Thermische Verwertung von Siebresten in dezentralen Drehrohröfen

Die Menge an Siebüberläufen aus der Kompostierung, den Nachrotten von Trockenfermentationsanlagen sowie aus festen Gärresten der Nassfermentationsanlagen für Bio- und Grüngut erhöht sich durch die Verschärfung der Anforderungen aus der Düngemittelgesetzgebung bei steigenden Verwertungskosten für die externe thermische Verwertung der Siebüberläufe.

Als Alternative zur externen thermischen Verwertung ist unter anderem ein Drehrohrofen zur dezentralen Verwertung schwieriger biogener Brennstoffe entwickelt worden. Der Drehrohrofen ist geeignet, die anfallenden Siebüberläufe aus den unterschiedlichen Herkunftsbereichen dezentral zu verwerten. Die wirtschaftlichen Kennzahlen stellen sich schon bei kleinen Einheiten positiv
dar.



Copyright: © Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH
Quelle: 30. Abfall- und Ressourcenforum 2018 (April 2018)
Seiten: 10
Preis: € 5,00
Autor: Leonhard Unterberg

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Potenzieller Beitrag der Bioabfallverwertung zur Energieversorgung
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2010)
Wenngleich die getrennte Erfassung von Bio- und Grünabfall mit über 100 kg/Ew*a in Deutschland einen hohen Stand erreicht hat, ist in den nächsten Jahren eine weitere deutliche Steigerung zu erwarten, die nicht zuletzt auf den erwarteten Anforderungen der Novellierung des KrW-/AbfG beruht.

Beschaffung, Aufbereitung und Vermarktung von Brennstoffen aus Grünabfällen und Landschaftspflegematerialien
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2010)
Beschaffung und Verarbeitung von Rohmaterial aus der Landschaftspflege für die energetische und stoffliche Verwertung.

Anforderungen an die Aufbereitung von Grünabfällen und holzigen Abfällen für die energetische Verwertung
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2009)
Die Anforderungen, die an die Aufbereitung von Grünabfällen gestellt werden, sind vielfältig und vor allem dadurch bestimmt, auf welchem Wege die erzeugten Produkte eingesetzt werden sollen. Grünabfälle sind vornehmlich organische Abfälle, die in Bringsystemen gesammelt werden. Das Aufkommen von Bioabfällen und insbesondere von Grünabfällen ist stark abhängig von den Vegetationsperioden.

KOMPTECH-Technologie zur Aufbereitung von Grünabfällen zur energetischen Nutzung
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2009)
KOMPTECH ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Maschinen und Systeme für die mechanische und biologische Behandlung fester Abfälle und für die Aufbereitung von Biomasse als erneuerbarer Energieträger.

Sternsiebtechnik – Interessante Anwendung für die Aufbereitung von Grün- und holzigen Abfällen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2009)
Die Klassierung mit Sternsieben hat ihre Wurzeln in der Landwirtschaft und im Torfabbau. Dort werden Sternsiebe u. a. zum Reinigen der Früchte verwendet. In der industriellen Siebtechnik waren sie dagegen viele Jahre nur an Randgebieten vertreten. Die Sorge um zu hohen Verschleiß der Sterne war der treibende Grund für die fehlende Akzeptanz. Erst der steigende Bedarf an Klassiertechnik für die Aufgaben im Recycling und zur vollständigen Nutzung der Rohstoffe hat einen Wandel eingeleitet, was auch die Fachmessen der jüngeren Vergangenheit zeigen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig

ecovio® -
Erster Kunststoff der
BASF auf Basis nach-
wachsender Rohstoffe

SIUS GmbH
der Spezialist für biologische
und mechanisch-biologische
Verwertung organischer Stoffe