Juli/August 2005


Geteilte Verantwortung - Der Startschuss f√ľr das E-Schrott-Recycling ist gefallen
Hans-Günter Stehr, Martin Boeckh
Ab 24. M√§rz 2006 gelten das ,Gesetz √ľber das Inverkehrbringen, die R√ľcknahme und die umweltvertr√§gliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikger√§ten' (ElektroG) und die europ√§ische WEEE-Richtlinie (Waste of Electrical and Electronic Equipment). Hersteller und Verbraucher sind in der Pflicht.
"Der Preis macht uns attraktiv" - Wolfgang Schertz √ľber Verpackungsverwertung und Wettbewerb
Bernd Waßmann
Der Markt beginnt sich allm√§hlich zu √∂ffnen, wie es EU-Beh√∂rden und Bundeskartellamt seit langem fordern. Neben dem Dualen System Deutschland AG etablieren sich langsam die Interseroh, K√∂ln, und Landbell in Mainz. Ob noch mehr eine Chance haben, bezweifeln Fachleute wie Wolfgang Schertz, Vorstandsvorsitzender bei Landbell. Allerdings tauchte im Juni mit dem Namen Contwin, ebenfalls K√∂ln, ein weiterer Anbieter auf, als er die Feststellung f√ľr Hamburg beantragte. Landbell beginnt bereits mit der Diversifikation und will auch in das Gesch√§ft mit Elektroaltger√§ten einsteigen.
Im freien Stil - Wettbewerb der Dualen Systeme
Heinz-Wilhelm Simon
Nun ist sie da, die freie Konkurrenz um Recycling und Verwertung von Verkaufsverpackungen. Zwei erfahrene Markteinsteiger und ein Newcomer versuchen, der marktbeherrschenden DSD AG Kunden abzuwerben. Und mitten im Preiskampf: die Entsorger.
Gehaltvolles Essen - Pilotanlage vergärt Lebensmittelreste zu Biogas
Dr. Uta Bilow
J√§hrlich fallen in Deutschland etwa 25 Mio. Tonnen Biom√ľll an, Tendenz zunehmend. Diese gewaltige organische Abfallmenge und die wachsenden Umweltbelastungen verst√§rken die Nachfrage nach umweltgerechten und wirtschaftlich rentablen Entsorgungswegen. Ein Sonderfall sind dabei Speisereste aus Kantinen und Lebensmittelbetrieben.
Arbeit erleichtert - Betriebsf√ľhrungssystem optimiert Abl√§ufe und Kosten
Martin Eckart
Um den Betrieb der Kl√§ranlagen und Sonderbauwerke zu optimieren sowie die gesetzlichen Auflagen seitens Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und Selbst√ľberwachungsverordnung Kanal (S√ľwVKan) f√ľr Anlagen im Abwasserbetrieb zu erf√ľllen, suchte der Wasserverband Eifel-Rur nach einem geeigneten Betriebsf√ľhrungssystem. Die Software-L√∂sung KANiO √ľberzeugte durch die einfache Integration in bestehende Systeme, die problemlose Erweiterbarkeit um zus√§tzliche Module und durch die rechtssichere Dokumentation aller Ma√ünahmen sowie die Verbesserung der Betriebsabl√§ufe.
Datenstrom im Kanal - Effiziente Schachtbewirtschaftung durch Transponder
Tobias Greve
Durch die so genannte Selbst√ľberwachungsverordnung Kanalisation (S√ľwVKan) sind Kommunen und Netzbetreiber verpflichtet, in regelm√§√üigen Abst√§nden den Zustand und die Funktionsf√§higkeit ihrer Kanalsysteme zu √ľberpr√ľfen. Somit kam es in der Kreisstadt Warendorf zu einem bis dahin einzigartigen Pilotprojekt.
Wegezoll f√ľr M√ľll - L√∂sungsans√§tze zur Optimierung bundesweiter Abfalltransporte
Prof. Dr.-Ing. Rolf Jansen, Markus Ohlbrecht, Wolfram Risse
Welche Folgen die deutsche Autobahnmaut f√ľr die Entsorgungswirtschaft hat, ist noch unklar. Fachleute rechnen mit einer Kostenexplosion. Zur Kostenminimierung gibt es jedoch neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden wie die prozesskettenbasierte Modellbildung, die in anderen Branchen bereits praktiziert wird. Die √úbertragung auf die Entsorgungsbranche muss allerdings durch die Entsorgungswirtschaft selbst erfolgen, meinen die Autoren vom Fachgebiet Logistik der Universit√§t Dortmund.
Special Operations - M√ľllwerker k√§mpfen um saubere Meter in der US-Hauptstadt
Vice President & CEO Europe Karl-Wilhelm Ambratis, Anke Wienand
"Cool bleiben" hei√üt die Devise, wenn es um die M√ľllentsorgung und die Stra√üenreinigung der US-amerikanischen Hauptstadt Washington geht. Ein teilweise √ľberalterter Fuhrpark und eine noch nicht vorhandene Kompostierm√∂glichkeit f√ľr die gro√üen Mengen an herbstlichem Laub geben der amerikanischen M√ľllentsorgung nicht gerade einen modernen Anstrich. Eine Reportage von jenseits des Atlantiks.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...