Trennung von Haus- und Industrieabwasser gefordert - Abwasser zur Bew√§sserung belastet Obst und Gem√ľse
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2008)
Dringender Handlungsbedarf besteht nach Ansicht von Wasserexperten bei der Entfernung gefährlicher chemischer Substanzen aus städtischen Abwässern.

Neues aus der Rechtsprechung
© Rhombos Verlag (9/2008)
Bundesverwaltungsgericht zur Alternativenpr√ľfung und Drittschutz von Grenz- und Kontrollwerten / EuGH zur Auslegung der AbfRRL

Desinfektion schafft Abhilfe
© Rhombos Verlag (9/2008)
An einem Krankenhaus der Maximalversorgung in Jena wurden Abfallaufkommen und Entsorgungswege medizinischer Abfälle analysiert

Internationales Klärschlamm-Symposium
© Rhombos Verlag (9/2008)
Experten diskutierten Wege zu einer verantwortungsvollen Klärschlammentsorgung

D√ľngemittel aus Kl√§rschlammasche
© Rhombos Verlag (9/2008)
Die Ergebnisse aus dem EU-Projekt SUSAN legen die gro√ütechnische Umsetzung eines neuen thermochemischen Verfahrens f√ľr die Phosphor-R√ľckgewinnung nahe

Risiko bodenbezogene Klärschlammverwertung
© Rhombos Verlag (9/2008)
Aktuellen Untersuchungen zufolge k√∂nnen sich durch die D√ľngung vor allem organische Schadstoffe im Boden anreichern

Zukunft der Klärschlammentsorgung
© Rhombos Verlag (9/2008)
Aus Gr√ľnden des vorsorgenden Bodenschutzes sollte Kl√§rschlamm mittelfristig nur noch thermisch verwertet werden

Ein Fass ohne Boden - REACH und die Recyclingwirtschaft
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2008)
Die europ√§ische Chemikalienverordnung REACH trat am 1. Juni 2007 in Kraft. Sie l√∂st bestehende chemikalienrechtliche Regelungen ab und soll das Chemikalienrecht europaweit vereinfachen und konzentrieren. Am 1. Juni 2008 hat die Vorregistrierungsphase f√ľr REACH begonnen. Welche Konsequenzen ergeben sich f√ľr die Recyclingwirtschaft?

Infrarotstrahl erfasst CO2 - Messung von Kohlendioxid in Schächten und Kanälen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2008)
Bei Arbeiten in Kan√§len und Sch√§chten in abwassertechnischen Anlagen, Deponien, Kl√§ranlagen, Regen√ľberlaufbecken und bei Revisionsarbeiten in Beh√§ltern k√∂nnen unsichtbare Gefahren durch brennbare und toxische Gase entstehen. F√ľr die √úberwachung von Kohlendioxid mit mobilen Gasmessger√§ten ist die Infrarotmesstechnik Stand der Technik.

√Ėkotoxikologische und hygienische Aspekte der landwirtschaftlichen Kl√§rschlammverwertung
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (6/2008)
Die Kl√§rschl√§mmtrockensubstanz weist eine gro√üe Bandbreite von Inhaltsstoffen auf, von denen der quantitativ √ľberwiegende Anteil bei der landwirtschaftlichen Verwertung als wertgebend beurteilt wird. Hierzu z√§hlen die Humusbestandteile, Pflanzenn√§hrstoffe sowie die Bodenfruchtbarkeit f√∂rdernde Mikroorganismen und sonstige Kleinstlebewesen.

<  1  2  3  4  5 . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll