Hoffnungstr√§ger Biomasse: Ein Energietr√§ger √ľberzeugt durch seine Vielseitigkeit
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Biomasse hat nach wie vor den größten Anteil am Erfolg der Erneuerbaren Energien. Kein Wunder, denn sie kommt in vielfältiger Form in der Natur sowie in den Abfällen aus Industrie und Haushalten vor. Sie lässt sich mindestens ebenso variabel energetisch nutzen.

Aktuelle Entwicklungen in der Biogasbranche
© Institut f√ľr Abfall- und Kreislaufwirtschaft - TU Dresden (6/2010)
Schon seit den neunziger Jahren verzeichnet die regenerative Energieerzeugung, wie die Biogaserzeugung, stetige Zuwachsraten. Zurzeit versorgen mehr als 4.300 Biogasanlagen deutsche Haushalte, Gewerbebetriebe und √∂ffentliche Einrichtungen mit 16 Milliarden kWh elektrischen Strom und 4 Milliarden kWh W√§rme. Damit tr√§gt die Biogaserzeugung mit einer Einsparung von fast 10 Mio. t CO2-√Ąquivalent effektiv zum Klimaschutz bei. Biogas kann sowohl als Grundlast wie auch als Spitzenlast eingesetzt werden und somit Schwankungen im Stromnetz durch flexible Gasmotoren optimal ausgleichen.

Klein, aber willkommen: Beitrag der Abwasserwirtschaft zum Klimaschutz
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2010)
Über zwei Millionen Tonnen Treibhausgase kann die deutsche Abwasserbranche noch einsparen, wenn sie die Wärme im Schmutzwasser und den Energiegehalt der Klärgase konsequent verwertet. Ein kleiner, aber wichtiger Mosaikstein auf dem langen Weg zum 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung.

Langfristige Auswirkungen auf die Umwelt bei der Erzeugung und Einspeisung von Biogas
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2010)
Im Rahmen einer vom DVGW gef√∂rderten Studie wurden die Auswirkungen der Biogaseinspeisung in das Erdgasnetz auf Boden, Pflanzen, Luft und Wasser untersucht. Dabei wurde die gesamte Prozesskette, angefangen bei der Biomasseerzeugung √ľber die Biogaserzeugung, -aufbereitung, -einspeisung bis hin zur Reststoffverwertung bewertet. Die Literaturstudie [1] baute auf den Ergebnissen eines im Jahr 2008 abgeschlossenen DVGW-Vorhabens zur Beurteilung der Erzeugung von Biomasse zur energetischen Nutzung aus Sicht des Gew√§sserschutzes [2] und auf einer Studie zur verfahrenstechnischen Betrachtung der Reinigung von Biogas auf [3].

Klärgas im Tank - Mercedes setzt bei alternativen Antrieben auf Biogas
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2009)
Schweden gilt in Sachen Umweltschutz als Vorzeigeland ‚Äď zumindest was alternative Lkw-Antriebe angeht. In Stockholm, der Umwelthauptstadt 2010, wurde von Mercedes-Benz die erste Sattelzugmaschine vorgestellt, die ausschlie√ülich mit Biogas l√§uft, gewonnen aus Kl√§ranlagen.

Optimierung der Stromproduktion in kommunalen Klärwerken am Beispiel der Brennstoffzelle
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2009)
Kl√§ranlagen sind bedeutsame Energieverbraucher, aber auch Energieproduzenten. Zur Erh√∂hung der Eigenstromversorgung sollte zum einen die Kl√§rgasproduktion gesteigert, zum anderen die Verstromung durch den Einsatz neuer Technologien effizienter gestaltet werden. Hierbei bietet die Brennstoffzellentechnologie ein erhebliches Potenzial, wie eine Studie f√ľr Baden-W√ľrttemberg zeigt. Mit dem Betrieb einer Schmelzkarbonatbrennstoffzelle auf der Kl√§ranlage Stuttgart-M√∂hringen liegen erste positive Betriebserfahrungen f√ľr ein 280-kWel-Modul bei Einsatz mit Kl√§rgas vor.

Spurenanteile im Deponiegas Analytiktrends
© Verlag Abfall aktuell (1/2009)
Die energetische Nutzung von Deponie-, Kl√§r- und Biogasen in Gasmotoren hat sich seit den 80/90er Jahren als sinnvolle und umweltschonende Art der Energieerzeugung etabliert. Trotz standardisierter und ausgereifter Technik kommt es jedoch immer wieder zu erh√∂htem Verschlei√ü und Motorsch√§den, deren Ursache in den spezifischen Gaszusammensetzungen liegen. Im folgenden Beitrag sollen daher die in Faulgasen typischerweise auftretenden Schadstoffe vorgestellt und ihre Auswirkungen auf die motorische Verwertung beschrieben werden. Da in j√ľngster Vergangenheit die Themenkomplexe ‚ÄěSilizium‚Äú und ‚ÄěGasreinigung‚Äú einen immer breiteren Stellenwert einnehmen, werden diese im Rahmen des Beitrages detailliert betrachtet.

Siloxane in der biologischen Abfallbehandlung
© Institut f√ľr Abfall- und Kreislaufwirtschaft - TU Dresden (9/2008)
Siliziumorganische Verbindungen werden in vielen Bereichen des täglichen Lebens und in der Industrie eingesetzt und sind damit ubiquitär im Restabfall vorhanden.

Neue Wege bei der Aufbereitung von Biogas und Deponiegas
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2008)
Die Deponiestillegung f√ľhrt oft zur Reduzierung des Methangehalts im Deponiegas. Bei zu geringem Methangehalt ist eine Verstromung nicht mehr m√∂glich. Das vorgestellte Verrfahren zur Anreicherung bzw. Gewinnung von Methan aus Deponiegas, Biogas oder Kl√§rgas ist geeignet, klimarelevante Emissionen zu minimieren.

Die MicroTurbine als Alternative zur Klärgasverwertung
© TU M√ľnchen - Lehrstuhl f√ľr Siedlungswasserwirtschaft (7/2008)
Das in der Faulung auf Kl√§ranlagen entstehende Kl√§rgas wurde von Beginn an f√ľr Heizungszwecke (Faulung, Betriebsgeb√§ude) verwendet. In einem weiteren Entwicklungsschritt wurde mit Hilfe von Motoren das Kl√§rgas einer Kraft- W√§rme-Kopplung zugef√ľhrt. Diese eingesetzten und etablierten Methoden sorgten jahrzehntelang f√ľr W√§rme bzw. Energie und tragen einen wesentlichen Teil zum wirtschaftlichen Betrieb von Kl√§ranlagen bei.

<  1  2  3  4 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

SCHNELL Motoren AG
Erneuerbaren Energien gehört die
Zukunft: Blockheizkraftwerke
f√ľr Energie aus Biomasse