsorgungssituation im Kreis Soest

Die Entsorgungswirtschaft Soest GmbH ist vom Kreis Soest mit der Entsorgung der kommunalen Abfälle beauftragt.

Zu berücksichtigen ist hierbei die Sondersituation im Land NRW (ebenso wie in Hessen). Die Städte und Gemeinden sind mit der Sammlung beauftragt, der Kreis ist für die Entsorgung der Abfälle zuständig.

Die Bioabfallsammlung im Kreis Soest genießt einen hohen Stellenwert. Neben den 120 kg/E*a werden ca. 60 kg/E*a an Grün- und Strauchschnitt gesammelt. Die Vermarktung des produzierten Komposts findet ausschließlich im Kreis Soest statt.

2 Start der Kampagne und Maßnahmen

Nach zunehmender Verschlechterung der Bioabfallqualität und dementsprechend des Produkts Kompost entschied sich die ESG im April 2016 für eine umfassende „Qualitätsoffensive Bioabfall“.




Copyright: © Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH
Quelle: Biomasse-Forum 2019 (November 2019)
Seiten: 4
Preis inkl. MwSt.: € 2,00
Autor: Jürgen Schrewe

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven für die Kompostwirtschaft
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Die Bioabfallwirtschaft hat sich als zentrale Säule der modernen Kreislaufwirtschaft etabliert. Natur- und Umweltverbände wie der NABU und die DUH fordern einen Ausbau der getrennten Erfassung von Bioabfällen.

Leitfaden zu einem Qualitätsmanagement der sortenreinen Bioguterfassung
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Biotonneninhalte weisen immer häufiger Fremdstoffgehalte auf, die eine Eignung zur Erzeugung hochwertiger Dünger einschränken oder sogar verunmöglichen. Die sortenreine Bioguterfassung ist offensichtlich kein Selbstläufer. Die BGK plädiert bei der getrennten Sammlung daher für ein gezieltes Qualitätsmanagement. Sie hat dazu eine „Orientierungshilfe für qualitätssteigernde Maßnahmen“ erstellen lassen. Die wesentlichen Aspekte werden in diesem Beitrag dargestellt.

Kunststoffe im Kompost – Praxisversuch zur Bestimmung der Polymerzugehörigkeit
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
In einem Praxistest wurden Komposte aus acht verschiedenen Bioabfallbehandlungsanlagen mit vorgeschalteter Vergärungsstufe untersucht. Insgesamt wurden zehn Komposte (jeweils mit dreifacher Wiederholung) untersucht. Hierbei sollten Folienkunststoffe und insbesondere BAW-Folienpartikel identifiziert werden. Die Kunststoffpolymergruppenbestimmungen wurden von der Universität Bayreuth durchgeführt.

Können Fremdstoffe bei der Biogutbehandlung wirksam entfernt werden?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Fremdstoffe, insbesondere Fragmente von Folien und Glas, sind wesentliche Hemmnisse für die Vermarktung von Komposten aus Biogut. Deshalb ist auf den Behandlungsanlagen ein gezieltes Fremdstoffmanagement notwendig, dessen Erfolg im Wesentlichen von der technischen Ausstattung und dem praktischen Betrieb der Anlage bestimmt wird.

Hochwertige Verwertung
© Rhombos Verlag (9/2019)
Wirkungsvolle Anforderungen an die Behandlung von Elektroaltgeräten helfen, Rohstoffe im Kreislauf zu führen und Schadstoffe auszuschleusen

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?