Wasser und Abfall 09/2013


K√ľstenschutz und Hochwasserschutz: Neubau der Deiche im Raum Horneburg, Landkreis Stade
Dipl.-Ing. Friedrich Tönjes
Die Deichverb√§nde der I. Meile Altenlandes und der II. Meile Alten Landes f√ľhren K√ľsten¬≠schutzma√ünahmen an der Aue und L√ľhe, einem Nebenfluss der Tideelbe in Niedersachsen, durch. Weitere Ma√ünahmen m√ľssen folgen, um auch den Hochwasserschutz f√ľr seltenere Hochwasserereignisse zu gew√§hrleisten. Insbesondere muss ein Hochwasserentlastungs¬≠polder errichtet werden.
Kleientnahme im Deichvorland: Notwendigkeiten und Möglichkeiten
BD Dipl.-Ing. Kai Wienken
Der K√ľstenschutz wird in Niedersachsen weitestgehend durch den gr√ľnen Deich realisiert. Diese Bauweise hat sich √ľber Jahrhunderte bew√§hrt, doch der daf√ľr erforderliche Kleiboden wird knapp. Ein Baustein zur L√∂sung dieses Problems ist die Entnahme von Kleiboden im Deichvorland. Das wird seit Jahrhunderten praktiziert und jetzt unter neuen Vorzeichen wiederentdeckt.
Bewertung sommertrockener Bäche des Tieflandes auf Basis des Makrozoobenthos
Dr. Elisabeth M√ľller-Peddinghaus, Dr. Thomas Korte, Dr. Mario Sommerh√§user
F√ľr tempor√§re Flie√ügew√§sser wie die sommertrockenen B√§che gibt es bundesweit noch kein biologisches Bewertungsverfahren zur Erfassung des √∂kologischen Zustands. Innerhalb des Projektes dynaklim wurde ein solches Bewertungssystem entwickelt.
Grundwasserf√∂rderung f√ľr eine tempor√§re Bef√ľllung der Penkuner Seen in zuk√ľnftigen Niedrigwasserzeitr√§umen
Dr. Stephan Hannappel, Dipl.-Ing. Thomas Will, Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Fichte
F√ľr die Schlossseenkette bei Penkun im S√ľdosten Mecklenburg-Vorpommerns ist eine Anhebung der Seewasserspiegellagen vorgesehen. Standorte f√ľr m√∂gliche Grundwasserentnahmen wurden hydrogeologisch erkundet. Veranlassung f√ľr diese √úberlegungen war der R√ľckgang des Seewasserspiegels der Schlosssee-Seenkette.
Anforderungen der Praxis an k√ľnftige¬†Regelungen zur Verwertung mineralischer Abf√§lle
Wolfgang Marbach
In Deutschland fallen j√§hrlich etwa 250¬†Mio.¬†t mineralische Abf√§lle an. Obwohl die Recycling¬≠branche alles unternimmt, um diese Stoffe bestm√∂glich zu verwerten und in den¬†Wirtschafts¬≠kreislauf zur√ľckzuf√ľhren, wird diese Aufgabe bald nicht mehr zu bew√§ltigen sein. Deshalb m√ľssen die notwendigen Weichen zur Sicherstellung der Entsorgung jetzt gestellt werden.
Entwicklung der Geodateninfrastruktur ‚ąí INSPIRE
Armin M√ľller
Geodaten sind aus der Arbeit von Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik nicht mehr wegzudenken. Probleme bei deren Verf√ľgbarkeit, Integration, Qualit√§t, Organisation, Zug√§nglichkeit und √ľbergreifender Nutzung haben zur EU-INSPIRE-Richtlinie gef√ľhrt, die nun die Entwicklung von angebotsorientierter Bereitstellung hin zu nachfrageorientierte Verwendbarkeit der Daten erfordert.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...