Im Spiegel des Zeitgeistes - Thermische Abfallbehandlung zwischen Abfallpolitik und Wirtschaftlichkeit
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2007)
"Politik ist die konstante Verneinung von Tatsachen", behaupten b√∂se Zungen. Wenn diese Aussage in ihrer Absolutheit nat√ľrlich falsch ist, so gibt es gerade in der Abfallpolitik einige Aspekte, die sie st√ľtzen. Wie alle politischen Entscheidungen spiegelt auch die Abfallpolitik den Zeitgeist wider.

Wege aus dem Treibhaus - M√ľllverbrennung schobt das Klima
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2007)
Im Abfall steckt eine Menge Energie, die bislang nur unzul√§nglich genutzt wird. Dabei k√§me das dem Klima zugute. Und es m√ľsste nicht einmal in neue Technologien investiert werden. In vielen F√§lle erf√ľllt eine zus√§tzliche Turbine in konventionellen M√ľllheizwerken den gleichen Zweck.

Sieg der ,Cleansmänner' - Positive Abfall-Bilanz der Fußball-WM in Deutschland
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2006)
Viele Menschen erzeugen viel Abfall. Das war auch bei der WM so. Stadien und St√§dte aber waren bestens vorbereitet. Der Weltmeistertitel in Sachen Entsorgung geb√ľhrt auf jeden Fall dem Gastgeber.

Abschied von der Insel - Kommunaler Dienstleister reformiert sein Softwaresystem
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2006)
Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Darmstadt (EAD) deckt mit einer SAP-Branchenlösung alle Geschäftsprozesse im kommunalen und gewerblichen Geschäft ab und erzielt mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Dank des zentralen Zugriffs auf sämtliche kundennahen Daten hat sich die Servicequalität im neu strukturierten Kundencenter beachtlich gesteigert.

Betriebliche Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen nach der Reform
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (12/2005)
Mit dem Gesetz zur Umsetzung von Vorschlägen zu Bürokratieabbau und Deregulierung aus den Regionen hat der Bundesgesetzgeber das Recht der Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen grundlegend neu geregelt.

Gebete im M√ľll - Abfallentsorgung auf dem Weltjugendtag mit Organisationsschw√§chen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2005)
Karneval, Rock am Ring und Christopher-Street-Day - K√∂ln z√§hlt zu denjenigen St√§dten in Deutschland, f√ľr die Massenveranstaltungen wahrlich nichts Ungew√∂hnliches sind. Gro√üe Abfallmengen geh√∂ren damit f√ľr die Entsorger der Region zum allt√§glichen Gesch√§ft. Die M√ľll-Lawine des katholischen Weltjugendtags allerdings hat alle Planungen √ľberrollt.

Benchmark Bayern - Abfallgeb√ľhren- und Leistungsvergleich deckt Sparpotentiale auf
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2004)
Seit 1998 sind die Abfallentgelte im bayernweiten Durchschnitt stabil geblieben. Und dies, obwohl die getrennte Erfassung bei den Haushalten inzwischen noch intensiviert worden ist. Ein aktueller Kosten- und Leistungsvergleich zwischen den Ländern schafft Transparenz.

Abfallwirtschaft Hausm√ľll in Bayern Bilanzen 2004
© Bayerisches Landesamt f√ľr Umwelt (5/2004)
Diese Abfallbilanz gibt einen umfassenden √úberblick √ľber die Abfallwirtschaft in Bayern im Jahr 2004 und stellt gleichzeitig die Entwicklung der Abfallstr√∂me in den vergangenen Jahren dar.

Wertvolles aus dem Restm√ľll - RWE nimmt bei einem Gro√üversuch graue Tonne unter die Lupe
© Deutscher Fachverlag (DFV) (12/2003)
Die Diskussion um Sinn und Unsinn der Getrenntsammlung von Abfallfraktionen wird von den unterschiedlichsten Parteien gef√ľhrt. Selbst DSD beteiligt sich daran. RWE Umwelt hat eine Testreihe gestartet, mit der gepr√ľft werden soll, in welchem Umfang eine vollautomatische Restm√ľllverwertung vermarktbare Produkte erzeugen kann.

Zu viel Bio im M√ľll - Regenerative Anteile in Siedlungsabf√§llen und Seekund√§rbrennstoffen (Sonderteil Brennstoff Biomasse)
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2003)
Im deutschen Restm√ľll stecken erhebliche regenerative Energiepotentiale. Zu diesem Ergebnis kommen Michael Kern und Werner Sprick vom Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH in einer Studie.

< .  2  3  4  5 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?