März 2004


In China ist der Preis noch lukrativ - Der Handel mit Kunststoff-Abfällen nach Fernost boomt
Cerstin Gammelin
Die Einf√ľhrung des Zwangspfands und steigende Exporte von Kunststoffabf√§llen ruinieren hiesige Recycling-Anlagen. Gleichzeitig lernt eine neue Branche laufen ‚Äď die der europ√§isch-asiatischen Kunststoff-Abfall- H√§ndler. Sie sorgen f√ľr ein preiswertes Verbringen nach Fernost ‚Äď wenn auch ohne belastbare Umweltzertifikate.
Sinneswandel in Br√ľssel - Rethmann-Tagung in der Zeche-Zollverein offenbart Paradigmenwechsel
Bernd Waßmann
Die europ√§ische Umweltpolitik steht wieder einmal vor einer dramatischen √Ąnderung. Auf einer Veranstaltung des L√ľnener Entsorgers Rethmann wurde deutlich, wohin Br√ľssel gegenw√§rtig zielt. Vor allem die angestrebte europaweite Ausgabe von Recyclingquoten d√ľrfte auch in Deutschland noch heftig diskutiert werden. Schlie√ülich stehen damit nationale Branchen auf dem Spiel.
Daten per Definition - Round Table: Die Bussysteme f√ľr Kommunalfahrzeuge kommen in Fahrt
Bernd Waßmann
In den Fahrzeugen der Entsorgungswirtschaft werden immer mehr Komponenten elektronisch gesteuert. Damit fallen aus der Bus-Kommunikation Daten an, die von den Betrieben f√ľr eigene Zwecke genutzt werden k√∂nnen. Diese Bus-Systeme erreichen jetzt Serienreife. Bald werden etliche Komponentenanbieter aus dem Fahrzeugbereich das Zusatzangebot auf den Markt bringen. Grund genug, eine Diskussion √ľber Sinn und Zweck der neuen Daten zu f√ľhren.
‚ÄěFreudloser Zustand‚Äú - Die Altpapier-Entsorgung bereitet weiterhin Kopfzerbrechen
Anke Geilen
Der Streit um das k√ľnftige Vorgehen bei der Altpapierentsorgung setzt sich fort. W√§hrend sich Kommunen, DSD, Kartellamt und private Entsorger nicht auf einen geeigneten Weg einigen k√∂nnen f√ľrchtet die Papierindustrie um die Qualit√§t ihres Rohstoffs.
Kontrollierte Reinheit - Frankfurt sorgt f√ľr Ordnung auf den Stra√üen
Klaus Mieseler, Rüdiger Reuter
Um das Stadtbild in Sachen Sauberkeit zu verbessern, setzt die FES in Frankfurt ein Software- System ein, dass Reinheit messbar macht.
Am Main soll gr√ľner Strom flie√üen - Grundstein f√ľr Biomasse-Kraftwerk in Frankfurt ist gelegt
Anke Geilen
√Ėkologisch wertvolle Energie wird bald auch im hessischen Frankfurt- Fechenheim gewonnen. Der Bau des umweltfreundlichen Biomasse- Kraftwerks hat bereits begonnen. Ab 2005 soll die Anlage rund 20.000 Haushalte im Rhein- Main-Gebiet versorgen.
Fremde am Telefon nicht geduldet - Kunden-Service-Studie untersucht Enstorger-Interesse an Call-Centern
Burkhard Rieck, Dieter Lindauer
F√ľr die effizientere Abwicklung ihres Kundengesch√§fts setzen zahlreiche Unternehmen Call- Center ein. In der Abfallbranche hat sich diese Methode aber noch nicht durchgesetzt. Die Entsorger betrachten das Angebot externer Dienstleister mit Skepsis.
Alptraum oder Hoffnungsschimmer - BIfA befragt Entsorger zum Thema Liberalisierung
Dr. Jochen Cantner
√úber das f√ľr und wider zur Liberalisierung der Abfallwirtschaft sind sich die Entsorger uneins wie eh und je. Um ein klareres Meinungsbild √ľber das Thema Privatisierung zu erhalten, hat das Bayerischen Staatsministerium f√ľr Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (BStMUGV) das BIfA unl√§ngst mit einem entsprechenden Forschungsprojekt beauftragt.
Vorsprung durch Integration - Die Einf√ľhrung eines ERP-Systems muss gut durchdacht sein
Manfred Schuncke
Moderne integrierte Softwarel√∂sungen k√∂nnen wesentlich zum Erfolg eines Unternehmens beitragen. Was bislang in der Entsorgungswirtschaft nur in den K√∂pfen der Manager als Vision zu finden war, wird immer mehr zum realem Anspruch. Doch die Einf√ľhrung von ERP-Systemen verlangt nach einer detaillierten Planung.
Konzern will verkaufen - RWE Umwelt hat die Renditeziele nicht erreicht
Anke Geilen
Trotz umfangreicher Maßnahmen zur Kostensenkung hat RWE Umwelt die Renditeziele nicht erreicht. RWE-Vorstandsvorsitzender Harry Roels macht deshalb Nägel mit Köpfen: Ab 2005 steht die Umweltsparte des Konzerns zum Verkauf.
In die Zukunft investieren - Entsorger sollten Standard-Bordcomputer mit Vorsicht genießen
Uwe Neidhardt
Wer als Entsorger in Bordcomputer investiert, ist mit einem speziell auf die Branche zugeschnittenen System meist am besten bedient.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...