Wasser und Abfall 10 2016


Einsatz von CE-gekennzeichneten Bauprodukten im Gewässerschutz
Martin Böhme
Der europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 16. Oktober 2014 festgestellt, dass die in der Bauregelliste B Teil 1 der Länder enthaltenen technischen Zusatzanforderungen als nationale Anforderungen an europäisch harmonisierte Bauprodukte unzulässigerweise den freien Warenverkehr im EU-Binnenmarkt behindern. Das Urteil hat zur Folge, dass auch im Wasserrecht Anpassungen beim anlagenbezogenen Gewässerschutz und bei Abwasseranlagen erforderlich werden. Die Herausforderung ist dabei, den Gewässerschutz nicht zu schmälern.
Verbesserung des Grundwasserschutzes bei Wärmepumpenanlagen
Dipl.-Ing. (TH) J√ľrgen Bonin, Johannes Junge
Gut geplante W√§rmepumpenanlagen sind ein Segen f√ľr die Betreiber und die Umwelt, ohne das Grundwasser zu belasten. Anders sieht dies bei unsachgem√§√ü ausgef√ľhrten W√§rmepumpenanlagen aus. Untersuchungen von Beispielen aus der Praxis zeigen zum Teil erhebliche Kontaminationen des Grundwassers mit Glykol. Diese w√§ren mit dem Geo-Protector vermeidbar gewesen.
Managementverfahren zur Bekämpfung einer invasiven Wasserpflanzenart
Dr. Andreas Hussner, Martin Windhaus, Dr. Uwe Starfinger
Anhand des Gro√übl√ľtigen Heusenkrauts wird die erfolgreiche Bek√§mpfung einer invasiven Wasserpflanzenart beschrieben, die gem√§√ü der EU Verordnung 1143/2014 zuk√ľnftig in Deutschland bek√§mpft werden muss. Die Erfahrungen werden helfen, zuk√ľnftig weitere Vorkommen dieser Art und weiterer invasiven Wasserpflanzenarten in Deutschland erfolgreich bek√§mpfen zu k√∂nnen.
Regionales Verbundsystem Westeifel ‚Äď Wasserversorgung, Energie, Kommunikation
Arndt M√ľller
Mit dem Regionalen Verbundsystem Westeifel entsteht ein sparten√ľbergreifendes Infrastrukturprojekt in der Eifel f√ľr Trinkwasserversorgung, Erzeugung regenerativer Energie, Energieoptimierung und Ausbau des Glasfasernetzes. Das Projekt verbindet Versorgungssicherheit, Klimaschutz und Strukturentwicklung
Leistungsbilder in der oberflächennahen Geothermie
Prof. Dr. Simone Walker-Hertkorn, Dr. Markus K√ľbert, Florian Schwinghammer
Eine optimale Nutzung der oberfl√§chennahmen Geothermie erfordert klare Regelungen zur Planung und Herstellung der Anlagen sowie zur Honorierung der fachplanerischen Leistungen. Die bisher vorhandenen L√ľcken sind nun geschlossen.
Beheizung einer Lager- und Montagehalle mit Erdwärme ohne Wärmepumpe
Prof. Dr. Simone Walker-Hertkorn, Florian Schwinghammer
Bei entsprechender Gebäudenutzung, optimaler energietechnischer Konstruktion und verhältnismäßig hohen Untergrundtemperaturen kann die Konkurrenzfähigkeit erdgekoppelter Wärmepumpenanlagen gesteigert werden. In einem Pilotprojekt konnte sogar auf die zwischengeschaltete Wärmepumpe verzichtet werden.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...