Recycling und Wiederverwendung von Photovoltaik-Modulen - Aktueller Stand und Herausforderungen
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Im Rahmen des ‚ÄěGreen Deal‚Äú werden in der EU gro√üe Anstrengungen unternommen, den Aufbau und Einsatz von Photovoltaik-Anlagen voranzutreiben. Photovoltaik liefert nachhaltige Energie mit enormem Ausbaupotential und ist damit integraler Bestandteil der anstehenden Energiewende, die die schlimmsten Folgen des menschengemachten Klimawandels und der Abh√§ngigkeit von menschenverachtenden Regimen abfedern soll.

Smartes Recycling mit dem digitalen Produktpass ‚Äď Welche Informationen braucht es und welche Herausforderungen gilt es zu meistern in der Abfallbehandlung von Elektro- und Elektronikger√§ten?
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Die globale Produktion und der Konsum von Elektro- und Elektronikgeräten (EEE) gehören derzeit zu den stärksten wachsenden Wirtschaftsbereichen und Abfallströmen. Im Jahr 2018 wurden rund 10,3 Tonnen EEE in den Europäischen Markt gebracht, wovon 38,9% recycelt wurden. Folgt man den Prognosen wird sich das Marktwachstum und die damit verbundenen Elektroschrottmengen in Zukunft weiterhin massiv steigern, sofern sich die Praktiken aller Wirtschaftsakteure nicht ändern (EC 2019).

Mögliches Verfahrenskonzept und Versuch einer Kostenabschätzung zur mechanischen Auftrennung von Photovoltaikmodulverbunden
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
F√ľr die √úbernahme von Photovoltaikmodulen zur Entsorgung sind neben den Allgemeinden Vorgaben des Abfallwirtschaftsgesetzes und der Abfallverzeichnisverordnung die WEEE (in √Ėsterreich √ľber die Elektroaltger√§teverordnung festgelegt) sowie die Abfallbehandlungspflichtenverordnung heranzuziehen. W√§hrend sich durch die Pflichtenverordnung detaillierte Vorgaben hinsichtlich Transportes und getrennter Erfassung von Photovoltaikmodulen ergeben, ordnet die Verzeichnisverordnung den Modulen eine Abfallschl√ľsselnummer zu. √úber die EAG-VO ergeben sich Vorgaben hinsichtlich der zu erzielenden Verwertungsquoten bei der Zerlegung der PV-Module.

Bewertung der Recyclingfähigkeit von Elektroaltgeräten: Ein praxisbezogenes Modell
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Die Bedeutung von Elektrogeräten nimmt im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung immer weiter zu. Dies ist anhand der steigenden Sammelmengen von Elektro- und Elektronikaltgeräten (EAG) nach dem Tätigkeitsbericht der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle 2020 (kurz EAK) auch in der Abfallwirtschaft ersichtlich. Jedoch werden nach Schätzungen von Eurostat (Europäische Kommission, 2020) nur 40 % der EAG in der EU recycelt.

Optimierte kommunale Erfassung von Elektroaltgeräten, Lithium-Jonen Akkus und Waren zur Wiederverwendung
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Die Idee, Elektroger√§te √ľberdacht am Annahmetisch anzunehmen sowie gut erhaltene Dinge aus dem Abfallstrom zu retten und f√ľr die Wiederverwendung zu erhalten, wurde im Modellprojekt Dasing realisiert. Alle Beteiligten im Landkreis Aichach-Friedberg, von Politik bis Presse, von den Mitarbeiter:innen bis zu den Besucher:innen der Wertstoffh√∂fe sind mit der Materie vertraut und der Umsetzung mehr als zufrieden.

Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten- Mengen, Kosten, Konsequenzen
© ASK-EU (7/2022)
ForumZ Benchmark

Praxisprobleme des neuen ElektroG aus Sicht von Herstellern und Händlern
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (1/2022)
Der nachfolgende Beitrag behandelt schwerpunktm√§√üig die novellierten und bereits zum 1.1.2022 in Kraft getretenen R√ľcknahme- und Informationspflichten des neuen Elektro- und Elektronikger√§tegesetzes (ElektroG 3). Dabei wird dargestellt, welche Probleme bei der rechtskonformen Umsetzung der neuen R√ľcknahme- und Informationspflichten f√ľr Hersteller und H√§ndler bestehen und wie diese gel√∂st werden k√∂nnen. Au√üerdem wird auch die neue Pflicht der Hersteller von sogenannten b2b-Ger√§ten zur Vorlage eines R√ľcknahmekonzepts er√∂rtert.

Der Entwurf der Novelle des Elektrogesetzes aus Sicht der kommunalen Entsorgungswirtschaft
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (1/2021)
Die Entwicklung des Rechts der Elektroaltger√§teerfassung und -verwertung verlief in Deutschland in j√ľngster Zeit sehr dynamisch. Seit Inkrafttreten des ElektroG 2005 gab es eine umfassende Novelle im Jahr 2015, die ihrerseits inh√§rente Rechts√§nderungen f√ľr die Jahre 2016 und 2018, etwa mit der Neukonfiguration der Sammelgruppen oder der Einf√ľhrung des sogenannten ‚Äěoffenen Anwendungsbereichs‚Äú, enthielt.

Regierungsentwurf zur Novelle des Elektro- und Elektronikgeräte-Gesetzes (ElektroG)
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (1/2021)
Mit dem Beschluss des Bundeskabinetts vom 16.12.2020 liegt nunmehr der Regierungsentwurf √ľber das erste Gesetz zur √Ąnderung des Elektro- und Elektronikger√§tegesetzes vor. Die nachfolgende Darstellung gibt die wesentlichen Inhalte des Entwurfes und deren Ziele wider. Ein Schwerpunkt der Novelle soll in Ma√ünahmen liegen, die zu einer Steigerung der Sammelmenge von Elektro- und Elektronik-Altger√§ten beitragen sollen. Dar√ľber hinaus sollen Impulse zur St√§rkung der Vorbereitung der Wiederverwendung sowie zur Verbesserung der Zertifizierung von Erstbehandlungsanlagen und des Vollzugs im Umgang mit Drittland-Trittbrettfahrern gegeben werden.

Energieversorgung 2050 ‚Äď Herausforderungen f√ľr die Abfallwirtschaft
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2020)
Die Erreichung der Ziele des Pariser Klima√ľbereinkommens be-dingt in verschiedenen Bereichen gro√üe √Ąnderungen, etwa in der Energieaufbringung, im Verkehrswesen oder im Geb√§udesektor. Bei der Energieaufbringung wird von einem massiven Ausbau der Windkraft sowie der Photovoltaik ausgegangen, bei der Mobilit√§t von einem weitgehenden Umstieg auf Elektromobilit√§t. Dies wird auch massiven Einfluss auf das Abfallaufkommen in der Zukunft haben. In einem Szenario des Umweltbundesamtes steigt die installierte Leistung von Photovoltaikanlagen zwischen 2017 und 2050 von 1.270 MW auf 26.400 MW, jene von Windkraftanlagen von 2.844 auf 10.500 MW und die Anzahl an batteriegetriebenen Pkws von 18.500 auf 5,3 Mio. St√ľck. Entsprechend werden nach der Nutzungsdauer zunehmend gr√∂√üere Mengen an Abf√§llen anfallen, f√ľr die teilweise Recyclingtechnologien noch in Entwicklung sind.

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?