September 2005


Kurs-Korrektur - Frankreichs Abfallwirtschaft soll nachhaltiger werden
Heinz-Wilhelm Simon
In den letzten dreizehn Jahren hat die ,Grande Nation' die Beseitigung und Behandlung ihrer Abfälle in Ordnung gebracht. Nun macht sich das Land auf, die Abfallpolitik neu zu justieren. Anvisiert werden die Ziele Recycling und Vermeidung.
Substanz in Gefahr - Das deutsche Kanalnetz baut ab
Heinz-Wilhelm Simon
Um die unterirdische Infrastruktur scheint es schlimmer bestellt zu sein als ohnehin schon angenommen. Das gilt zumindest f√ľr die Abwasser-Ableitung. Von Umfrage zu Umfrage erh√∂hen sich die Schadenszahlen sowie die zur Behebung n√∂tigen Investitionen. Aktuell werden sie auf bis zu 55 Mrd. Euro gesch√§tzt.
Die unbekannte Größe - Das marode Leitungsnetz auf privatem Grund kennt kaum jemand
Heinz-Wilhelm Simon
Noch wei√ü man nicht viel √ľber das private Entw√§sserungssystem in Deutschland. Nur dass es doppelt so lang ist wie das √∂ffentliche und mindestens doppelt so marode. Dabei wird es langsam Zeit f√ľr die Eigent√ľmer, die Leitungen in ihrem Grund und Boden genauer zu inspizieren. Nur zehn Jahre bleiben ihnen noch sie abzudichten.
Umdenken erforderlich - Finanznot blockiert vielerorts die Kanal-Sanierung
Heinz-Wilhelm Simon
Seit geraumer Zeit f√ľhlen sich Deutschlands Kommunen nicht mehr in der Lage, ausreichend in die √∂ffentliche Infrastruktur zu investieren. Nicht einmal zum Erhalt ihrer Verm√∂genswerte scheinen die Mittel zu reichen. Das gilt insbesondere f√ľr das f√ľrs blo√üe Auge nicht sichtbare Entw√§sserungsnetz. Neue Wege beispielsweise √ľber Partnerschaften mit Privaten fassen nur z√∂gerlich Fu√ü, nicht zuletzt, weil sie einen tief greifenden Mentalit√§tswandel in den √∂ffentlichen K√∂pfen voraussetzen.
Zur√ľck zur Quelle - Outsourcing des Wasser-Managements in der Papierindustrie
Heinz-Wilhelm Simon
Anfangs ist es die Aussicht Kosten zu senken, die neugierig macht auf die technischen und organisatorischen Alternativen eines Externen Partners. Zum guten Schluss √ľberwiegt die Erleichterung, das leidige Wasser-Thema vom Tisch zu haben und sich endlich auf die eigentliche Aufgabe zur√ľckbesinnen zu k√∂nnen: die Erzeugung hochwertiger Papiere. Wie beides gelingen kann, zeigt beispielhaft ein Projekt aus Niederbayern.
Unterwegs mit Kanalratte und Labormaus - Die Stadt Nidderau geht bei der PR f√ľr ihre Kl√§ranlage eigene Wege
Bernd Waßmann
Kl√§ranlagen finden in der Bev√∂lkerung Interesse. Vor allem Sch√ľler wollen gerne wissen, was nach Gulli und Abfluss mit dem Abwasser geschieht. Allerdings: Die begleitende Literatur f√ľr die Besucher findet selten Begeisterung. Das hessische St√§dtchen Nidderau versucht es jetzt mit einem Comic-Strip.
Gebete im M√ľll - Abfallentsorgung auf dem Weltjugendtag mit Organisationsschw√§chen
Christa Friedl
Karneval, Rock am Ring und Christopher-Street-Day - K√∂ln z√§hlt zu denjenigen St√§dten in Deutschland, f√ľr die Massenveranstaltungen wahrlich nichts Ungew√∂hnliches sind. Gro√üe Abfallmengen geh√∂ren damit f√ľr die Entsorger der Region zum allt√§glichen Gesch√§ft. Die M√ľll-Lawine des katholischen Weltjugendtags allerdings hat alle Planungen √ľberrollt.
Lohnende Wiedergeburt - Recycling von Kunststoffabfällen rechnet sich
Dipl.-Ing. Michael Gutknecht
Im Kunststoff steckt ein großes rohstoffliches, werkstoffliches und letztlich energetisches Potential. Mit einem in Polen entwickelten Verfahren möchte die Gossler Envitec GmbH den Beweis erbringen, dass Kunststoffrecycling durchaus auch wirtschaftlich zu betreiben ist
Ignoranz der Verbraucher - Sammlung von Altbatterien stagniert
Martin Boeckh
Die von Batterieherstellern gegr√ľndete Stiftung Gemeinsames R√ľcknahmesystem (GRS) Batterien ist seit In-Kraft-Treten der Batterieverordnung im Oktober 1998 bundesweit f√ľr die unentgeltliche Batterier√ľcknahme und -entsorgung zust√§ndig. Sie zieht eine positive Bilanz ihrer T√§tigkeit. Andere sehen das anders.
Spiel mit dem Eis - Die Wissenschaft forscht am CO2-Problem
Susanne Donner
Die Kohlendioxid-Emissionen m√ľssen vermindert werden, so fordern es Politik und Klimaforscher. Die Aufgabe entpuppt sich als nicht gerade trivial, schlie√ülich entsteht bei fast allen Prozessen Kohlendioxid. Doch der Wissenschaft scheint es an Ideen nicht zu mangeln.
Zufriedenheit f√ľr alle - Abfallwirtschaftsbetriebe M√ľnchen betreiben innovative Personalpolitik
Michael Gestmann
Der kommunale Entsorger M√ľnchens befindet sich in einem radikalen Ver√§nderungsprozess. Vor einigen Jahren wurde stufenweise ein Betriebliches Optimierungs-Programm (B-O-P) eingef√ľhrt, um die internen Abl√§ufe und Prozesse effizienter zu gestalten. Parallel dazu wurde das gesamte Personal auf die strukturell-organisatorischen Ver√§nderungen vorbereitet.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...