Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Globale FĂĽhrungsrolle bei Wasserstofftechnologien sichern
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (10.06.2020)
Bundesregierung verabschiedet Nationale Wasserstoffstrategie und beruft Nationalen Wasserstoffrat

VKU zur Nationalen Wasserstoffstrategie
© VKU (10.06.2020)
Das Bundeskabinett hat heute die Nationale Wasserstoffstrategie beschlossen. Dazu sagt VKU-Hauptgeschäftsführer Ingbert Liebing:

Sackgasse Wasserstoffstrategie
© ASK-EU (10.06.2020)
Hohe Importabhängigkeit, zu wenig Energieeffizienz, E-Fuels keine Alternative für die Verkehrswende

Stadtluft wird sauberer: Zahl der Städte über dem NO2-Grenzwert halbiert sich im Jahr 2019
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (09.06.2020)
Finale Messdaten zur Stickstoffdioxid-Belastung belegen RĂĽckgang

Greenpeace-Umfrage: Mehrheit wünscht sich nachhaltige Veränderungen nach Corona
© ASK-EU (29.05.2020)
Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland ist bereit, ihren Lebensstil zugunsten einer lebenswerten Welt zu verändern.

Die Bundesregierung will sich verstärkt für ein Recycling von Rohstoffen sowie für eine Rohstoffgewinnung im Inland einsetzen
© Deutscher Bundestag (04.02.2020)
Bedeutung heimischer Rohstoffe im Fokus

ZENAPA-Konferenz 2019 auf :metabolon
© ASK-EU (03.06.2019)
Lindlar / :metabolon – ZENAPA steht für „Zero Emission Nature Protection Areas“ und bringt das Projektziel der CO2 neutralen GroßSchutzGebiete (GSG) bereits im Projektnamen zum Ausdruck. Wie der Ressourcen- und Klimaschutz in der Praxis aussehen kann und vor allem, dass es keinen Widerspruch zwischen Ökologie und Ökonomie geben muss, sondern dass Ressourcenschutz sich wirtschaftlich darstellen lässt, das war das zentrale Thema der ZENAPA-Konferenz am Dienstag, den 21. Mai 2019, auf dem Standort :metabolon des Entsorgungszentrums Leppe in Lindlar.

Bundesumweltministerin Schulze präsentiert Eckpunkte einer "Umweltpolitischen Digitalagenda"
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (07.05.2019)
Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellt stellte am 07. Mai auf der Konferenz re:publica Eckpunkte einer "Umweltpolitischen Digitalagenda" vor. Darin skizziert sie in zehn Thesen ihre Vision einer zukunftsfähigen Digitalisierung. Die Eckpunkte sind unterlegt mit konkreten Vorschlägen und Ideen, die die Ministerin zur Diskussion stellt. Bis Ende des Jahres wird das Bundesumweltministerium daraus im Dialog mit Anwenderinnen und Anwendern, Entwicklerinnen und Entwicklern, Nutzerinnen und Nutzern eine "Umweltpolitische Digitalagenda" erarbeiten.

VeranstaltungsrĂĽckblick POLLUTEC Nov. 2018: Voller Erfolg fĂĽr nachhaltigen Branchentreff
© ASK-EU (15.01.2019)
Die Ausgabe 2018 der Pollutec hat einmal mehr den einzigartigen Charakter dieses internationalen Events, das zum Pflichttermin der Umweltindustrie geworden ist, bestätigt. 70.076 Teilnehmer aus 128 Ländern kamen dort zusammen und bestätigten 40 Jahre nach der Gründung der Messe, dass Umwelt- und Energiefragen nach wie vor für Branchenprofis Priorität haben. Das Feedback aus ersten Umfragen präsentiert sich sehr positiv für die jüngste Messeausgabe. Sie bestätigt den Anspruch der Pollutec, zum Referenzevent und sogar zum Pflichttermin für alle Beteiligten der Umweltindustrie und der Green Economy geworden zu sein.

Gewerbeabfallverordnung 2018 – mehr Recycling oder nur Papiertiger?
© DGAW - Deutsche Gesellschaft fĂĽr Abfallwirtschaft e.V. (08.11.2018)
Führt die neue Gewerbeabfallverordnung zu mehr Recycling? Wann greifen die Getrennterfassungs- pflichten, wann die Vorbehandlungspflichten? Wie ist mit den unbestimmten Rechtsbegriffen „technische Unmöglichkeit“ und „wirtschaftliche Unzumutbarkeit“ umzugehen? Welche Dokumentations-pflichten treffen Erzeuger, Besitzer und Entsorger? Wird die neue Verordnung überhaupt vollzogen? Diese und andere Fragen rund um die neue Gewerbeabfallverordnung diskutierten am 08.11.2018 auf einer DGAW-Regionalveranstaltung West anlässlich der Messe RECYCLING TECHNIK in Dortmund 5 Referenten mit zahlreichen interessierten Teilnehmern.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?