Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

EU-Lieferkettengesetz: Annahme erneut gescheitert
© BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (01.03.2024)
Enthaltung Deutschlands verhindert Lieferkettensorgfaltspflichten – Gefahr für dringend notwendige Verpackungsverordnung

Revision der Abfallrahmenrichtlinie für Lebensmittel- und Textilabfälle
© BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (01.03.2024)
Verband kritisiert Kompromissänderungen

Start der Datenerhebung zum neuen Stoffstrombild Kunststoffe: Der Report zum Kunststoffmarkt in Deutschland
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (01.03.2024)
„Wir wollen das Kunststoffrecycling weiter entwickeln, daher brauchen wir gutes Datenmaterial. Wo sind wir gut, wo müssen wir besser werden? Auf diese Fragen kann die Studie „Stoffstrombild Kunststoffe“ wichtige Hinweise geben," erklärt Thomas Probst, bvse-Experte für das Kunststoffrecycling.

13. DGAW – Wissenschaftskongress am 15. und 16.02.2024 an der TU Wien
© DGAW - Deutsche Gesellschaft fĂĽr Abfallwirtschaft e.V. (01.03.2024)
Hochwertige Leistungsschau der akademischen Forschung zur Kreislaufwirtschaft

Ministerrat beschlieĂźt Fortschreibung der Landesstrategie Ressourceneffizienz
© Ministerium fĂĽr Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-WĂĽrttemberg (01.03.2024)
Mit der Fortschreibung leistet das Land einen wichtigen Beitrag, um Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen. Denn es ist klar: Ressourceneffizienz bedeutet nicht nur eine durchdachte Nutzung knapper Ressourcen und weniger Abhängigkeit von globalen Lieferketten, sondern auch aktiven Umweltschutz.

Papierindustrie 2023: Deutlicher RĂĽckgang nach Aufholjagd
© ASK-EU (01.03.2024)
Die deutsche Papier- und Zellstoffindustrie mit ihren rund 46.000 Beschäftigten hat im vergangenen Jahr einen deutlichen Rückgang bei Produktion und Absatz hinnehmen müssen. Die Aufholjagd der Nach-Corona-Jahre ist gestoppt. Die Kennzahlen für die Branche sind schlecht wie lange nicht mehr.

Neu organisierte Recyclingkette fĂĽr Kunststoffe
© ASK-EU (01.03.2024)
Ein Großteil der täglich genutzten Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände besteht aus Kunststoffen, die auf Erdöl basieren. Allein in Deutschland fallen jährlich rund sechs Millionen Tonnen kunststoffhaltige Abfälle an. Nur etwas weniger als die Hälfte davon werden werkstofflich recycelt, die restlichen gut 50 Prozent werden einer energetischen Verwertung zugeführt. Bei der Verbrennung der Abfälle wird das Treibhausgas CO2 freigesetzt. Aus Klima- und Umweltschutzsicht ist es daher wichtig, mehr Kunststoffe im Kreislauf zu halten. Im Leitprojekt Waste4Future entwickeln acht Fraunhofer-Institute neue Konzepte und Verfahren, um das werkstoffliche Recycling von Kunststoffen signifikant zu erhöhen.

Start der Datenerhebung zum neuen Stoffstrombild Kunststoffe
© BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (29.02.2024)
Der Report zum Kunststoffmarkt in Deutschland

Europaabgeordneter Jens Gieseke (EVP) diskutiert Zukunftsfragen der Autoverwerter und die geplante End-of-life-Vehikel (ELV) Verordnung der EU mit Recycling-Verbänden
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (29.02.2024)
Der Europaabgeordnete Jens Gieseke führte letzte Woche in Ihlow nahe Emden ein aufschlussreiches Gespräch mit Vertretern der Recycling-Verbände bvse, BDSV und VDM über zukünftige Herausforderungen und Chancen in der Automobilindustrie.

Auszeichnung des KSJ-Wertstoffhofs Nord in Jena als „Grüner Wertstoffhof“
© VKU (28.02.2024)
Kommunale Wertstoffhöfe erfahren eine wachsende Bedeutung für eine nachhaltige Abfallentsorgung. Sie leisten durch eine ausdifferenzierte und stoffspezifische Abfalltrennung einen wertvollen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. So stehen sie als moderne und verlässliche Recyclingzentren für Umweltgerechtigkeit und eine gelebte Kreislaufwirtschaft.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?