Ziele und Chancen Premium
© Rhombos Verlag (7/2007)
Das Eigeninteresse des Produzenten an einer effizienten Nutzung der eingesetzten Ressourcen wird die Produktverantwortung stärker befördern als ordnungsrechtliche Vorgaben

Gef√§hrliche Fracht aus Down Under - Australischer Sonderm√ľll soll in Deutschland verbrannt werden
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2007)
Vier Schiffsladungen mit gef√§hrlichen Abf√§llen aus Sydney sorgen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein f√ľr B√ľrger-Proteste. Politik und Verb√§nde dagegen loben deutsche Technologie und sehen sich in globaler Verantwortung f√ľr den Schutz der Umwelt.

bifa-Text Nr. 36: Bewohner zu Mitstreitern machen - Eine Praxishilfe zur Abfalltrennung in Großwohnanlagen
© bifa Umweltinstitut GmbH (6/2007)

bifa-Text Nr. 33: Abfallaufkommen in Bayern: Prognose 2010 und 2016
© bifa Umweltinstitut GmbH (4/2007)

Flusss√§ure neutralisiert - Entsorgungsengpass fl√ľssiger Sonderabf√§lle beseitigt
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2007)
Eine der modernsten und nach aktuellen Sicherheitsstandards konzipierte geschlossene Anlage zur Neutralisation hochtoxischer fl√ľssiger Produktionsr√ľckst√§nde ist bei Leipzig in Betrieb gegangen. Damit wird vor allem ein Engpass beseitigt, der aufgrund steigender Produktnachfrage in verschiedenen Wirtschaftsbereichen bei der Entsorgung von Flusss√§ure entstanden ist.

Mehr Effizienz und Transparenz - In diesem Jahr gibt es wichtige Neuerungen im Abfallrecht
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2007)
Am 15. Juli 2006 wurde das Gesetz zur Vereinfachung der abfallrechtlichen √úberwachung beschlossen, die entsprechende Verordnung am 26.10.2006 verk√ľndet. Die meisten √Ąnderungen sind am 1. Februar 2007 in Kraft getreten. Die Neuregelungen dienen dazu, die Effizienz der abfallrechtlichen √úberwachung zu steigern.

Produktionsausf√§lle verhindern - Entsorgungslogistik gef√§hrlicher G√ľter
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2006)
Die Entsorgung gef√§hrlicher G√ľter stellt an Logistik-Dienstleister besondere Anforderungen: Neben Fach- und Prozess-Know-how muss der Dienstleister √ľber Spezial-Equipment, Erfahrung im Gefahrgut-Handling und Kenntnisse der relevanten Richtlinien und Gesetze verf√ľgen. Hinzu kommt ein Netzwerk verl√§sslicher Partner.

Die Substitution gefährlicher Stoffe im europäischen Recht (Teil 2)
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (12/2005)
Die Altstoffverordnung sieht für die vor dem 18. September 1981 vermarkteten Stoffe – genannt Altstoffe – eine systematische Sammlung der verfügbaren Daten und eine Bewertung der Risiken mit Hilfe von Prioritätslisten vor.

Die Substitution gefährlicher Stoffe im europäischen Recht (Teil 1)
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (10/2005)
Die Substitution gefährlicher Stoffe, also von Stoffen mit einem Risikopotential für Mensch und Umwelt, durch weniger risikoreiche Alternativen hat im Europäischen Recht bisher wenig Beachtung gefunden. Im Ergebnis führt die Ersatzstoffprüfung zu einem oder zu mehreren Ersatzstoffen oder zu einer Technik ohne die Verwendung gefährlicher Stoffe.

Hohe Dunkelziffer - Umweltvergehen sind weiter r√ľckl√§ufig - zumindest offiziell
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2005)
Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob die Umweltkriminalit√§t in Deutschland mit gro√üem Erfolg zur√ľckgedr√§ngt wird: Die Zahl der erfassten Umweltdelikte ging im Jahr 2003 erneut zur√ľck, das f√ľnfte Mal in Folge. Ganze 31.696 Straftaten gegen die Umwelt verzeichnet die vom Umweltbundesamt (UBA) k√ľrzlich vorgelegte Studie `Umweltdelikte 2003`.

< .  2  3  4  5 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll