Selbstinduzierte Abflussinstationaritäten bei Treppengerinnen mit eingetieften Stufen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2007)
Kaskaden mit eingetieften Stufen (Endschwellen) dissipieren gegenüber Kaskaden mit horizontalen Stufen mehr Energie.

Örtlicher Hochwasserschutz gegen Extremereignisse am Beispiel des Krankenhauses Freital
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2007)
Die völlig unerwartete Flutung des Krankenhauskomplexes in Freital, Sachsen, welcher außerhalb des gesetzlich definierten Überschwemmungsgebietes liegt, durch die Weißeritz beim Augusthochwasser 2002 führte zu mehreren Millionen Euro Schäden.

Regenwassermanagement in Hamburg Premium
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2007)
Das Regenwassermanagement in Hamburg verfolgt zwei wesentliche Ziele: Den Schutz der Bürger vor Starkregen, indem Maßnahmen zum Überflutungsschutz getroffen werden, sowie die Unterstützung der dezentralen Regenwasser bewirtschaftung in Hamburg, um das Regenwasser aus den Sielen fernzuhalten und dem natürlichen Wasserkreislauf zuzuführen.

Wasser nach der Flut - Tsunami: Trinkwasserversorgung ist ein Millennium-Auftrag
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2005)
Tsunami - die verheerende Welle im Gefolge des Erdbebens im indischen Ozean t√∂tete √ľber eine viertel Million Menschen. Und sie hinterlie√ü eine Verw√ľstung bisher unvorstellbaren Ausma√ües. Zu den ersten, dringlichsten Hilfsma√ünahmen geh√∂rte die Versorgung der √úberlebenden mit sauberem Wasser.

Automatische Optimierung einer Grundwasserhaltung im Einflussgebiet des geplanten Retentionsraums Polder Worringen
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (12/2004)
Der am Rhein geplante Retentionsraum „Polder Worringen“ wird einen erheblichen Einfluss auf den Grundwasserspiegel in seiner Umgebung haben.†

Revitalisierung eines Raffineriestandortes
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (9/2004)
Auf einer 120 ha großen Fläche in unmittelbarer Nähe eines Fließgewässers wurde eine der modernsten Raffinerien Deutschlands betrieben.

Vorsorge gegen Sch√§den aus extremen Hochw√§ssern bei Wasserversorgungsunternehmen – Das Konzept der Hessenwasser –
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (3/2004)
Die Überschwemmungsereignisse an der Elbe im Jahr 2002 haben gezeigt, dass auch Trinkwasserversorgungsanlagen von solchen extremen Ereignissen erheblich betroffen sein können.†

Grenzüberschreitendes Informations- und Entscheidungshilfesystem für ein nachhaltiges Hochwassermanagement an der Oder
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2003)
Als ein Defizit im nachhaltigen Hochwassermanagement hat sich bei großen Hochwässern der vergangenen Jahre das Fehlen geeigneter Informations- und Entscheidungshilfesysteme erwiesen.

Waschen vor dem Ofengang - Das Schwemmgut an der Nordseek√ľste ist durch Salz stark belastet
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2003)
Treibgut, das j√§hrlich in hohen Mengen an der Nordseek√ľste angeschwemmt wird, muss als Abfall aufwendig behandelt werden. Der Chlorgehalt machte die thermische Verwertung bislang unm√∂glich. Mit Sp√ľlg√§ngen und Entw√§sserung l√§sst sich eine Gef√§hrdung durch Dioxine jedoch ausschlie√üen, ergaben vorl√§ufige Untersuchungen.

Wasser bis unters Dach - Klär- und Wasserwerke nach der Augustflut
© Deutscher Fachverlag (DFV) (12/2002)
Die Sch√§den an den Kl√§r- und Wasserwerken gehen in die zweihundert Millionen Euro. Stra√üen wurden weggesp√ľlt, Versorgungsleitungen gekappt, Kl√§rund Wasserwerke √ľberflutet und so zwangsweise stillgelegt. Die Aufr√§um- und Reparaturarbeiten werden Monate in Anspruch nehmen.

<  1  2  3
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?