Der Streit um den Parallelimport von Pflanzenschutzmitteln – Bringt die neue EU-Zulassungsverordnung eine abschließende Klärung?
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (10/2009)
Das Pflanzenschutzrecht ist eine in jüngerer Zeit sich rasch fortentwickelnde Materie. Nachdem dieses Rechtsgebiet für lange Zeit eher eine nationale Angelegenheit der europäischen Mitgliedstaaten war, hat seit Inkrafttreten der Richtlinie 91/414/EWG über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln (“Pflanzenschutz-RL”) eine Harmonisierung eingesetzt, die in der Folge auch den deutschen Gesetzgeber hat aktiv werden lassen. Die in verschiedenen Erscheinungen bereits seit 1937 bestehende deutsche Regelung wurde mit dem Gesetz zum Schutz der Kulturpflanzen (“PflSchG”) neu geregelt, um die Vorgaben der Richtlinie zu implementieren.

Das neue europäische Pflanzenschutzrecht – der Anfang vom Ende?
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (10/2009)
Die Kommission der europäischen Gemeinschaften hat am 12.07.2006 gleich zwei neue Gesetzeswerke für den Bereich der Pflanzenschutzmittel auf den Weg gebracht.

Sekundärrohstoffmärkte - Kompostprodukte, Perspektiven, Bedarf, Qualitätsanforderungen, Erlöse
© ANS e.V. HAWK (9/2009)
Die weltweit gestiegene Nachfrage nach Rohstoffen und der damit verbundene Preisanstieg im vergangenen Jahr, hat die Thematik einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Rohstoffwirtschaft wieder nach vorne gebracht. Experten gehen auch heute bei wieder fallenden Rohstoffpreisen davon aus, dass in einer globalisierten Wirtschaft Rohstoffe zukünftig knapp und teuer bleiben werden. Daher werden auch Sekundärrohstoffe aus Abfallfraktionen immer interessanter für den ersten Rohstoffmarkt. Die Rohstoffsicherung durch Abfalltrennung und hochwertiges Recycling wird somit zunehmende Bedeutung erlagen.

Klärschlamm als Sekundärrohstoff
© ANS e.V. HAWK (9/2009)
In der Vergangenheit wurde Klärschlamm im Zusammenhang mit dem Thema "Sekundärrohstoff" immer als Sekundärrohstoffdünger gesehen. Diese Sichtweise hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Neben dem Einsatz von Klärschlamm in der Landwirtschaft, wo Klärschlamm natürlich nach wie vor als Dünger (und Bodenverbesserer) eingesetzt wird, spielt Klärschlamm als Sekundärbrennstoff eine immer größere Rolle.

Pyrethroide in Innenräumen
© Bayerisches Landesamt fĂĽr Umwelt (8/2009)
Historisch sind Maßnahmen zur Schädlingsabwehr und Schädlingsbekämpfung seit ca. 2.000 – 4.000 Jahren vor Christus im Orient belegt und auch im bedeutendsten medizin-historischen Dokument des Alten Ägyptens, dem Papyrus „Ebers“ finden sich detaillierte Anweisungen zur Bekämpfung bzw. zur Abwehr von Schadorganismen [Levinson & Levinson 1990]. Pestizide Wirkstoffe werden heutzutage in vielfältigen Bereichen eingesetzt (z. B. im Pflanzen- und Vorratsschutz, als Holzschutzmittel, als Hygiene- und Entwesungsmittel, als Arzneimittel, als Tierarzneimittel und im Material- und Textilschutz) und unterliegen somit auch den verschiedensten gesetzlichen Regelungen mit ihren sehr unterschiedlichen Anforderungen.

Anbau- und kulturtechnische MaĂźnahmen
© Bayerisches Landesamt fĂĽr Umwelt (8/2009)
Der Anbau von Gemüse ist nicht nur ein schönes Hobby, sondern auch eine Möglichkeit frisches und unbelastetes Gemüse für den eigenen Verzehr zu ernten. Verzichtet man auf den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln und setzt man Düngemittel gezielt ein, kann man den qualitativen Wert des selbstangebauten Gemüses erhöhen.

Biotechnische Methoden und Biologische Mittel, Pflanzenstärkungsmittel und Nützlinge
© Bayerisches Landesamt fĂĽr Umwelt (8/2009)
Im Erwerbsapfelanbau ist die Verwirrmethode etabliert. Dabei wird eine hohe Konzentration des Sexuallockstoffes des Apfelwicklers aufrechterhalten Dadurch finden Männchen und Weibchen nicht mehr zueinander und die Begattung unterbleibt. Eine weitere Möglichkeit ist die Methode „Attract & Kill“. Dabei werden Apfelwicklermännchen mit Sexuallockstoffen zu einem Insektizid gelockt und getötet. Bei beiden Verfahren beträgt die Mindestfläche 1 ha, sie funktioniert also im Hausgarten nicht.

Schädlinge und ihre natürlichen Feinde
© Bayerisches Landesamt fĂĽr Umwelt (8/2009)
Vortrag + PowerPoint Presentation mit 7 Folien

Umweltbelastungen durch Schädlingsbekämpfungsmittel
© Bayerisches Landesamt fĂĽr Umwelt (8/2009)
Vortrag + PowerPoint Presentation mit 31 Folien

Schädlingsbekämpfungsmittel in Haus und Garten: ein Überblick
© Bayerisches Landesamt fĂĽr Umwelt (8/2009)
Sie finden Blattläuse in Massen oder Raupen oder Schnecken oder Pilze an Ihren Pflanzen im Garten oder auch im Haus oder Sie ärgern sich über Gras und Moos in den Pflasterfugen vor Ihrer Garage und Sie wollen die Schadorganismen beseitigen. Was tun Sie?

< .  2  3  4  5  6 . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?