Umweltsituation in Brasilien Teil 2: Beschreibung der Umweltsituation am Beispiel der Wasserversorgung und Abwassertechnik
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (10/2008)
Das Umweltbewusstsein sowohl der √∂ffentlichen Hand als auch der Bev√∂lkerung in Brasilien wird immer sensibler. Die bestehende Umweltsituation kann exemplarisch anhand der Wasserversorgung und Abwassertechnik verdeutlicht werden. Der gro√üe Bedarf an Fachpersonal muss durch Ausbildung vor Ort gedeckt werden. Aus dieser Situation heraus entwickelte die Universit√§t Stuttgart, zusammen mit dem Industrieverband von Paran√° und einer √∂ffentlichen Universit√§t in Curitiba die Einf√ľhrung eines Ingenieur-Masterstudiengangs im Umweltbereich in Brasilien.

IFAT 2008 so erfolgreich wie noch nie
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2008)
2 560 Aussteller: plus 15 Prozent, 120 000 Besucher: plus 10 Prozent, Auslandsbeteiligung steigt auf ein Drittel. Mit diesen Ergebnissen ist die IFAT die weltweit gr√∂√üte und bedeutendste Messe f√ľr Umwelttechnologien und Umweltdienstleistungen. Ihren internationalen Stellenwert unterstreicht eindrucksvoll auch die Anwesenheit zahlreicher hochrangiger Regierungsdelegationen aus der ganzen Welt, so Eugen Egetenmeir, stellvertretender Gesch√§ftsf√ľhrer der Messe M√ľnchen GmbH.

Globaler Klimawandel und regionale Auswirkungen auf den Wasserhaushalt ‚Äď Fallstudie Chiemgau-Inn-Salzach-Berchtesgadener Land
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2008)
Regionale Klimasimulationen zeigen eine m√∂gliche Klima√§nderung im Raum Chiemgau-Inn-Salzach-Berchtesgadener Land auf. Danach ist bis zum Ende des Jahrhunderts eine mittlere Temperaturerh√∂hung von 3 ¬įC bei einem leicht erh√∂hten zuk√ľnftigen Jahresniederschlag zu erwarten. H√∂here Niederschlagsintensit√§ten f√ľhren zu einer gr√∂√üeren Hochwassergefahr sowohl bei den gro√üfl√§chigen als auch bei lokal beschr√§nken Ereignissen. Im Sommer wird eine Niederschlagsabnahme bis zu 30 % prognostiziert. Das D√ľrrerisiko steigt, da Trocken-perioden zuk√ľnftig l√§nger und intensiver ausfallen.

Vorwort
© ANS e.V. HAWK (9/2008)
Es ist in den letzten Jahren eine gute Tradition geworden, dass das Bundesumweltministerium die Schirmherrschaft √ľber das j√§hrliche Symposium des ANS zu ausgew√§hlten abfallwirtschaftlichen Fragestellungen √ľbernimmt. So auch in diesem Jahr, wo sich das Symposium dem Schwerpunkt "Energie aus Abfall - Biomasse- und Ersatzbrennstoffverwertung" widmet.

Tagung ‚ÄěGebiets- und Artenschutz im k√ľnftigen Umweltgesetzbuch‚Äú
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (9/2008)
Tagungsberichte, am 28. Februar 2008 in Kassel-Wilhelmshöhe

Jäger der verlorenen Daten Premium
© Rhombos Verlag (6/2008)
Eine neue Methode zur Ermittlung von Recyclingpotenzialen in Europa erfordert intensive Datenrecherche

IFAT 2008: innovativ, umfassend, international, informativ
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2008)
15. Internationale Fachmesse f√ľr Wasser ‚Äď Abwasser ‚Äď Abfall ‚Äď Recycling

Alles was Recht ist - M√ľll in alten Tongruben - M√ľllskandal oder Beh√∂rdenschlamperei?
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2008)
Mitte M√§rz r√ľttelte ein Fernsehbeitrag der ZDF-Frontal21-Redaktion die √Ėffentlichkeit auf. Offensichtlich war in alten Tongruben von Sachsen-Anhalt illegal Haus- oder Gewerbem√ľll abgelagert worden. Der Skandal zieht fast t√§glich neue Kreise. Und die Landesregierung muss sich unbequeme Fragen gefallen lassen.

Toner mit Wei√üer Weste - Emissionen aus B√ľromaschinen und gesundheitlichen Beeintr√§chtigungen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2008)
Mitte 2005 begann eine Pilotstudie, die unter anderem m√∂gliche Hinweise auf Zusammenh√§nge zwischen den Emissionen aus Laserdruckern und Fotokopierern und gesundheitlichen Beeintr√§chtigungen bei B√ľroangestellten ermitteln sollte. Die Studie wurde am Institut f√ľr Innenraum- und Umwelttoxikologie des Universit√§tsklinikums Gie√üen im Auftrag des Bundesinstituts f√ľr Risikobewertung (BfR) durchgef√ľhrt.

Alles im Blick - Effizientere Disoposition durch Telematik
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2008)
Ein neues Telematiksystem hilft Reisswolf K√∂ln, seine Flotte von Spezialfahrzeugen zur Aktenvernichtung sicher und gezielt durch K√∂ln und Umgebung zu f√ľhren. W√§hrend die Fahrzeugdisposition von effizienten Arbeitsabl√§ufen und transparenten Betriebsdaten profitiert, erfahren Kunden jederzeit, wo sich ihre Akten gerade befinden.

< .  2  3  4  5  6 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?