01/2004 - Elektroverordnung

Programme für die Praxis


Datendrehscheibe
Peter Gaschick-Wolff, Dr. Karl-Heinz Striegel
Das Land Nordrhein-Westfalen stellt ein integriertes Abfallinformationssystem im Internet zur Verfügung
Zement hat kurze Beine
Prof. (apl.) Dr. Uwe Lahl
Dieses Wochenende in den Hauptnachrichten konnte man es verfolgen. Der führende Mittelständler der deutschen Zementindustrie hatte mobilisiert. Samt Betriebsrat und Mitarbeiterschar tauchte er vor dem Bundeswirtschaftsministerium auf und protestierte. Sein Protest galt dem Emissionshandel. Seine Sorge war die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Standorte. Der Emissionshandel wurde aufgrund seiner Kostenbelastungen für die Schwenk-Zement-Gruppe als ökonomischer K.-O-Schlag dargestellt. ‚Schwenk kann die Kosten nicht tragen, die heimischen Arbeitsplätze sind daher in Gefahr’. Der Bundeswirtschaftsminister übernahm das Megaphon und vertrat seine Sicht der Dinge. Ende des Kurzberichts.
Wandel durch Handel
Prof. (apl.) Dr. Uwe Lahl
Als Grundlage für den künftigen Emissionshandel in Deutschland wurden in einer bundesweiten Erhebung die CO2-Emissionen ermittelt
Kontinuierlicher Lernprozeß
Diplom-Volkswirtin Susanne Wittek, Dr.-Ing. Sven Grieger
Die Weiterbildung von Konstrukteuren schafft die Basis für die effektive Umsetzung des Produktrecyclings
Öko-Visionen
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Dipl.-Biol. Frieder Söling
Die umweltorientierte Beschaffung und Nutzung von IT- und Kopiergeräten führt zu signifikanten Umweltentlastungen
Elektroverordnung auf der Zielgeraden
Dr. jur. Holger Thärichen
Der jüngste Arbeitsentwurf des BMU zur Umsetzung der WEEE-Richtlinie in deutsches Recht birgt neuen Diskussionsstoff
Auf Umwegen
Dr. Dieter Kaltenmeier, Dr. Harald Schönberger
Die IVU-Richtlinie kann mittelbar zur Minimierung der Abwasserbelastungen aus der Industrie beitragen
Gegen den Trend zur M√ľllkippe

Das Bundesumweltministerium plant eine Verordnung √ľber die Verwertung von Abf√§llen auf Deponien √ľber Tage
Initiativbericht
Fortschritte bei der Umsetzung der IVU-Richtlinie
Kalkulierbares Risiko
Dr.-Ing. Veronika Ustohalova, Jun.-Prof. Dr.-Ing. Tim Ricken, Prof. Dr.-Ing. Renatus Widmann
Das Emissionsverhalten von Siedlungsabfalldeponien soll mit einer prozeßorientierten, experimentell abgesicherten numerischen Simulation langfristig abgeschätzt werden
Im Kaskadenbetrieb
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Chem. Erwin Thomanetz
Die UV-H2O2-Technik bietet effektive Verfahren für die Behandlung von problematischen Industrieabwässern und Flüssig-Sonderabfällen
G√§render Prozeß
Prof. Dr.-Ing. Klaus Fricke, Dipl. -Ing. Axel H√ľttner, Prof. Dr. Rainer Wallmann, Dr.-Ing. Heike Santen, Prof. Dr.-Ing. Norbert Dichtl
Eine Untersuchung der Stickstoff-Problematik in Abfallvergärungsanlagen zeigt Ansatzpunkte und Lösungsmöglichkeiten für die Praxis auf
Informationen aus der Abfallwirtschaft
...
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...