Warn- und Knappheitssignale im Rahmen der Versorgungssicherheit
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2015)
Eine gro√üe Herausforderung bei der Gew√§hrleistung der Versorgungssicherheit ist die fr√ľhzeitige Bereitstellung von Informationen zur aktuellen Versorgungslage. Hierzu wurden im Auftrag des DVGW Warn- und Knappheitssignale entwickelt und im Rahmen einer Testphase verifiziert, welche die Darstellung und Prognose einer kleinr√§umigen Versorgungssituation erm√∂glichen.

Teilnahme von Kleinwasserkraftwerken am Regelenergiemarkt
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2015)
F√ľr die Sicherstellung der Systemstabilit√§t im Stromnetz bedarf es Regelenergie. Durch die Teilnahme an einem virtuellen Kraftwerk k√∂nnen auch Kleinwasserkraftwerke diese Systemdienstleistung gegen√ľber dem √úbertragungsnetzbetreiber erbringen und somit zur kurzfristigen Versorgungssicherheit beitragen. Technisch sind Kleinwasserkraftwerke dabei aufgrund ihrer hohen Reaktionsf√§higkeit sowohl f√ľr die Terti√§r- als auch f√ľr die technisch anspruchsvollere Sekund√§rregelreserve gut geeignet. F√ľr den Betreiber lassen sich durch die Regelenergievermarktung substantielle Zusatzerl√∂se erzielen.

Versorgungssicherheit ‚Äď Verantwortungsabgrenzung im Rahmen der Umsetzung des Krisenleitfadens Gas
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2015)
Der Leitfaden Krisenvorsorge Gas dient der Koordinierung der im Engpassfall erforderlichen Kommunikation zwischen allen betroffenen Marktrolleninhabern der Gaswirtschaft. Dieser Beitrag beschreibt die Umsetzung des Leitfadens am Beispiel der ONTRAS Gastransport GmbH. Dabei werden u. a. folgende Fragestellungen beantwortet: Was ist eine Gasmangellage? Was ist ein gesch√ľtzter Kunde? Welcher Handlungsbedarf besteht f√ľr die Zukunft?

Herausforderung Marktraumumstellung: moderne Prozesse f√ľr die Anpassung der Gasger√§te
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2015)
Im Spannungsdreieck zwischen Kosten, einer qualitativ hochwertigen Serviceleistung und effizientem Ressourceneinsatz stellt die bevorstehende Marktraumumstellung eine enorme Herausforderung f√ľr Verteilnetzbetreiber dar. Die Aufgabe ist schnell definiert: Beim Wechsel der Gasqualit√§t innerhalb einer Gasfamilie wie von Erdgas der Gruppe L zu Erdgas der Gruppe H m√ľssen neben vielen T√§tigkeiten innerhalb des vorgelagerten Gastransport- und -verteilnetzes die Gasger√§te der Endkunden angepasst werden. Der folgende Beitrag zeigt M√∂glichkeiten zur erfolgreichen Umsetzung auf.

Perspektiven zur Breitbandentwicklung in Deutschland
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2015)
Vorgestellt werden aktuelle Ma√ünahmen und Handlungsfelder f√ľr die effiziente Umsetzung eines fl√§chendeckenden Breitbandausbaus unter Betrachtung kommunaler Umsetzungsszenarien. Um den Breitbandausbau voranzubringen, m√ľssen grundlegende Entscheidungen zur Organisation und Umsetzung des Ausbaus auf regionaler und √ľberregionaler Ebene getroffen werden.

Versorgungssicherheit gemeinsam schultern
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2014)
Fr√ľher lag die Gasversorgung in den H√§nden einiger weniger Gasunternehmen ‚Äď und damit auch die Verantwortung f√ľr eine sichere Versorgung der Kunden. Durch die Liberalisierung des Gasmarktes wurden Versorgung, Transport, Verteilung und Speicherung des Gases voneinander getrennt und auf viele neue Akteure verteilt. Doch nicht alle tragen gleicherma√üen zur Versorgungssicherheit bei. Experten suchen nach Wegen, um die Verantwortung k√ľnftig gerechter zu verteilen.

Erdgasspeicher als zentraler Baustein f√ľr die Versorgungssicherheit Gas
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2014)
Ungeachtet aller aktuellen geopolitischen Verwerfungen stellt sich derzeit die Frage nach der Rolle, die die Erdgasspeicher f√ľr die Gasversorgungssicherheit spielen, und wie die Regeln des liquiden Binnenmarktes diese abbilden. Vor diesem Hintergrund er√∂rtert der vorliegende Beitrag die Funktionen von Erdgasspeichern und zeigt L√∂sungswege auf, wie Erdgasspeicher als eigenst√§ndige Wertsch√∂pfungsstufe im Gasmarkt erhalten werden k√∂nnen.

Stromfeuerwehr in Not: Gaskraftwerke als Stroml√ľckenf√ľller
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2014)
Sinkende B√∂rsenstrompreise, steigende CO2-Emissionen, boomende Braunkohle: Obwohl Gaskraftwerke immer effizienter und sauberer werden, lohnt sich ihr Einsatz derzeit kaum. Dabei gelten sie als Joker f√ľr die Energieversorgung von morgen, da sie die Schwankungen der Erneuerbaren flexibel und schnell ausgleichen k√∂nnen.

Eignung von Absperrblasen in Gasnetzen mit einem Betriebsdruck von bis zu 5 bar
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2014)
In den letzten Jahren entstanden in Deutschland viele regionale Gastransport- und Verteilnetze in der Druckstufe MOP 5 bar. Der Betrieb dieser Leitungen erfordert aber auch die Verf√ľgbarkeit von Reparatur- und Absperrtechnologien, die f√ľr diesen Druckbereich geeignet sind. Im Rahmen eines DVGW- und eines GERG-Projektes wurde die Eignung von Absperrblasen f√ľr den Einsatz in Gasverteilungsnetzen mit einem Betriebsdruck von bis zu 5 bar im Labor und in der Praxis untersucht.

Unterst√ľtzung des Anpassungsprozesses f√ľr Gasger√§te im Rahmen der L-H-Gas-Marktraumumstellung
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2014)
Durch den kontinuierlichen R√ľckgang der L-Gas-Aufkommen in Deutschland sowie in den Niederlanden wird sich die Erdgas-Versorgungsstruktur im Norden und Westen Deutschlands, die derzeit mit niedrigkalorigem Erdgas (Erdgas L) versorgt werden, bis 2030 √§ndern. Zur Optimierung des Prozesses der Anpassung von Gasger√§ten (ca. 5 Millionen Gasger√§te) soll das IT-basierte Gasger√§teinformationssystem nach DVGW-Arbeitsblatt G 680 als Branchenl√∂sung dienen.

<  1  2  3  4  5 . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?