Logistik per Internet - Einsparungen durch zentralisierte Frachtvergabe
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2009)
Das weit gespannte Netzwerk der Sita Deutschland wurde in den letzten Jahren zum Problem f√ľr die Unternehmenslogistik. Jede Niederlassung k√ľmmerte sich selbst um ihre Transporte. Leerfahrten und undurchsichtige Preiskalkulationen waren die Folge. Seit Anfang dieses Jahres kommt eine elektronische Transportbeauftragung zum Einsatz. Erste Einsparungen zeigten sich umgehend.

Neue Erkenntnisse zur Brunnenentwicklung im Druckwellenimpulsverfahren mit Wasserhochdruck
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (8/2009)
Praxisbezogene Untersuchungen, basierend auf einer Vielzahl positiver Ergebnisse aus praktischen Anwendungen bei der Brunnenentwicklung, regen zu einer √úberarbeitung des DVGW-Merkblattes W 119 an.

Energieeffizienz auf Kl√§ranlagen ‚Äď Potenziale und Handlungsfelder
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2009)
Der Beitrag fasst die Ergebnisse eines vom Bayerischen Landesamt f√ľr Umwelt (LfU) gef√∂rderten Vorhabens zur Energieeffizienz auf Kl√§ranlagen zusammen. Dabei werden zun√§chst die potenziellen Energiequellen und -senken auf Kl√§ranlagen identifiziert und der Ist-Zustand bayerischer Kl√§ranlagen dargestellt. Abschlie√üend werden verschiedene Handlungsfelder auf ihre Eignung zur Verbesserung der Energieeffizienz auf Kl√§ranlagen untersucht und bewertet.

Dubiose Gesch√§fte - Umstrittenes Cross Border Leasing l√§sst Geb√ľhren steigen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2009)
Kommunen, die sich auf Cross Border Leasing Geschäfte mit amerikanischen Investoren eingelassen haben, geraten mehr und mehr in Bedrängnis. Nicht nur wegen der Finanzkrise. Viele Gemeinden suchen daher einen möglichst raschen und schadlosen Ausstieg.

Prozesse bleiben unsichtbar - Elektronischer Nachweis zur Entsorgung gefährlicher Abfälle
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2009)
T√∂nsmeier war das erste Unternehmen, das den kompletten Entsorgungsprozess √ľber elektronische Begleitscheine abwickelte ‚Äď mit Hilfe der Software Modawi der Consist ITU Environmental Software GmbH. Modawi erf√ľllt die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen f√ľr das elektronische Nachweisverfahren bei der Entsorgung gef√§hrlicher Abf√§lle (eANV). Es l√§uft routinem√§√üig und nicht nur im Testbetrieb.

Risikobasierte Budgetierung von Instandhaltungsma√ünahmen f√ľr Gas- und Wassernetze
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2009)
Organisation, Prozesse und Asset Management-Methoden sind heute stark miteinander verkn√ľpft. Es wird dargestellt, wie ein risikobasiertes Asset Management aussehen kann und wie die daraus abgeleiteten Strategien bei modernen Energieversorgern ihre Implementierung und Umsetzung finden.

Energieeinsparung durch verfahrenstechnische und betriebliche Optimierung auf Kl√§ranlagen - Beispiele aus √Ėsterreich
© TU M√ľnchen - Lehrstuhl f√ľr Siedlungswasserwirtschaft (7/2008)
Bewusster und sorgf√§ltiger Umgang mit elektrischer und thermischer Energie auf Kl√§ranlagen ist aus wirtschaftlichen und √∂kologischen Gr√ľnden sinnvoll und notwendig. Energieeinsparungen sind vor allem in der Planungsphase und durch laufende Optimierung im Betrieb erzielbar. Energieanalysen stellen daher ein wesentliches Instrument zur Erh√∂hung der Effizienz von Kl√§ranlagen dar. Die gr√∂√üten Strom-Verbraucher auf Kl√§ranlagen sind die Bel√ľftungsaggregate.

Untersuchungen zur Auswirkung von Fremdwasser auf die Betriebskosten einer Kläranlage
© TU M√ľnchen - Lehrstuhl f√ľr Siedlungswasserwirtschaft (7/2008)
Gem√§√ü Energiehandbuch [Handbuch Energie in Kl√§ranlagen, 1999] besteht der erste Schritt zur effektiven Energiebedarfsreduktion darin, den Abwasseranfall auf Kl√§ranlagen zu reduzieren. Fremdwasser ist Abwasser, das keiner Behandlung bedarf. Entsprechend der europ√§ischen Norm EN 752-1 [1995] wird Fremdwasser als ein unerw√ľnschter Abfluss in einem Entw√§sserungssystem beschrieben. Bereits bei der Abwasserableitung f√ľhrt der Zufluss von Fremdwasser und Regenwasser √ľber die Kanaldeckel und durch Infiltration in den Schmutzwasserkanal zu Problemen.

Auswirkungen von Bauverfahren und Bauweise auf die operativen Netzkosten Premium
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2008)
Einflussfaktoren f√ľr Netzkosten ‚Ė† Die kontinuierliche Verbesserung der Wirtschaftlichkeit ist im ureigenen Interesse eines jeden Versorgungsunternehmens. Die konsequente Nutzung sinnvoller Einsparpotenziale ist st√§ndige Aufgabe der F√ľhrungskr√§fte. Doch welche Auswirkungen haben Bauweise und Bauverfahren auf die operativen Netzkosten? Zu diesem Themenkomplex gibt der DVGW-Hinweis W 409 Hilfestellung.

Modernisierung und Automatisierung von Kleinwasserkraftanlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2008)
Kleine Wasserkraftanlagen im Leistungsbereich von unter 1¬†MW pro Maschine sind technisch sehr weit ausgereift und besitzen hohe technische Verf√ľgbarkeiten. Unter dem Kostendruck, der aus wachsenden √∂kologischen Anforderungen, steigenden Kosten f√ľr Stahl und der Erschlie√üung √∂konomisch schwieriger Standorte insbesondere bei Niederdruckanlagen entsteht, sind sowohl bei neuen Anlagen aber auch bei der Modernisierung bestehender Anlagen immer wieder Innovationen notwendig, um einen wirtschaftlichen Betrieb zu erm√∂glichen. Der Beitrag gibt einen kurzen √úberblick √ľber typische Modernisierungsma√ünahmen, stellt neue Technologien und Trends bei kleinen Turbinen vor und schlie√üt mit dem Stand der Technik bei drehzahlvariablen Konzepten ab.

< .  2  3  4  5  6 . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?