Wasser und Abfall 11/2012


Behördliches Genehmigungsmanagement in Hessen
Maria Ertl, Dr. Marita Mang
Die fristgerechte Durchf√ľhrung von rechtssicheren Genehmigungsverfahren stellt besondere Anforderungen an die Genehmigungsbeh√∂rde, gilt es doch eine Vielzahl von materiellen und verfahrensrechtlichen Bestimmungen zu beachten. Zugleich m√ľssen die Interessen der Antragsteller nach einem schnellen und unb√ľrokratischen Verfahren mit den berechtigten Anliegen der Bev√∂lkerung und der Umweltverb√§nde in Einklang gebracht werden.
Kreislaufwirtschaft und Gewässerschutz
Ute Göttlicher-Schmidle
27. BWK Bundeskongress vom 20. ‚Äď 22. September 2012 in Wiesbaden
Das neue Wasserentnahmeentgelt in Rheinland-Pfalz
Vera M√ľller
EntAm 1. Januar 2013 wird in Rheinland-Pfalz das neue Wasserentnahmeentgeltgesetz in Kraft treten. Rheinland-Pfalz ist damit das dreizehnte Bundesland, das einen ‚ÄěWassercent‚Äú einf√ľhrt. Die wesentlichen Merkmale des Gesetzes und die Motive des Gesetzgebers werden erl√§utert.
Genehmigungsmanagement der Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Dr. Harald Noichl, Safoura Madani
Kommunale, gewerbliche und industrielle Investitionsvorhaben erfordern eine sorgf√§ltige Planung, ein transparentes Genehmigungsverfahren und nicht zuletzt eine rechtssichere Genehmigungsentscheidung. Dabei ist ein professionelles Genehmigungsmanagement eine wichtige Grundlage f√ľr die Kosteneffizienz und Planungssicherheit der Vorhaben.
Sonderabfalldeponie Hoheneggelsen - Standortbestimmung im Rahmen der Nachsorgephase
Dipl.-Ing. (FH) Henning Schröder
Wenn die zust√§ndige Beh√∂rde zu dem Schluss kommt, dass aus dem Verhalten einer stillgelegten Deponie zuk√ľnftig keine Beeintr√§chtigungen des Wohls der Allgemeinheit zu erwarten sind, kann sie die Kontroll- und √úberwachungsma√ünahmen aufheben und den Abschluss der Nachsorgephase feststellen. F√ľr die als Grubendeponie betriebene Sonderabfalldeponie Hoheneggelsen erfolgt anhand des derzeitigen Deponieverhaltens unter Ber√ľcksichtigung der besonderen standortspezifischen Verh√§ltnisse eine erste Standortbestimmung auf dem Weg zur Entlassung aus der Nachsorge.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...