03/2002 - Internationale Abfallwirtschaft


Nicht nur Wasser und Luft
Anke Wienand, Vice President & CEO Europe Karl-Wilhelm Ambratis
Bei der Projektförderung durch die Weltbank kommt die Abfallwirtschaft nicht zu kurz
Abfallwirtschaft weltweit
Dr.-Ing. Heike Santen, Dipl.-Ing. Antje Klauß-Vorreiter, Dipl.-Ing. Frank Schweizer, Dipl.-Ing. Bence Huba
Erfolgversprechende Investitionen der Privatwirtschaft müssen sich an den Rahmenbedingungen und lokalen Anforderungen der jeweiligen Länder orientieren
Dezentrale Kompostierung in Indien
Dipl. Wirt-Ing. (FH) Silke Rothenberger, Dipl. Geologe Christian Zurbr√ľgg
Das vielversprechende Engagement der Bürger und des Privatsektors braucht die Unterstützung der städtischen Behörden
Abfallwirtschaftskonzept Chivor
Dipl.-Ing.(TU) Werner P. Bauer,
Kolumbien sucht mit bayerischer Unterst√ľtzung den Einstieg in eine moderne Abfallwirtschaft
Zugang zu Wissen
Dr.-Ing. Lars Jörgens, Dipl.-Ing.(TU) Werner P. Bauer
„Foro-Z“, das lateinamerikanische Internetportal für die Abfallwirtschaft, vermittelt auf moderne Weise Fachinformationen und Praxisbezug
Osteuropa holt auf
Dipl.-Ing. Beata Bagi
Die professionelle Kompostierung in Ungarn ist auf dem besten Wege
Europa behandelt biologisch
Dipl.-Ing. Josef Barth
Die Getrenntsammlung mit Kompostierung oder Vergärung der organischen Abfällen setzt sich europaweit durch
Angepaßte Technik
Prof. Dr.-Ing. Klaus Fricke, Dr.-Ing. Heike Santen
Biologische Verfahren können bei der Lösung von Abfallproblemen in Entwicklungsländern eine wichtige Rolle spielen
Kein Projekterfolg ohne qualifiziertes Personal
Dipl. Ing. Caroline Werner, Dipl.-Ing. Rüdiger Heidebrecht
Die Aus- und Weiterbildung schaffen die Grundlage für eine erfolgreiche Abfallwirtschaft in Entwicklungsländern und Reformstaaten
Chancen und Risiken
Marek Wallenfels
In Schwellen- und Entwicklungsländern muß die Privatwirtschaft mit einer zielgerichteten Strategie in den Entsorgungssektor eingebunden werden
Umweltwirtschaft und Exportstärke
Niedersachsen will mittelständische Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten unterstützen
Fakten auf Abruf
Dr. Harald Friedrich, Dr. Karl-Heinz Striegel
Das Land Nordrhein-Westfalen legt erstmals eine zusammenhängende Darstellung der Entsorgungsinfrastruktur für Industrie – und Gewerbeabfälle vor
Auf Sparflamme geschaltet
Dr.-Ing. Tanja Scheelhaase
Mechanisch-biologisch vorbehandelte Restabfälle ermöglichen im Hinblick auf Langzeitemissionen und Ablagerungsverhalten eine weitgehend nachsorgefreie Deponie
Lexikon der Nachhaltigkeit online!
Deutsches Internetportal für die Nachhaltige Entwicklung
Der globale Markt erfordert individuelle Lösungen
Prof. Dr. Ing. habil. Werner Bidlingmaier, Prof. Dr.-Ing. Klaus Fricke
Deutschland verfügt über hochentwickelte Technologien und umfangreiches Planungs-Know-how. Das Augenmerk sollte jedoch verstärkt darauf gerichtet werden, wie man dieses bewährte Potential in einem anderem Umfeld in angepaßter Form einsetzen kann. International marktfähig ist nicht eine hochentwickelte Technologie, sondern eine exzellente Technologie, die sich individuell anpassen läßt.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...