SprĂŒhtrockner − SprĂŒhabsorber – eine Komponente die oft zu klein ist und hohe Betriebskosten verursacht –
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Beim Betrieb von verschiedenen industriellen (meist Groß-) Anlagen (fossil befeuerte Kraftwerke, Zementwerke, MetallhĂŒtten, Reststoffverbrennungsanlagen/ Abfallverbrennungsanlagen, Glaswerke, chemische Werke, petrochemische Anlagen usw.) entstehen große Mengen heißer Gase.

Einsatz eines Gewebefilters fĂŒr die Sorption – Auf was sollte man achten? Erfahrungen und Lösungen –
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Quasitrockene und konditioniert trockene Sorptionsverfahren unter Verwendung von Ca-basierten Additiven sowie die Trockensorption bei Einsatz von NaHCO3 haben in den letzten Jahren fĂŒr das Anwendungsgebiet Verbrennungsanlagen zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Kennwerte zur Bewertung von Trockensorptionsverfahren auf Kalkbasis
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Bei der Trockensorption mit Kalk erfolgt die Staub- und Schadstoffabscheidung simultan an einem Gewebefilter.

Sicherheitstechnische Aspekte beim Umgang mit kohlenstoffhaltigen Adsorbentien – technische und rechtliche Aspekte –
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Zur Spurenstoffabscheidung aus Abgasen thermischer Prozesse werden Adsorptionsverfahren unter Verwendung von aktivierten Kohlenstoffen praktiziert. Dioxine, Furane, Schwermetalle und sonstige Spurenstoffe lassen sich damit aus Abgasen thermischer Prozesse entfernen.

Das DyNOR-SNCR-Verfahren– Betriebserfahrungen von Vaasa –
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Hitachi Zosen Inova (vormalige Von Roll Inova) beschÀftigt sich seit den 70er-Jahren mit Entstickungsverfahren und hat auch im Lauf der Zeit einige solche Verfahren patentiert.

Neue 17. BImSchV – Auswirkungen auf bestehende Abfallverbrennungsanlagen mit SNCR-Technik sowie Lösungskonzepte
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
In den letzten Jahren beherrschten auf den Tagungen und Kongressen sowohl die Themen SCR versus SNCR als auch die VerschĂ€rfung der Emissionsgrenzwerte fĂŒr Stickstoffoxide.

Maßnahmen zur Minderung luftseitiger Emissionen unter besonderer BerĂŒcksichtigung von Quecksilber, Feinstaub und Stickoxiden
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Das Problem des Abfalls und seiner Beseitigung ist so alt wie die Menschheitsgeschichte. Schon frĂŒh wurde schlechte Luft als ungesund bzw. der Gesundheit nicht zutrĂ€glich eingestuft. Im Mittelalter beschrĂ€nkten sich Strategien zur Luftreinhaltung im Wesentlichen auf die Beseitigung von GerĂŒchen.

In die Feuerung integrierte Behandlung von StÀuben
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Weltweit hat sich die thermische Abfallbehandlung mit rostfeuerungsbasierten Systemen als die bevorzugte Lösung zur nachhaltigen Behandlung von AbfĂ€llen durchgesetzt. Bei der Mineralisierung der AbfĂ€lle auf dem Rost sowie der Abgasreinigung fallen je nach angewandter Technologie feste und flĂŒssige RĂŒckstĂ€nde an.

Vierzig Jahre MVA Stellinger Moor – Betriebserfahrungen, energetische Optimierungen und Potentiale –
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Die MVA Stellinger Moor ist eine thermische Abfallbehandlungsanlage fĂŒr Hausabfall und hausmĂŒllĂ€hnlichen Gewerbeabfall und befindet sich im Eigentum der Stadtreinigung Hamburg. Sie wurde 1973 in Betrieb genommen und ist stĂ€ndig modernisiert worden.

Betriebserfahrungen nach ĂŒber 30.000 Stunden der Thermischen Restabfallbehandlungsanlage Bitterfeld
© TK Verlag - Fachverlag fĂŒr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Die Thermische Restabfallbehandlungsanlage (TRB) steht in dem 1.200 Hektar großen Chemiepark-Areal Bitterfeld-Wolfen. Die Anlage wurde im August 2009 planmĂ€ĂŸig in Betrieb genommen.

<  1  2  3  4 . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?