02/2004 - Anaerobtechnik

Anpassungsfähige Konzepte


Großes Potential
, Prof. Dr. Ing. habil. Werner Bidlingmaier, Prof. Dr.-Ing. Klaus Fricke, Prof. Dr.-Ing. Rainer Stegmann, Prof. Dr.-Ing. Renatus Widmann
Die Zukunftschancen der wiederentdeckten Anaerobtechnologie sind deutlich erkennbar
Zeitsparend und einfach
Dr.-Ing. Annette Ochs, Prof. Dr.-Ing. Renatus Widmann
Mit einem neuartigen Schnellaufschluß kann die anaerobe Abbaubarkeit organischer Stoffgemische bestimmt werden
Neue Wege in der Vergärung
Dr.-Ing. Heike Santen, Prof. Dr.-Ing. Klaus Fricke, Dipl.-Ing. Christian Widmer, Thomas Engelhard
Die Perkolation als Vorbehandlungstechnik vor der Vergärung von Restabfällen verbessert die Energieausbeute
Alles geregelt
Dr.-Ing. Jan Liebetrau,
Die Prozeßstabilität und die Optimierung der Auslastung von Biogasanlagen können mit Online-Meßgrößen sichergestellt werden
Sinnvolle Varianten
Dipl.-Ing. Olaf Bade, Prof. Dr.-Ing. Rainer Stegmann
Zur Rückführung von Prozeßwasserkonzentraten in den Vergärungsprozeß liegen aussagekräftige Untersuchungsergebnisse vor
Ausgegorenes Ergebnis
Dr. Andreas Kirsch
Pflanzennährstoffe und organische Substanz aus Gärprodukten können vor allem in der Landwirtschaft zur Düngung und Bodenverbesserung eingesetzt werden
Beste Voraussetzungen
Dr.-Ing. Karl-Georg Schmelz
Biogene Abfälle können auf vielen kommunalen Kläranlagen mitbehandelt werden
Vielversprechende Perspektive
Dr.-Ing. Gerd Reinhold
In einer Studie wurden die Einsatzmöglichkeiten von Ko-Substraten in den landwirtschaftlichen Biogasanlagen Thüringens untersucht
Ferngesteuerte Hilfe
Prof. Dr. Ing. habil. Werner Bidlingmaier,
Anaerobtechnologie könnte die Lebensbedingungen in Flüchtlingslagern verbessern
Gute Ausgangsbasis
Dipl. Ing. Wolfgang Langer, Dr. Karl-Heinz Striegel,
NRW untersuchte den landesweiten Stand der Sammlung und Entsorgung von E-Schrott
Neue Performance
Dr.-Ing. Ralf Br√ľning
Fortschreitende Technik und die Konkretisierung der Elektroverordnung machen eine Überarbeitung der VDI 2343 notwendig
Preis und Leistung
Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH) Bernhard Lipowsky, Dipl.-Ing. Stefan Richter, Otto Bischlager
Der kommunalen Abfallwirtschaft drohen erneut tiefgreifende Änderungen, die sich auf die Kosten und damit die Abfallgebühren auswirken können
Suche nach neuen Antworten
Prof. Dr. Ing. habil. Werner Bidlingmaier
Die Anaerobtechnik in der Abfallwirtschaft erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die Steigerungsraten im Anlagenbestand liegen heute deutlich über denen der Kompostierung. Diese Entwicklung hat mehrere Ursachen. Hierzu zählt die Wertschöpfung durch die Energieproduktion, die durch das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) noch betont wird. Hinzu kommen die technischen Vorteile bei pastösen und flüssigen Abfällen, für die eine Kompostierung nur eingeschränkt in Frage kommt. Zudem gibt es standortbedingt Emissionsvorteile, da die Geruchsbelastung geringer ist. Wenn aber in der Praxis diese Technologie sich zunehmender Beliebtheit erfreut und wenn diese Technologie aus der Klärschlammfaulung gut erforscht ist, warum dann ein Schwerpunktheft zur Anaerobtechnik?
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...