Neue Vortriebstechnik für kleine Durchmesser und lange Haltungen am Einsatzbeispiel Erdkabelverlegung

Seit dem Ende 2015 verabschiedeten Gesetz zum Netzausbau in Deutschland ist die grabenlose Verlegung von Erdkabeln zum Ausbau der erforderlichen Nord-Süd-Verbindungen eine große Herausforderung für Netzbetreiber und Ingenieure.

Der konventionelle Einbau von Hoch- und Höchstspannungskabeln im offenen Graben stellt noch keine ganzheitliche Lösung dar. Grabenlose Vortriebstechnik kann hier den Oberflächenschutz so gewährleisten, dass die Umweltgeschont, Anwohner und Grundstückseigentümer entlastet und Genehmigungsverfahren
beschleunigt werden.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 04 - 2017 (April 2017)
Seiten: 8
Preis: € 8,00
Autor: Dr.-Ing. Marc Peters
Tobias Engel

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Grabenlose Kabellegung mittels gesteuerter Horizontalbohrtechnik
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2017)
In zunehmendem Maße werden Erdkabel mittels HDD-Verfahren verlegt, wobei der Anteil der Verlegung unter land- und forstwirtschaftlichen Flächen enorm zunimmt.

Zwischen Elbe und Havel – Grabenlos Sanieren im Flächenland
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2017)
In verdichteten urbanen Gebieten sind grabenlose Bauweisen seit den 1990er- Jahren salonfähig. Maßgeblich für die Ausweitung in Flächenländern sind Vertrauen und Kenntnis in verbesserte und weiterentwickelte Technologien und Verfahren.

PA 12 – ein Hochleistungskunststoff in der Öl- und Gasindustrie
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2015)
Hohe Temperaturen, extreme Witterungsverhältnisse, Direktkontakt zu Kohlenwasserstoffen: Diesen Herausforderungen stellt sich der Hochleistungskunststoff Polyamid 12 (PA 12) täglich. Schon seit über 50 Jahren wird PA 12 für Kraftstoffleitungen im Automobilbau eingesetzt. Und auch in der Öl- und Gasindustrie haben die ersten Versuche mit dem Werkstoff bereits vor mehr als zehn Jahren begonnen. Inzwischen sind mehr als 1.000 km flexible Pipes mit PA 12 in der Erdölförderung im Einsatz, zahlreiche Gasleitungen weltweit erfolgreich in Betrieb und diverse Stahlleitungen mit PA 12-Umhüllung grabenlos verlegt worden.

360 Meter grabenlose Kanalsanierung unterhalb der Promenade in Ansbach
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2015)
Im Zentrum der fränkischen Stadt Ansbach werden von Juni 2011 bis 2016 umfangreiche ober- und unterirdische Bauarbeiten an der Promenade realisiert. Die Prachtstraße der 40.000 Einwohner zählenden Stadt ist geprägt durch denkmalgeschützte Gebäude, die sich auf Schwemmlandgebiet befinden. Ein Teilprojekt dieser Großbaustelle ist die grabenlose Sanierung eines rund 90 Jahre alten, korrodierten Mischwassersammlers auf einer Länge von insgesamt 360 m.

Grabenlose Erneuerung von Feuerlöschleitungen im Berstlining-Verfahren
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2014)
Der BASF-Landeshafen Nord in Ludwigshafen ist seit Jahrzehnten Umschlagplatz für brennbare Flüssigkeiten wie Naphta, Methanol und unter Druck verflüssigte Gase. Teil des umfassenden Sicherheitskonzeptes im Hafengelände sind Schaumwasserwerfer, die durch unterirdische Stahlrohrleitungen mit Wasser versorgt werden. Wegen zunehmender Leckagen wurden die vorhandenen Leitungen grabenlos mittels Berstlining erneuert.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?