Zul√§ssige Besch√§digungen von PE-Rohren ‚Äď Ist die farbige Au√üenschicht von coextrudierten Rohren als zuverl√§ssiger Indikator f√ľr erlaubte Besch√§digungen geeignet?
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2018)
Zehn Prozent der Mindestwanddicke ‚Äď diesen Maximalwert l√§sst das DVGW-Regelwerk f√ľr Kratzer, Riefen und fl√§chige Abtragungen an Rohren aus Polyethylen zu.

Bewertung der Wirksamkeit des Kathodischen Korrosionsschutzes an wechselstrombeeinflussten Rohrleitungen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2018)
Die aktuellen Modellvorstellungen f√ľr die beim Kathodischen Korrosionsschutz (KKS) ablaufenden Prozesse erm√∂glichen neue Ans√§tze, um die Korrosionsgef√§hrdung einer Rohrleitung zu bewerten.

Kanalzustandsprognose nach Markov-Ketten
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2017)
Eine stochastische Kanalzustandsprognose f√ľr eine Kanalisation nach homogener Markov-Kette wird vorgestellt. Die Ergebnisse der Prognose zeigen, dass die untersuchten Leitungen ca. 33 Jahre ohne Sanierungsma√ünahmen betrieben werden und eine Lebensdauer von 70 ‚Äď 75 Jahren erreichen k√∂nnen.

Korrosionsschutz bei Spundwänden
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2017)
Beim 32. BWK-Bundeskongress in Berlin wurden im Fachforum ‚ÄěSpundw√§nde im Wasserbau‚Äú anhand von Beispielen unter anderem Auswahlkriterien f√ľr Spundwandprofile, die Entwicklung mit ersten Erfahrungen mit der AZ800-er Spundwandgeneration sowie ein neuartiger Korrosionsschutz an offshore-Anlagen vorgestellt.

Kunststoffspundwände im Wasserbau
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2017)
Neben den klassischen Stahlspundbohlen können auch Kunststoffspundbohlen zum Einsatz kommen. Spezifische Eigenschaften und Anwendungsbereiche der Kunststoffbohlen werden beschrieben und an einem Beispiel verdeutlicht.

Dimensionierung von Hausanschlussleitungen zwecks Relining mithilfe verbrauchsspeichernder MID-Wasserzähler
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (10/2017)
Im Netzgebiet der ENTEGA AG aus Darmstadt stehen die Hausanschlussleitungen bis zur Hauptabsperreinrichtung im Eigentum des Versorgers. Dieser tr√§gt folglich die Kosten f√ľr die Erneuerung, die bei konventionellen Verfahren die Kosten des Erstanschlusses um ein Vielfaches √ľbersteigen. Eine M√∂glichkeit zur kosteng√ľnstigen Erneuerung ist das PE-Relining, bei dem ein PE-Rohr kleinerer Nennweite in das alte Rohr eingezogen wird.

Bessere Talsperren f√ľr eine bessere Welt
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2017)
Unter diesem Leitgedanken (Better Dams for a better World) trafen sich die Talsperrenfachleute aus aller Welt, die sich in der internationalen Kommission f√ľr Gro√üe Talsperren (International Commission on Large Dams, ICOLD)zusammengeschlossen haben, Anfang Juli in Prag zum Erfahrungsaustausch √ľber aktuelle Entwicklungen und Projekte.

Schirm ‚Äď ein neues Sp√ľlverfahren f√ľr Wasserverteilungsnetze
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2017)
Ablagerungen und Verunreinigungen in Wasserverteilnetzen sowie dort ans√§ssige Mikroorganismen oder Invertebratenpopulationen lassen sich mitunter nur schwer entfernen. Abhilfe kann hier ein neues Sp√ľlverfahren schaffen.

Das Gesch√§ftsmodell der Wasserversorger als Schl√ľsselfaktor f√ľr die Wasserversorgung in Schwellenl√§ndern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Das Forschungsprojekt WaLUE entwickelt ein nachhaltiges Gesch√§ftsmodell f√ľr Wasserversorger in Indien.

Leitfaden f√ľr die Optimierung bei der Flie√ügew√§sserentwicklungsplanung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Über 80 % der Fließgewässer erreichen die seit dem Jahr 2000 geltenden Ziele der Wasserrahmenrichtlinie nicht.

< . . .  4  5  6  7  8 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?