Differenzielle Analytik zur Charakterisierung hydrolytischer Aktivit√§t in Fermenterproben ‚Äď Vitalit√§tstest
© Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakult√§t Universit√§t Rostock (6/2016)
Die effiziente Prozessf√ľhrung einer Biogasanlage bzw. des gesamten Biogasanlagenparks ist sowohl betriebs- als auch volkswirtschaftlich von Bedeutung. Neben technischen geh√∂ren auch biologische Optimierungsm√∂glichkeiten zu den Stellschrauben, welche die Effizienz einer Anlage beeinflussen.

Optionen zur Reduktion von Fremdstoffen bei Biogutvergärungen
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2016)
‚ÄěAm Ende anfangen!‚Äú ‚Äď Getreu diesem, vom Witzenhausen-Institut gepr√§gten Leitsatz ist die stoffliche Verwertung der in Biogutverg√§rungsanlagen erzeugten Produkte eine wesentliche Grundlage f√ľr Anlagenplanung und -betrieb /1/. Basis f√ľr die stoffliche Verwertung ist die hohe Qualit√§t der erzeugten Produkte. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Fremdstoffgehalt, wie Kunststoffen und Glasscherben. Gesteigerte Brisanz erh√§lt dieses Thema vor allem aufgrund der ge√§nderten gesetzlichen Rahmenbedingungen und den damit einhergehenden versch√§rften Anforderungen.

Stoffspezifische Behandlung biogener Abfälle im Biomassekompetenzzentrum Kapiteltal mit der MB2A der ZAK
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2016)
Die B√ľndelung von rund 60.000 Mg/a Bioabf√§llen im Rahmen einer interkommunalen Kooperation bedingte die Konversion und Weiterentwicklung der Restabfall-MBA der ZAK zu einer Bioabfall-MBA, in der die Bioabf√§lle stoffspezifisch in einer Kaskadennutzung recycelt und verwertet werden.

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

Diskontinuierliche Trockenverg√§rungsanlage f√ľr Bioabf√§lle in Heppenheim
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2015)
Im Jahr 2009 wurde von dem Vorstand des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) eine Strategie festgelegt, welche die Ausschöpfung der Erneuerbaren-Energie-Potenziale vorsah. Unter anderem sah diese Strategie eine vollständige Verwertung der Bioabfälle im Kreisgebiet vor. Zu diesem Zeitpunkt wurden lediglich 40 % in einer ZAKB-eigenen Kompostanlage verwertet und 60 % fremdentsorgt.

Technische Ans√§tze zur optimierten Behandlung fl√ľssiger G√§rreste ‚Äď Leitfaden Baden-W√ľrttemberg
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2015)
Oft wird bei der Planung von Verg√§rungsanlagen f√ľr Biogut der Fokus alleine auf das Produkt Biogas gelegt. √Ėkonomisch und √∂kologisch von mindestens gleicher Bedeutung f√ľr einen erfolgreichen Anlagenbetrieb ist die Nutzung der entstehenden G√§rreste. Aufkommen, Qualit√§t und Nutzungsoptionen sind neben dem Inputmix von der eingesetzten Verg√§rungs- und Aufbereitungstechnik abh√§ngig.

WastERGY¬ģ-Nassverg√§rungsanlage Hochfranken in Rehau
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2015)
Zur Entsorgung der kommunalen Bioabf√§lle der Landkreise Hof und Wunsiedel sowie regional verf√ľgbarer weiterer Bioabf√§lle ist seit Ende 2014 die Bioabfall-Verg√§rungsanlage Hochfranken mit einer Jahreskapazit√§t von 32.000 t in Betrieb.

Aktuelle Herausforderungen und Chancen f√ľr den Betrieb eines Entsorgungszentrums f√ľr Bio-, Gr√ľn- und Restabfall
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2015)
Seit 1997 werden am AEZ Asdonkshof im Kreis Wesel unterschiedliche Anlagen zur Behandlung von Rest-, Bio- und Gr√ľnabfall, Vorsortier- und Nachaufbereitungsanlagen sowie eine Deponie betrieben. Der Kreis verfolgte immer ein √∂kologisch und √∂konomisches Gesamtkonzept bei dem Synergien und nicht Konkurrenz der Stoffstr√∂me im Vordergrund stehen.

Kontinuierliche Pfropfenstromverg√§rungsanlage f√ľr Bioabf√§lle in Schwerin
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2015)
F√ľr die Verwertung der Bioabf√§lle war der komplette Neubau einer Anlage notwendig, da SAS bislang nicht √ľber eine bestehende Kompostierungsanlage verf√ľgte. Um die gesteckten Ziele hinsichtlich Biogasausbeute, emissionsarmer Anlagenbetrieb und g√ľtegesicherte Produkte sicher zu erf√ľllen, wurde eine kombinierte Kompostierungs- und Verg√§rungsanlage errichtet.

Verbesserung der Wertschöpfung aus Biomassegärresten
© Institut f√ľr Abfall- und Kreislaufwirtschaft - TU Dresden (9/2015)
Das Projekt zur Verbesserung der Wertsch√∂pfung aus Biomasseg√§rresten (Bio-Ro) verfolgte das Ziel der effizienteren Fest-Fl√ľssig-Separation von Biomasseg√§rresten durch den Einsatz eines Hochspannungssystems, einer enzymatischen Behandlungsstufe zur Spaltung residualer Cellulose sowie der Erschlie√üung neuer Wertstoffe aus den gewonnenen Stoffstr√∂men der Separation.

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig

SIUS GmbH
der Spezialist f√ľr biologische
und mechanisch-biologische
Verwertung organischer Stoffe